„Zum kommenden 8. September erinnert die Deutsche UNESCO-Kommission ,an die Bedeutung von Alphabetisierung und Erwachsenenbildung‘. Ein wichtiges Thema, das eigentlich jeden Tag Chefsache sein sollte – in Politik, Bildungswesen und Gesellschaft. Dass beim UNESCO-Aktionstag vor allem die Fähigkeiten des Lesens und Schreibens im Zentrum stehen, ist absolut richtig angesichts der Tatsache, dass noch immer mehr als 750 Millionen Menschen weltweit diese Basiskompetenzen fehlen.

Ich möchte aber anregen, den Blick in diesem Zusammenhang noch deutlich zu weiten. Wir leben in einer immer digitaleren Welt, in der sich alle zehn Monate das Datenvolumen verdoppelt. Deshalb reicht das reine Anfertigen und Rezipieren des geschriebenen Wortes nicht mehr aus; eine weitere Schlüsselkompetenz ist von enormer Bedeutung: die Datenkompetenz.

Daten sind weltweit nahezu überall verfügbar – jeder generiert sie auf Schritt und Tritt, nutzt sie und wird mit ihnen sowohl im Beruf, als auch im Privatleben konfrontiert. Doch was tun wir mit den Daten? Und was tun die Daten mit uns? Wer es versteht, souverän mit Daten umzugehen, das Relevante in ihnen zu erkennen, mit validen Daten verständlich zu argumentieren und schließlich besser zu entscheiden, der wird zum Mitgestalter einer echten Analytics Economy: einer Digitalwirtschaft, die traditionelle Geschäftsmodelle transformiert und neue, datengetriebene Möglichkeiten hervorbringt. Aus Rohdaten speisen sich so echte Erkenntnisse – und ein realer Geschäftswert.


Das spielt volkswirtschaftlich bereits jetzt schon eine große Rolle und ist ein ernstzunehmender Prüfstein für die Wettbewerbsfähigkeit: in den Industrienationen ebenso wie in den aufstrebenden Emerging Markets. Eine neue von Qlik und IDC durchgeführte Studie illustriert das anschaulich: So verzeichnen rund drei Viertel der Unternehmen, die bereits in starke Daten-Pipelines und die entsprechende datenbasierte Unternehmens-Steuerung investiert haben, eine Steigerung von in etwa 17 Prozent in Sachen Effizienz, Umsatz und Gewinn. Investitionen in Datensouveränität zahlen sich also messbar aus. Für Organisationen aller Art und Größe ebenso wie für jene, die diese eigentlich ausmachen: ihre Menschen.

Es gibt bereits hervorragende Angebote zur gezielten Förderung der Datenkompetenz. Das weltweit tätige Data Literacy Project macht sich hier zum Beispiel sehr verdient. Es treibt mit dem Data Literacy Index und der ,Human Impact of Data Literacy‘-Untersuchung eine dezidierte, inzwischen mehrjährige Forschung zum Thema Datenkompetenz voran. Nutzen Sie die Chancen und helfen Sie mit, dass sich die Welt nicht in Daten-Gewinner und Daten-Verlierer aufteilt – sondern, dass jeder Mensch auch große Aufgaben und schwierige Herausforderungen datenbasiert adressieren und lösen kann!“

Statement: Wolfgang Kobek, SVP EMEA, Qlik

Über die QlikTech Deutschland GmbH

Qlik® hat eine Vision: Eine datenkompetente Welt, in der jeder mit Daten und Analysen Entscheidungsprozesse optimieren und komplexe Probleme lösen kann. Die cloudbasierte End-to-End-Plattform für Echtzeit-Datenintegration und -analyse von Qlik schließt die Lücke zwischen Daten, Erkenntnissen und Maßnahmen. Durch die Umwandlung von Daten in Active Intelligence sind Unternehmen in der Lage, fundierte Entscheidungen zu treffen, Umsatz und Rentabilität zu steigern und Kundenbeziehungen zu verbessern. Qlik ist in über 100 Ländern für mehr als 50.000 Kunden weltweit tätig.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2020 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™, Qlik GeoAnalytics™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

QlikTech Deutschland GmbH
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 58668-0
Telefax: +49 (211) 58668-299
http://www.qliktech.de

Ansprechpartner:
Alexander Klaus
Director Marketing D/A/CH
Telefon: +49 (211) 58668-410
Fax: +49 (211) 58668-599
E-Mail: presse@qlikview.com
Korbinian Morhart
Maisberger GmbH
Telefon: +49 (89) 419599-37
Fax: +49 (89) 9599-12
E-Mail: qlik@maisberger.com
Emma Deil-Frank
Maisberger GmbH
Telefon: +49 (89) 41959937-53
Fax: +49 (89) 419599-12
E-Mail: qlik@maisberger.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel