Unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Christian Spatscheck, Hochschule Bremen, und seiner Kollegin Prof. Dr. Claudia Steckelberg, Hochschule Neubrandenburg, ist aktuell im Verlag Barbara Budrich der Sammelband „Menschenrechte und Soziale Arbeit – Konzeptionelle Grundlagen, Gestaltungsfelder und Umsetzung einer Realutopie.“ erschienen. Das Buch gibt mit 22 Beiträgen einen Überblick über die Standpunkte und Kontroversen zum Diskurs über die Menschenrechte und deren Umsetzung in der Sozialen Arbeit und der Gesellschaft wieder. Mit dem Band wird ein detailreicher und systematisierender Überblick zu diesem oft kontroversen Thema geboten.

Der Sammelband basiert auf den zentralen Beiträgen der Jahrestagung 2017 der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) an der Alice Salomon Hochschule in Berlin. Christian Spatscheck und Claudia Steckelberg sind im Vorstand der DGSA aktiv und haben die Tagung gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der Alice Salomon Hochschule Berlin organisiert. Weitere Informationen zum Buch finden sich auf der Verlagshomepage (https://shop.budrich-academic.de/produkt/menschenrechte-und-soziale-arbeit/?v=3a52f3c22ed6).

Prof. Dr. Christian Spatscheck lehrt an der Hochschule Bremen Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit an der Fakultät Gesellschaftswissenschaften im Studiengang Soziale Arbeit.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christian Spatscheck
Fakultät Gesellschaftswissenschaften
Telefon: +49 (421) 5905-2762
E-Mail: christian.spatscheck@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.