Die Investitionsbereitschaft der Miner scheint ungebremst im Aufwärtstrend zu liegen. Noch vor 12 Monaten lag die Hashrate des Bitcoin bei 144 EH/s und konnte somit einen Zuwachs von fast 50 Prozent innerhalb einen Jahres verzeichnen. Angesichts der Tatsache, dass der Bitcoin-Kurs unterhalb der wichtigen 40.000 Dollar Marke liegt, ist es doch bemerkenswert das die Hashrate ein Rekordhoch aufweist.

Was ist die Hashrate?

Die Hashrate ist ein Begriff aus dem Mining und wird häufig auch als Hashpower bezeichnet. Die bekanntesten Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum generieren neue Coins mittels des Proof-of-Work-Verfahrens (PoW). Hierfür verifizieren Miner Transaktionen, indem auf Hochleistungsrechner komplexe mathematische Aufgaben gelöst werden.

Vereinfacht gesagt misst die Hashrate die Rechenleistung, mit der die komplexen Aufgaben gelöst werden.

Um die Hashrate zu erhöhen schließen sich daher Miner oftmals zu sogenannten Mining-Pools zusammen. Damit wird die Rechenkapazität erhöht und neue Coins können schneller geschürft werden.

Die durchschnittliche Hashrate des Bitcoin-Netzwerks liegt bei 9,9 TH/s und mit jedem neu hinzubekommenden Miner zum Netzwerk, steigt diese an.

Entwicklung der Bitcoin-Hashrate seit letztem Jahr

Im letzten Sommer lag das Allzeithoch der Bitcoin-Hashrate bei 173 EH/s und crashte binnen kürzester Zeit auf 90 EH/s. Grund hierfür war das Miningverbot von China. In China befand sich damals ein Großteil der Bitcoin-Miner, weshalb logischer Weise mit der Schließung der Mining-Zentren in China auch die Hashrate sank. Seitdem erholte sich die Hashrate im letzten Jahr wieder kontinuierlich und nimmt in diesem Jahr rasant an Fahrt auf.

Der hauptsächliche Grund hierfür liegt an der Umstrukturierung der Bitcoin-Mining-Anlagen. Die Miner haben sich also alternative Standorte zu China gesucht und das Mining-Geschäft floriert wieder.

Am gestrigen Tag lag die Hashrate sogar bei 258 EH/s und pendelte sich dann wieder bei 220 EH/s ein.

Bitcoin-Mining boomt

Das Mining-Netzwerk der marktführenden Kryptowährung Bitcoin, scheint nicht nur unbeeindruckt vom derzeitigen Seitwärtstrend des Kurses zu sein, es boomt sogar. Das neue Allzeithoch der Bitcoin-Hashrate zeigt eindeutig, dass sich immer mehr Miner dem Netzwerk anschließen.

Dies scheint erstaunlich, da sich normalerweise die Hashrate im Tandem zum Kurs bewegt. So erreichte beispielsweise am 15. April 2021 der 30-Tages-Moving-Average mit 166 EH/s sein damaligen Rekordwert. Parallel dazu erreichte der Bitcoin-Kurs mit 64.860 Dollar fast zeitgleich sein Rekordwert.

Die Hashrate einer Kryptowährung steht nämlich in indirekter Beziehung zum Kurs, denn je wertvoller die Belohnung für das finden eines Blockes ist, desto mehr können die Miner für die Suche investieren.

Trotz des derzeitigen Bitcoin-Kurses, ist die Investitionsbereitschaft der Miner höher den je. Es scheint das sich die Hashrate vom Bitcoin-Kurs entkoppelt hat, oder wird der auch der Bitcoin-Kurs in Kürze drastisch steigen? Es bleibt spannend.

Smart IT Alliance GmbH

www.crypto-mining-farm.de

Über die Smart IT Alliance GmbH

Die Smart IT Alliance GmbH, spezialisiert auf die Lieferung von Crypto Mining Hardware und Crypto Mining Farmen, begeistert ihre Kunden mit durchdachten Systemzusammenstellungen, Strom- und Wärmekonzepten, IT Sicherheit, Profis für die Umsetzung und außergewöhnlich schnellen Lieferungen. Durch den Betrieb der eigenen Crypto Mining Farmen wurden bereits unzählige Miner Konfigurationen getestet, Probleme gelöst und ideale Umsetzungen für alle möglichen Varianten live erprobt.

Häufig kommen die Kunden auf die Smart IT Alliance GmbH zu, mit der Bitte, ein schlüssiges Gesamtkonzept zu entwerfen und umzusetzen – vom blanken Boden aus oder gar ganz ohne passender Immobilie für die Mining Farm. Wer Kunde bei der Smart IT Alliance GmbH werden darf, kann sich einer unbeschreiblich engen Kundenbindung, Full Service, Sonderangeboten und blitzschnellen Umsetzungen erfreuen. So wurde alleine für die schnellere Umsetzung der Lieferungen aus Asien eine eigene Tochtergesellschaft in Hong Kong gegründet mit Mitarbeitern vor Ort.

Der wichtigste Punkt an der gesamten Herangehensweise der Smart IT Alliance GmbH ist, dass bei jedem Kunden nicht nur die eine Lieferung sondern das Gesamtkonzept gesehen und immer im Blick gehalten wird. Ansonsten können die Miner in dem Büro, Lagerhalle oder neuen Mining Farm nicht angeschlossen werden, weil der Stromanschluss doch nicht für die hohe Dauerlast reicht, die Wärme nicht abtransportiert werden kann, die IT Sicherheit nicht gegeben ist, der Lärm nicht beachtet wurde oder oder oder.

Und damit der steuerliche KO Schlag später nicht kommt, empfiehlt die Smart IT Alliance GmbH eindringlich jedem Kunden den erfahrensten Steuer- und Unternehmensrecht Experten Herrn Thomas Breit direkt von Anfang an mit ins Boot zu holen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Smart IT Alliance GmbH
TecCenter 1
31162 Bad Salzdetfurth
Telefon: +49 (5063) 6329-790
Telefax: +49 (5063) 6329-799
http://www.crypto-mining-farm.de/

Ansprechpartner:
Christian Behrens
Geschäftsleitung
E-Mail: info@smart-it-alliance.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel