Mit einer weltweit führenden Position in der Fertigung thermoplastischer und thermoformbarer Materialien für die Automobilindustrie, bewirbt RENOLIT GOR S.p.A. auf der AIE (Automotive Interiors Expo) 2019 vom 21. bis 23. Mai in Stuttgart das umfassende Angebot seiner vollständig recycelbaren, thermoplastischen Verbundwerkstofflösungen für Fahrzeuginnenverkleidungen.

Auf dem RENOLIT Stand A4085 wird während der Messe das komplette Portfolio von RENOLIT COMPOSITES mit verschiedensten Materialien auf Polypropylenbasis präsentiert. Darunter auch RENOLIT WOOD-STOCK sowie eine Vielzahl anderer äußerst formbarer Verbundwerkstoffprodukte in Platten- und Rollenform sowie Wabenpaneele – alle gezielt entwickelt zur kostengünstigen Fertigung beschichteter Verkleidungsteile für den Fahrzeuginnenraum.

Dieses Jahr liegt ein Schwerpunkt auf dem jüngsten innovativen „Starprodukt“ des Unternehmens, RENOLIT TECNOGOR. Diese thermoformbare Platten- und Rollenware der neuesten Generation hat sich bei mehreren namhaften OEM-Endkunden im globalen Automobilmarkt bereits als einer der führenden Verbundwerkstoffe etabliert. Deutsche, italienische, französische und japanische Autohersteller setzen RENOLIT TECNOGOR für diverse thermogeformte und spezifisch beschichtete 3D-Verkleidungsteile ein. Zu den erfolgreichen Anwendungen zählen Heckablagen, Ladeflächen, Rücksitzverkleidungen, Armaturentafeleinsätze und Kofferraumverkleidungen.


RENOLIT TECNOGOR ist ein vollständig recycelbares, sicher zu verarbeitendes, glasfaserverstärktes (GF) thermoplastisches Leichtbau-Composite auf Polypropylenbasis. Es wurde speziell zur kostengünstigen Fertigung von Fahrzeuginnenverkleidungen entwickelt. Systemlieferanten thermisch geformter Teile können von seiner überlegenen anwendungstechnischen Leistungsfähigkeit, gleichmäßigen Qualität und erhöhten Produktivität profitieren, während es gleichzeitig reduzierte Fertigungskosten garantiert, da es in einem klebstofffreien Einstufenprozess dreidimensional umgeformt werden kann.

Seine herausragende Steifigkeit und Schlagzähigkeit verdankt RENOLIT TECNOGOR einer außergewöhnlichen PP/GF-Struktur und einem patentierten Extrusionsprozess. Es lässt sich außerdem sehr sicher umformen und handhaben, da es weder freischwebende Fasern an die Luft im Arbeitsumfeld freisetzt noch freiliegende Glasfasern an den Oberflächen der fertigen Formteile zeigt. Alle Glasfasern werden beim Extrudieren komplett in die PP-Polymermatrix eingeschlossen. Wie nahezu sämtliche Produkte der RENOLIT COMPOSITES Serie können die Oberflächen mit Textilien oder mit Folie veredelt werden.

Während der Messe hält Adriano Odino, Technischer Leiter bei RENOLIT GOR S.p.A., einen Fachvortrag unter dem Titel „RENOLIT TECNOGOR: A clean glass fiber composite for interior applications“. Unterstützt wird er dabei von einem Materialexperten eines italienischen Fahrzeugherstellers, um dessen Wahl von RENOLIT TECNOGOR für Heckablagen zu erläutern.

Weitere vollständig recycelbare, sicher zu verarbeitende RENOLIT COMPOSITES Produkte, die das Interesse der Messebesucher auf dem RENOLIT Stand während der AIE 2019 finden werden:

RENOLIT GORCELL – ein überaus steifes Composite-Plattenmaterial im Sandwich-Design mit einem Kern aus sechseckigen Waben, hergestellt mit dem ECONCORE Produktionsverfahren, aus PP-Folie. Der Wabenkern macht dieses Produkt besonders leicht bei sehr hoher Steifigkeit und Druckfestigkeit. Es ist neben hoher Wärme- und Chemikalienbeständigkeit außerdem äußerst haltbar und wasserbeständig.

Dieses vielseitige Sandwichprodukt ist in Standardkerndicken von 5, 10, 15 und 20 mm lieferbar. Je nach Anwendung kann der PP-Wabenkern mit einer Vielzahl textiler Oberflächenmaterialien oder unterschiedlichen Deckfolien kombiniert werden. Das Spektrum reicht von RENOLIT TECNOGOR, NATGOR oder WOOD-STOCK Platten über hochschlagzähe, Dekor- oder Kratzschutzfolien bis hin zu Vliesstoffen. Hauptanwendungen sind tragende Ladeböden, Heckablagen, Türpaneele und Rücksitzverkleidungen.

RENOLIT FLEXIGOR – ein sehr gut thermoformbares, VOC-armes Composite-Plattenmaterial auf Polyolefinbasis mit einer Verstärkung aus erneuerbaren Natur-/Mineralfasern. Das Produkt wird als extrudierte und fertig formbare Platten- oder Rollenware geliefert, je nach Bedarf ein- oder beidseitig mit der erforderlichen Gewebeoberfläche veredelt. Zu den Hauptanwendungen zählen Türeinsätze/-paneele (Kartentaschen), Kofferraumseitenverkleidungen und Radzierblenden.

Besucher des Messestands von RENOLIT können die Gelegenheit nutzen, in Fachgesprächen mit dem RENOLIT COMPOSITES Expertenteam die technischen Herausforderungen und andere spezifische Anforderungen in den diversen Einsatzbereichen zu erörtern.

RENOLIT bietet seinen Kunden wertschöpfende technische Unterstützung und Prozesskompetenz, um die Wahl kostengünstiger Materiallösungen für Fahrzeuginnenverkleidungen zu erleichtern. Auch maßgeschneiderte Materialvarianten lassen sich schnell entwickeln, einschließlich Lieferung thermogeformter Muster aus eigener Prototypenfertigung.

Besuchen Sie www.renolit-tecnogor.com oder www.renolit.com/composites für weitere Informationen.

Über RENOLIT SE

Die RENOLIT Gruppe ist ein international tätiger Spezialist für hochwertige Folien, Platten und weitere Produkte aus Kunststoff. Mit mehr als 30 Niederlassungen in über 20 Ländern und einem Umsatz von 1,016 Milliarde Euro im Jahr 2017 zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Worms zu den global führenden Kunststoff Verarbeitern. Über 4.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln das Know-how aus über 70 Jahren Unternehmensgeschichte beständig weiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RENOLIT SE
Horchheimer Str. 50
67547 Worms
Telefon: +49 (6241) 303-0
http://www.renolit.com

Ansprechpartner:
Matthias Müller
Corporate Communications
Telefon: +49 (6241) 303-1175
E-Mail: matthias.mueller@renolit.com
Regine Koudela
Marketing & Communication Manager
Telefon: +39 (0121) 569564
Fax: +39 (0121) 56323
Kristóf Kovács
EMG
Telefon: +31 (164) 317-025
E-Mail: kkovacs@emg-pr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.