Von den Neuzugängen absolvieren je fünf eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik und als Fachlagerist*in. Über alle Ausbildungsjahre hinweg betrachtet dominieren die Fachkräfte für Lagerlogistik, gefolgt von angehenden Berufskraftfahrern und künftigen Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Ausbildung von Kfz-Mechatronikern für die firmeneigenen Werkstätten.

„WECK+POLLER bedient als regionales Logistikunternehmen mit den drei Sparten Lagerlogistik, Transport und Recycling / Produktion ein breites Spektrum an Dienstleistungen. Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Auszubildende aus der Region begrüßen zu können“, erklärt Heiko Nowak, seit Anfang 2021 einer der beiden Geschäftsführer von WECK+POLLER.

Die neuen Auszubildenden wurden Anfang August von Ausbildungsleiter Kai-Uwe Schulz begrüßt und bekamen zuerst einen ausführlichen Rundgang über das Firmengelände und eine Einweisung in die Abläufe des Logistikdienstleisters. Dabei wurde ihnen nicht nur der eigene Arbeitsplatz gezeigt, sondern möglichst viele Bereiche. „Das Thema Ausbildung liegt uns als Geschäftsführung seit jeher ganz besonders am Herzen“, betont Geschäftsführerin Doreen Paesold-Runge. Beide Geschäftsführer sehen die größte Herausforderung für die Branche in der Digitalisierung, den Auswirkungen der Corona-Pandemie und dem sich verschärfenden Fahrermangel. „Wir sind stolz darauf, dass wir dank unserer guten und bewährten Ausbildung in den letzten Jahren junge Menschen für WECK+POLLER begeistern und zum Berufskraftfahrer ausbilden konnten“, führt Doreen Paesold-Runge aus. „Wir bedauern jedoch sehr, dass sich immer weniger junge Menschen für den Job des Berufskraftfahrers finden lassen. Auch wir konnten dieses Jahr in diesem Bereich leider keine neuen Kräfte gewinnen, hoffen aber auf Besserung im kommenden Jahr“, ergänzt Heiko Nowak.

Die Perspektiven für eine dauerhafte Anstellung sind bei WECK+POLLER hervorragend: Im abgelaufenen Ausbildungsjahr wurden von den acht Ausgelernten immerhin sechs fest übernommen – einer aufgrund der herausragenden Leistungen sogar vorzeitig.   

Über die Weck + Poller Holding GmbH

Gegründet im Jahr 2007, vereint der mittelständische Logistikdienstleiter WECK+POLLER mit Hauptsitz in Zwickau mehr als 1.000 Mitarbeiter an sechs Standorten in Deutschland. Das Angebot umfasst integrierte Logistiklösungen aus kombinierten Speditions-, Logistik- und Prozessberatungsleistungen. Das sächsische Transport- und Logistikunternehmen verfügt über einen eigenen Fuhrpark von rund 400 Fahrzeugen und bewirtschaftet derzeit 155.000 Quadratmeter Lagerfläche.

www.wphgroup.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weck + Poller Holding GmbH
Reichenbacher Str. 67
8056 Zwickau
Telefon: +49 (375) 30353-0
Telefax: +49 (375) 30353-115
http://www.weckpluspoller.de/

Ansprechpartner:
Medienbüro am Reichstag GmbH
Telefon: +49 (30) 308729-93
Fax: +49 (30) 308729-95
E-Mail: WeckplusPoller@mar-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel