Fünf Architektinnen und Architekten aus Helsinki, Bangkok, Lausanne und Berlin stellen anhand ihrer viel beachteten Werke in der Background-Reihe der School of Architecture der Hochschule Bremen ihre „Standpunkte“ vor. Damit geben sie einen Einblick in das Schaffen als freie Architekten und in die Entstehung zeitgenössischer Architektur. Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 13 Uhr in Form von Lunch Lectures im Forum der School of Architecture der Hochschule Bremen, Campus Neustadtswall, AB-Gebäude (Hochhaus), Raum AB 516. Katharina Löser aus Berlin schließt die Reihe am 22. Januar 2020 mit ihrem Standpunkt ab.

Über den Vortrag:
Mischwesen: Wenn das Haus als ein eigenständiger Charakter gelesen wird, versteht sich der Entwurf als Konglomerat vieler einzelner Wesenszüge, die wieder ein Ganzes ergeben, ohne Anspruch auf Perfektion. Vielmehr steht im Fokus einen eigenen Charakter auszubilden mit all seinen Facetten, Eigentümlichkeiten und Störungen. Löser Lott Architekten aus Berlin versuchen nicht über die Frage des Typus eine Aufgabe zu klären, sondern vielmehr ein charakterstarkes Mischwesen aus den Eigenheiten des Ortes, des Kontextes, des Programms und der Referenz als externe Quelle zu entwickeln. Der Transformationsprozess vom immateriellen Denken zu dem Materiellen ist sicherlich der spannendste und gleichzeitig heikelste Punkt in der Auseinandersetzung. Das Unkonkrete aushalten, bis es selbst konkret wird.

Die Vorträge werden mit einem Fortbildungspunkt bei der Architektenkammer Bremen anerkannt.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Ulrike Mansfeld
School of Architecture
Telefon: +49 (421) 5905-2200
E-Mail: ulrike.mansfeld@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel