In direkter Nachbarschaft der Hochschule Bremen gibt es nun Deutschlands erste Fahrradzone. Nach vier Jahren ist das Fahrradmodellquartier, das von der Hochschule, dem ADFC und dem Stadtteilbeirat Neustadt angestoßen wurde, auch in der Straßenverkehrsordnung Realität. „Bremen ist bundesweit Vorreiter und Impulsgeber für diese Möglichkeit, eine Fahrradzone auszuweisen", kommentierte Dr. Maike Schaefer, Bremens Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, bei der offiziellen Widmung am 7. Juli 2020.

Durch Mittel aus der Nationalen Klimaschutzinitiative wurden Kopfsteinpflasterstraßen mit einem glatten Fahrbahnstreifen ausgestattet, Gehwegnasen und Fahrradständer eingerichtet. Die umliegenden Straßen erhielten sichere Überquerungsmöglichkeiten, neue Parkregelungen, Bike-sharing und Lastenradverleih, Luftpump- und e-Bike-Ladestationen entstanden und die Hochschule hat ein Fahrrad-Repair-Café eingerichtet.

„Mitwirkung beim Klimaschutz ist eine wissenschaftliche Aufgabe. Das Projekt leistet gerade durch seine deutschlandweite Vorreiterrolle einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag“, so Rektorin Karin Luckey. Eine Fahrradzone rund um den Campus unterstreiche darüber hinaus die Attraktivität der Hochschule als Studien- und Arbeitsort mitten in der Stadt.


Die Fahrradzone umfasst zwölf Straßen und rund 2,5 Kilometer Straßenraum in der Bremer Neustadt. Die neue Beschilderung reduziert die notwendigen Schilder von 86 bei herkömmlichen Fahrradstraßen auf insgesamt 22 in der Fahrradzone.

Weitere Informationen zum Projekt: https://www.hs-bremen.de/internet/de/forschung/projekte/detail/index_69274.html

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Lisa Schwarzien
E-Mail: lisa.schwarzien@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel