Katharina Stich von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) wird der erstmalig verliehene SEMIKRON Bachelor Women Award verliehen. SEMIKRON zeichnet außerdem die besten Elektrotechnik- und Werkstoffwissenschafts-Studierenden aus.

Dieses Jahr wurde am Tag der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (EEI) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) erstmals der SEMIKRON Bachelor Women Award verliehen. Die Studentin Katharina Stich erhielt den Preis für die überdurchschnittliche Benotung ihrer Bachelorarbeit. Prof. Uwe Scheuermann, Director Simulation & Analysis bei SEMIKRON, und Anja Oberndörfer, Ausbildungsleiterin bei SEMIKRON, überreichten am 16. Juli 2021 den Preis virtuell an die Preisträgerin. Bei einem späteren persönlichen Treffen am SEMIKRON Hauptsitz in der Nürnberger Sigmundstraße erhielt die Preisträgerin ihre Urkunde und einen Scheck über 750 Euro. Bernd Enser, Chief Operating Officer (COO) bei SEMIKRON, gratulierte ihr zu der Auszeichnung, während Oberndörfer nochmals die Wichtigkeit der frühzeitigen Förderung von Frauen in MINT-Studiengängen betonte. SEMIKRON wird Stich im Rahmen eines Mentoring-Programms weiter begleiten, bei dem sie unter anderem einer Ingenieurin in ihrem Berufsalltag über die Schulter schauen kann.

Am Tag der EEI wurde außerdem schon zum 13. Mal am Department für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik und zum 11. Mal am Department der Werkstoffwissenschaften der FAU der SEMIKRON Student Award an elf Studierende mit überdurchschnittlichen Studienleistungen verliehen. Die Preise für die Werkstoffwissenschaftler hat zum wiederholten Mal Clemens Vennebusch, ehemaliger Förderpreisträger und heutiger Entwicklungsingenieur bei SEMIKRON, übergeben. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhielten jeweils einen Scheck über 500 Euro. Zusätzlich können sie an einer Exkursion am SEMIKRON Stammhaus in Nürnberg teilnehmen.

Die SEMIKRON unterstreicht mit den Preisen ihr hohes Interesse an qualifizierten Studierenden und Absolventen aus den Fachrichtungen Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik sowie Werkstoffwissenschaften. Bei dem Unternehmen, einem der weltweit führenden Hersteller für Leistungselektronikkomponenten, betrachtet man die einmal jährlich verliehenen Förderpreise als langfristige Investition. Mit der FAU pflegt SEMIKRON seit Langem eine sehr gute partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Über die SEMIKRON International GmbH

SEMIKRON ist einer der weltweit führenden Hersteller für Leistungselektronikkomponenten und -systeme im mittleren Leistungssegment (ca. 2 kW bis 10 MW). Unsere Produkte sind das Herz moderner, energieeffizienter Motorantriebe und industrieller Automatisierungssysteme. Weitere Anwendungen umfassen Stromversorgungen, erneuerbare Energien (Wind, Solar) sowie Elektrofahrzeuge (PKW, Transporter, Busse, LKW, Gabelstapler, etc). Innovative Halbleitermodule von SEMIKRON ermöglichen es unseren Kunden, kleinere, energieeffizientere Leistungselektroniksysteme zu entwickeln. Diese Systeme wiederum helfen, den weltweiten Energieverbrauch zu reduzieren.

SEMIKRON ist ein im Jahr 1951 gegründetes Familienunternehmen mit Sitz in Nürnberg. Heute hat das Unternehmen weltweit über 3.000 Beschäftigte in 24 Niederlassungen. Dieses internationale Netzwerk mit Produktionsstandorten in Deutschland, Brasilien, China, Frankreich, Indien, Italien, der Slowakei und den USA garantiert eine schnelle und umfassende Betreuung der Kunden vor Ort. Mit einem Online Shop hat SEMIKRON seine Präsenz für Kunden erweitert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEMIKRON International GmbH
Sigmundstr. 200
90431 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 6559-6663
Telefax: +49 (911) 6559-262
http://www.semikron.com

Ansprechpartner:
Werner Dorbath
Head of Int. Marketing Communications
Telefon: +49 (911) 6559-75217
E-Mail: werner.dorbath@semikron.com
Daniela Beyer
Marketing Communication International
Telefon: +49 (911) 6559-158
E-Mail: daniela.beyer@semikron.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel