Kühlschränke, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Fernseher und weitere Produkte müssen seit dem 1. März strengere Anforderungen an die Reparierbarkeit erfüllen. Seitdem werden die EU-weit vereinbarten neuen Ökodesign-Regeln angewendet. Für produzierende Unternehmen bedeutet das zusätzliche Informationspflichten, aber auch neue Chancen. Mit ecodesign-Methoden können Firmen ihre Produktentwicklung fit für kommende Anforderungen machen. Die im Auftrag des NRW-Umweltministeriums tätige Effizienz-Agentur NRW unterstützt sie dabei aktiv.

Die neuen EU-Vorgaben verpflichten Hersteller künftig, Ersatzteile über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und die betreffenden Produkte so zu gestalten, dass Komponenten mit herkömmlichen Werkzeugen zerstörungsfrei auseinandergebaut werden können. Auch müssen Reparaturinformationen mitgeliefert werden. Ziel ist es, die Lebensdauer von Produkten zu verlängern.


„Bisher wurden im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie vorrangig Energieeffizienzanforderungen gestellt“, sagt Lisa Venhues, ecodesign-Projektleiterin der Effizienz-Agentur NRW. „Zum ersten Mal werden nun auch Regelungen zur Langlebigkeit der Produkte getroffen, die insbesondere auf eine leichtere Reparatur hinwirken sollen.“

Design stellt Weichen für Umweltwirkung eines Produkts

Unternehmen, die ihre Produkte langlebiger, reparaturfähiger und ressourcenschonender gestalten wollen, können ecodesign-Methoden nutzen, um ihre Produktentwicklung zu verbessern. „ecodesign beschreibt dabei einen umfassenden Gestaltungsansatz mit dem Ziel, die Umweltbelastungen von Produkten und Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu senken“, erklärt Venhues.

Im Rahmen ihres ecodesign-Angebots vermittelt die in Duisburg ansässige Effizienz-Agentur NRW in Kooperation mit externen Beratern und Beraterinnen ecodesign-Ansätze und -Methoden und unterstützt so Betriebe aus NRW aktiv bei der Entwicklung ressourceneffizienter Produkte und Dienstleistungen.

„Mit ecodesign erschließen sich für Unternehmen auch neue Möglichkeiten – sei es die Entwicklung von Service-Angeboten und Rücknahmesystemen oder die Erschließung neuer Geschäftsfelder. Dadurch können Produkte, Komponenten und Materialien im Sinne einer Circular Economy länger im Nutzungskreislauf gehalten werden“, so Venhues.

Weitere Informationen zum ecodesign-Angebot der Effizienz-Agentur NRW erhalten Unternehmen unter www.ressourceneffizienz.de

Über Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

Erfahren Sie mehr unter www.ressourceneffizienz.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Effizienz-Agentur NRW
Dr.-Hammacher-Straße 49
47119 Duisburg
Telefon: +49 (203) 37879-30
Telefax: +49 (203) 37879-44
http://www.ressourceneffizienz.de

Ansprechpartner:
Thomas Splett
Pressesprecher
Telefon: +49 (203) 37879-38
Fax: +49 (203) 37879-44
E-Mail: tsp@efanrw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel