Epicor Software, ein globaler Anbieter branchenspezifischer Unternehmenssoftware für Wachstum, kündigte auf seiner jährlichen Anwenderkonferenz Insights 2018 die erweiterte Partnerschaft mit Microsoft an, um die Enterprise-Class-Lösungen von Epicor global auf der Microsoft Azure Plattform zur Verfügung zu stellen.

Dafür wird Epicor die Cloud-basierte Nutzung von Epicor ERP, seine Produkt-Suite für Enterprise Resource Planning (ERP), auf Microsoft Azure standardisieren, um Kunden bei der digitalen Transformation ihres Unternehmens für beschleunigtes Wachstum und Innovation zu unterstützen.

„Der Fokus von Microsoft auf ‚Intelligent Cloud‘ und ‚Intelligent Edge‘ ergänzt unseren kundenzentrierten Ansatz“, sagt Steve Murphy, CEO von Epicor.


„Wir haben uns einige Optionen für Public Cloud angesehen. Microsoft Azure bietet die beste Grundlage für die Entwicklung und Bereitstellung von Geschäftsanwendungen, die es unseren Kunden vereinfachen, ihr Unternehmen anzupassen und zu wachsen. Derzeit fragen mehr als drei Viertel der potenziellen Kunden nach ERP in der Cloud. Dieses Betriebsmodell wird zur Norm, und wir sind darauf vorbereitet, unseren Kunden den Weg in die Cloud zu ermöglichen mit dem Vertrauen auf die Verlässlichkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit von Microsoft Azure.“

„Die standardisierte Bereitstellung der Lösung für Fertigungsunternehmen und Großhändler auf Microsoft Azure ist für Epicor ein natürlicher Schritt. Das Unternehmen setzt seit jeher zukunftsweisende Technologien ein, um seinen Kunden den größtmöglichen Nutzen zu bieten“, sagt David Willis, Corporate Vice President, Microsoft. „Mit Epicor-Lösungen in der Cloud sind Kunden agiler und profitieren von beschleunigten Innovationen sowie der hohen Wirtschaftlichkeit von Azure bei der digitalen Transformation.“

Volle Leistungsfähigkeit von Epicor auf etablierter Public Cloud-Plattform

Für die meisten Unternehmen ist nicht die große Frage, ob, sondern wann sie Cloud-Computing für den Großteil ihrer IT-Operationen einsetzen werden, einschließlich der ERP-Software, die sie zur Bestandsverwaltung und Fertigung verwenden [1].

Die Partnerschaft zwischen Epicor und Microsoft erweitert eine bereits bewährte Strategie auf globaler Ebene, wodurch mehr Kunden von Epicor ERP profitieren können, das auf einer der führenden Public Cloud-Plattform betrieben wird.

Microsoft-Technologien werden für Epicor sowie seine Kunden und Partner die Produktivität optimieren und Innovationen unterstützen. So wird Epicor eine Reihe von Azure-Technologien wie Internet of Things (IoT), künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) nutzen, um sofort einsetzbare Lösungen im richtigen Umfang für mittelständische Hersteller und Großhändler bereitzustellen. Epicor plant zudem, Microsoft-Technologien für Advanced Search, Speech-to-Text und andere Anwendungsfälle zu testen für moderne Mensch-Maschine-Schnittstellen, die die Produktivität der Kunden verbessern.

Weitere Informationen und Neuigkeiten von Epicor Insights finden Sie im Epicor Newsroom. Leser können auch die Epicor Twitter-Community bei @Epicor und @Epicor_Insights mit #insights18 verfolgen und mit ihnen in Kontakt treten.

[1] IDG Contributor Network, Talking Tech in the Age of Cloud: “Why CFOs (and CIOs) are finally embracing cloud ERP,” by Barbara Darrow, Contributor, CIO (April 25, 2018)

Über die Epicor Software Deutschland GmbH

Epicor Software Corporation fördert Unternehmenswachstum. Wir bieten flexible, branchenspezifische Software, die exakt auf die spezifischen Bedürfnisse unserer Kunden in Fertigungsindustrie, Handel sowie Dienstleistung zugeschnitten ist. Ganz gleich ob in der Cloud, gehostet oder im eigenen Rechenzentrum – in jede Lösung fließen mehr als 45 Jahre Erfahrung mit den individuellen Geschäftsprozessen und betrieblichen Anforderungen unserer Kunden ein. Mit diesem tiefen Verständnis für Industrien vereinfachen Epicor-Lösungen die Steuerung komplexer Umgebungen, steigern Performance und Wirtschaftlichkeit deutlich und schaffen Freiräume, um Wachstum von Unternehmen voranzutreiben.
 
Für weitere Informationen verbinden Sie sich direkt mit Epicor oder besuchen Sie erhalten http://www.epicor.com/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Epicor Software Deutschland GmbH
Hahnstrasse 68-70
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 6612762-0
Telefax: +49 (69) 6612762-23
http://www.epicor.com

Ansprechpartner:
Gisela Knabl
PR
Telefon: +49 (89) 28974941
E-Mail: knabl@gisela-knabl.de
Charlotte Hanson
Senior Specialist, Communications
Telefon: +44 (1344) 468212
E-Mail: charlotte.hanson@epicor.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.