.
• Konzernverkäufe steigen um 35.0% auf CHF 239.1 Mio.
• EBITDA steigt von CHF 53.0 Mio. auf CHF 75.5 Mio. mit einer Marge von 31.6%.
• Betriebsgewinn EBIT steigt von CHF 40.3 Mio. auf CHF 61.9 Mio mit einer Marge von 25.9%.
• Reingewinn (Net Income) steigt von CHF 32.8 Mio. auf CHF 53.1 Mio. mit einer Marge von 22.2%.
• Seit Jahresbeginn Investitionen von über CHF 50 Mio. und Schaffung von 107 neuen Arbeitsplätzen, davon 77 in der Schweiz.

Ausblick:
• Verkäufe von CHF 500 Mio. werden bereits im Jahr 2021 erwartet.
• Bachem rechnet in den kommenden fünf Jahren mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von rund 15%.
• Für den Betriebsgewinn (EBIT) wird ein prozentuales Wachstum angestrebt, das über dem der Verkäufe liegt.
• In den nächsten fünf Jahren sind Investitionen von nun mehr als CHF 500 Mio. geplant, um die Kapazität über alle Standorte und Geschäftsfelder hinweg zu erweitern.

Thomas Meier, CEO von Bachem, zu den Ergebnissen des vergangenen Halbjahres: «Das erste Halbjahr 2021 ist für Bachem sehr gut gelaufen. Ich freue mich besonders, dass es uns gelingt, gleichzeitig das wachsende Geschäft, den Ausbau unserer Kapazitäten und den Aufbau unserer Belegschaft zu meistern. Bachem ist klar auf Kurs, die Unternehmensziele zu erreichen und über die kommenden Jahre hinaus nachhaltig und profitabel zu wachsen».

Konzernergebnisse
Die Bachem Gruppe (SIX: BANB) steigerte im ersten Halbjahr 2021 die Verkäufe in Schweizer Franken um 35.0% auf CHF 239.1 Mio. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen (EBITDA) stieg um 42.5% auf CHF 75.5 Mio. und der Betriebsgewinn (EBIT) stieg um 53.9% auf CHF 61.9 Mio. Damit erhöhten sich die EBITDA-Marge auf 31.6% (erstes Halbjahr 2020: 29.9%) und die EBIT-Marge auf 25.9% (erstes Halbjahr 2020: 22.7%). Der Reingewinn stieg um 61.8% auf CHF 53.1 Mio. und eine Marge von 22.2% (erstes Halbjahr 2020: 18.5%). Das Wachstum stützte sich auf alle Produktkategorien und Verkaufsregionen. Erfreulich sind dabei unter anderem mehrere Zulassungen von Kundenprodukten im ersten Halbjahr. Im Bereich kommerzielle Wirkstoffe (Commercial API) stieg der Umsatz um 35.8% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 auf CHF 148.2 Mio. In der Kategorie klinische Wirkstoffe (CMC Development) betrug das Wachstum 30.7% auf CHF 68.3 Mio. Das Geschäft mit Forschungschemikalien und Spezialitäten (Research & Specialties) wuchs um 43.7% auf CHF 22.6 Mio. Nach Verkaufsregionen aufgeschlüsselt, lag das Wachstum bei 41.3% in Europa/Asien und 29.5% in Nordamerika (alle Wachstumszahlen in Schweizer Franken).

Der Ausbau des Geschäftes zu den Oligonukleotiden verläuft nach Plan. Bis Ende 2021 ist die Inbetriebnahme weiterer Anlagen zur Oligonukleotidproduktion am Standort Bubendorf vorgesehen. Mittelfristig strebt Bachem in diesem Bereich nach wie vor einen Jahresumsatz von CHF 100 Mio. an und eine Marktposition unter den «Top 3» der Oligonukleotid-Auftragsentwickler und -Hersteller (CDMOs).

Bachem verfolgt ein globales Investitionsprogramm von über CHF 500 Mio. bis 2026. Im ersten Halbjahr 2021 wurden CHF 50.6 Mio. investiert, vornehmlich in den Bau und Ausbau neuer Produktionskapazitäten. Die genaue Investitionssumme wird den mittelfristigen Wachstumserwartungen laufend angepasst.

Der vollständige Halbjahresbericht 2021, inklusive der Slides für die Analysten- und Medienkonferenz, ist auf der folgenden Website einzusehen:
www.bachem.com/…

Über die Bachem Holding AG

Bachem ist ein führendes, innovationsgetriebenes Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von Peptiden und Oligonukleotiden spezialisiert hat. Mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot bietet Bachem pharmazeutischen und biotechnologischen Unternehmen weltweit Produkte für Forschung, klinische Entwicklung und kommerzielle Anwendung. Mit Hauptsitz in der Schweiz sowie Standorten in Europa, den USA und Asien ist Bachem international tätig und verfügt über eine 50-jährige Erfahrung und branchenweit einzigartige Fachkompetenz. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert. Weitere Informationen unter:

www.bachem.com.

Bachem feiert in diesem Jahr fünfzig Jahre Unternehmensgeschichte. Von Peter Groggs Geschäftsidee in den 70er-Jahren zum weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Peptiden und Oligonukleotiden. Eine Erfolgsgeschichte basierend auf Mut, Innovation, Qualität, Partnerschaft und einzigartigen Menschen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bachem Holding AG
Hauptstr. 144
CH4416 Bubendorf
Telefon: +41 (58) 5952021
Telefax: +41 (58) 5952043
http://www.bachem.com

Ansprechpartner:
Dr. Daniel Grotzky
Head Group Communications
Telefon: +41 (58) 595-2021
E-Mail: media@bachem.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel