Mit einem Platzierungsstand von 50 Millionen Euro endete am 13. März 2019 das öffentliche Angebot der Festzinsanleihen „Kraftwerkspark III“ der Green City Energy Kraftwerkspark III GmbH & Co. KG, einer Gesellschaft der Münchner Green City AG. Rund 2.200 Anleger haben seit Vertriebsstart 2016 in die Tranchen A bis C investiert und somit den Ausbau eines regenerativen Kraftwerkspools in Deutschland, Italien und Frankreich vorangetrieben.

Das sachwertbasierte Kraftwerkspark‐Konzept der Green City AG steht für den konsequenten Ausbau von Solar‐, Wind‐ und Wasserkraftwerken in Europa. Durch die geographische Verteilung in den Kernmärkten Europas und die Konzentration auf drei unterschiedliche Energieerzeugungsformen ist das Portfolio gut diversifiziert. Derzeit sind aus dem geplanten Portfolio bereits drei Windparks, fünf Wasserkraftanlagen und 23 PV-Aufdachanlagen in Betrieb. Zum Ende der Platzierungszeit optimierte die Emittentin noch das Portfolio und veräußerte den Windpark Bürgerwald bestehend aus vier Anlagen erfolgreich an einen genossenschaftlich organisierten Energieversorger sowie ein Solarprojekt an eine Gesellschaft des Green City Konzerns. „Wir überprüfen regelmäßig die Zusammenstellung unserer Kraftwerksparks und nehmen Anpassungen im Rahmen des aktiven Portfoliomanagements vor“, so Kathrin Enzinger, Geschäftsbereichsleitung Green City FINANCE. Damit verfügen die in Betrieb befindlichen Anlagen des „Kraftwerkpark III“ derzeit über eine Gesamtleistung von 19,5 MW und sollen rund 45,8 Millionen kWh Ökostrom im Jahr erzeugen.

Kraftwerkspark-Konzept in dritter Generation


Seit 2011 hat die Green City AG über 4.500 Anleger sowie Stiftungen, Banken und Institutionelle Investoren von ihrem Kraftwerksparkkonzept überzeugt und rund 193 Millionen Euro in Erneuerbare Energien investiert. Bis Ende 2018 haben die Kraftwerkspark I bis III Zinszahlungen in Höhe von 17 Millionen Euro an die Anleger geleistet. Die nächste Zinszahlung an die Anlegerinnen und Anleger des Kraftwerkspark III erfolgt am 30. Juni 2019. Genau wie die Tranchen A und B wird künftig auch die Tranche C im Freiverkehr der Börse München gehandelt.

Überblick über Zinszahlungen

Jährlich veröffentlicht die Green City-Gruppe Auszüge aus der Leistungsbilanz der von ihr initiierten Geldanlagen. Dazu zählt sowohl die Leistungsbilanz der 23 geschlossenen Fonds sowie die Leistungsbilanz der Aktien, Genussrechte und Anleihen für das vergangene Jahr. Bis zum 31. Dezember 2018 hat die Green City Gruppe kumulierte Ausschüttungen und Zinszahlungen in Höhe von 40,9 Millionen Euro geleistet

Über die Green City AG

Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert Green City die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Als Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. leistet die Green City AG einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunabhängige und klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City AG u.a. mit dem Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem TÜV-Siegel "Wegbereiter der Energiewende", dem Energy Globe Award sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet die Green City AG außerdem mit dem Prime-Status B+.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Green City AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München
Telefon: +49 (89) 890668-800
Telefax: +49 (89) 890668-880
http://www.greencity-energy.de

Ansprechpartner:
Tine Messerschmidt
Telefon: +49 (89) 890668-642
Fax: +49 (89) 890668-880
E-Mail: tine.messerschmidt@greencity.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.