Vom 20. bis zum 27. September findet in diesem Jahr die IAA Nutzfahrzeuge statt. Diese in Hannover beheimatete IAA gilt als Leitmesse für die Logistik und Mobilität der Nutzfahrzeugbranche. Mit dabei ist auch der international tätige Automobilzulieferer Rheinmetall Automotive AG. Der zur Rheinmetall Group gehörende Hersteller stellt in Halle 16 auf Standplatz C 14 neueste Entwicklungen und aktuelle technische Highlights für Nutzfahrzeugmotoren vor.

Auf einer Ausstellungsfläche von rund 170 qm2 können sich die Besucher auf einem besonders offen gehaltenen Messestand über die neuesten Produkte rund um den Nutzfahrzeugmotor informieren. Lösungen zur Emissionsreduzierung sowie globale Abgasnormen stehen dabei im Mittelpunkt. Visualisiert wird außerdem der „Global Footprint“ des Zulieferers, also das internationale Produktionsnetzwerk sowie die globale Forschung und Entwicklung.

Die zum Konzern gehörende Divison Mechatronics zeigt hauptsächlich Produkte zur Schadstoffreduzierung und Verbrauchsminderung. Neben verschiedenen Ventilen und Aktuatoren ist darunter ein Baukastensystem für Back Pressure Valves sowie ein Thermomodul für die präzise Klimatisierung des Innenraums und die Konditionierung von Batterien in Elektrofahrzeugen und Antriebskomponenten. Das kompakte Kältemittelsystem ist standardisiert, komplett vormontiert und befüllt.


Für den Light-, Medium- und Heavy Duty-Bereich sind neben der Emissionsminderung auch die Senkung der Betriebskosten sowie die Garantie langer Motorlaufzeiten von Bedeutung. Die Division Hardparts mit der Marke KS Kolbenschmidt bietet hierfür Stahlkolben und Kolbensysteme an, die gezielt reibungs- und verbrauchsoptimiert sind. Die Gleitlagersparte von KS Kolbenschmidt zeigt eine ganze Palette an neuen Lagern, die besonders für die gestiegenen Anforderungen an hybridisierte Nutzfahrzeugmotoren entwickelt wurden.

Hintergrundinformation:
Die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover findet im zweijährigen Wechsel mit der IAA Pkw statt, in diesem Jahr bereits zum 67. Mal. Sie bildet dabei eine breite gefächerte Wertschöpfungskette innerhalb der Nutzfahrzeugindustrie ab, das diesjährige Messemotto lautet: Driving tomorrow.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall Automotive AG
Karl-Schmidt-Straße 2-8
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 (7132) 33-3140
Telefax: +49 (7132) 33-3150
http://www.rheinmetall-automotive.com

Ansprechpartner:
Manuela Schall
Pressereferentin
Telefon: +49 (7132) 33-3142
Fax: +49 (7132) 3352140
E-Mail: Manuela.Schall@de.kspg.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.