Für ihren weltweiten Energie-, Kraftstoff- und Papierverbrauch weist die USU Software AG für 2020 eine ausgeglichene CO2-Bilanz auf. Damit hat USU einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur vollständigen Klimaneutralität erreicht, welche für 2024 geplant ist. Zusammen mit dem Partner First Climate wurden hierfür die relevanten Emissionen an den verschiedenen Standorten erfasst, ausgewertet und berechnet.

Gerade in den letzten Jahren hat USU eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. So sank der Gesamtstromverbrauch der USU-Gruppe u.a. durch konsequentes Umstellen auf LED-Technik, die Zentralisierung der IT und die Nutzung energieeffizienter Hardware kontinuierlich. Durch die besondere Förderung von Dienst-Pkws mit einer guten CO₂-Effizienzklasse sowie das Bereitstellen von Ladesäulen an mehreren Standorten, davon allein 37 am Möglinger Hauptsitz, konnte der Anteil der Elektro- und Hybridfahrzeuge am gesamten Fuhrpark auf nahezu die Hälfte ausgebaut werden. Des Weiteren erfolgt Ablage und Versand der meisten Dokumente zwischenzeitlich digital, so dass der Papierverbrauch erheblich reduziert werden konnte.

Die 2020 entstandenen, nicht vermeidbaren Treibhausemissionen hat USU durch den Kauf von Emissionsminderungszertifikaten ausgeglichen. Das Klima-Zertifikat ist ein wichtiger Teil des USU-Engagements, durch vielfältige Aktivitäten für mehr Nachhaltigkeit den ökologischen Fußabdruck sukzessive zu minimieren.

USU unterstützt damit das Leuchtturm-Projekt „Sauberes Trinkwasser für Schulen in Nigeria“. Seit Projektbeginn 2014 konnten bereits über 10.000 Schulen mit zuverlässigen, kostengünstigen Wasseraufbereitungs-Technologien ausgestattet und so über drei Millionen Schüler:innen mit sauberem Trinkwasser versorgt werden. Mittelfristiges Ziel ist es, das Menschenrecht auf Zugang zu sauberem Trinkwasser für mehr als 100.000 Schulen umzusetzen. Über die Reduktion der CO2-Emissionen hinaus hat das Projekt konkrete Vorteile für die Menschen und die Umwelt, denn gerade Schulen werden als „Investitionen in soziale Säulen“ betrachtet.

„Das Wasser-Projekt in Nigeria unterstützen wir auch deswegen, weil es auf vielfältige Weise zum Erreichen der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen beiträgt. Unser Engagement für mehr Nachhaltigkeit möchten wir auch in den kommenden Jahren vorantreiben, zum Beispiel durch die Transformation zu einer ‚virtuellen‘ Mobilität. Durch Videokonferenzen und Remote-Services werden wir auch nach Corona Anzahl und Umfang unserer Geschäftsreisen deutlich reduzieren“, sagt USU-Vorstand Dr. Benjamin Strehl.

Über die USU Software AG

Als führender Anbieter von Software und Services für das IT- und Customer Service Management ermöglicht USU Unternehmen, die Anforderungen der heutigen digitalen Welt zu meistern. Globale Organisationen setzen unsere Lösungen ein, um Kosten zu senken, agiler zu werden und Risiken zu reduzieren – mit smarteren Services, einfacheren Workflows und besserer Zusammenarbeit. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und Standorten weltweit bringt das USU-Team Kunden in die Zukunft.

Neben der 1977 gegründeten USU GmbH gehören auch die Tochtergesellschaften USU Technologies GmbH, USU Solutions GmbH, USU Solutions Inc. sowie USU SAS zu der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen: https://www.usu.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

USU Software AG
Spitalhof
71696 Möglingen
Telefon: +49 (7141) 4867-0
Telefax: +49 (7141) 4867-200
http://www.usu.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Gerick
Corporate Communications
Telefon: +49 (7141) 4867-440
Fax: +49 (7141) 4867-300
E-Mail: thomas.gerick@usu.com
Falk Sorge
Investor Relations
Telefon: +49 (7141) 4867-351
Fax: +49 (7141) 4867-108
E-Mail: falk.sorge@usu.com
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: moerz@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel