• Angebot umfasst ein Gesamtfinanzierungsvolumen von € 15 Mio. durch die Ausgabe von Wandelanleihen
  • Auch Sicherung des Working Capital Bedarfs für den aktuellen Hochlauf nach Corona abgedeckt
  • Finanzierung der erweiterten Marktstrategie für alternative Kraftstoffe und neue Antriebskonzepte

Die Baumot Group AG, Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, erhält eine Rahmenvereinbarung mit einem institutionellen Investor aus den USA über die Ausgabe von Wandelanleihen zur Sicherung des zukünftigen Wachstums.

Die Rahmenvereinbarung umfasst ein Gesamtvolumen von € 15 Mio. und hat eine Laufzeit von 3 Jahren. Die Mittel kann Baumot innerhalb des Zeitraums bei Bedarf zeitlich wie auch volumenmäßig flexibel in Tranchen abrufen. Die Ausgabe der Wandelanleihen ist dabei sowohl mit als auch ohne Bezugsrecht für Altaktionäre möglich. . Spätestens nach 12 Monaten erfolgt die Rückzahlung der Tranchen durch Wandelung in Aktien der Baumot Group AG. Die Wandelanleihen selbst werden zu 0% verzinst und sind unbesichert.


Marcus Hausser, Vorstandsvorsitzender der Baumot Group: «Diese Vereinbarung ist der letzte Meilenstein im Abschluss des Turnaround. Die Baumot Group wird sich nun konsequent neben dem Dieselbereich in neue Märkte weiterentwickeln. Davon ist auch der US-Investor überzeugt und bietet uns die Möglichkeit, das geplante Wachstum flexibel zu finanzieren.»

Stefan Beinkämpen, Vorstand der Baumot Group ergänzt: «Wir haben die Planung der zukünftigen Kooperations-, Wachstums- und Produktstrategie abgeschlossen – insbesondere mit Blick auf Produkte, die mit synthetischen Kraftstoffen und alternativen Antrieben zum Einsatz kommen werden, aber auch im Hinblick auf mögliche starke Partner, mit denen wir gemeinsam eine schnelle Umsetzung sicherstellen. Bei der Hauptversammlung am Montag werde ich dies noch ausführlich erläutern. Wenn uns nun diese Finanzierungsmöglichkeit offensteht, können wir sehr schnell in einen breiten Rollout starten

Über die Baumot Deutschland GmbH

Die Baumot Group AG ist ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt Baumot branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein. Zu den Branchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw sowie Busse) und Off-Road (z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder stationäre Anlagen).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: www.baumot.de

Die Aktie der Baumot Group AG notiert im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Baumot Deutschland GmbH
Eduard-Rhein-Str. 21-23
53639 Königswinter
Telefon: +49 (2244) 918-00
Telefax: +49 (2244) 918-375
http://baumot.de

Ansprechpartner:
Claudius Krause
cometis AG
Telefon: +49 (611) 205855-28
Fax: +49 (611) 205855-66
E-Mail: krause@cometis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel