Der Osnabrücker Stromspeicher-Spezialist E3/DC verbessert die Stromfestigkeit der in den Hauskraftwerken integrierten Wechselrichter auf einen neuen Höchstwert. Ab Oktober 2021 werden neue Hauskraftwerke für einen DC-Strom von 27 A pro Tracker freigegeben. Die All In One-Speichersysteme ermöglichen damit flexibel eine enorme Bandbreite auf privaten Hausdächern – auch mit zukünftigen Generationen besonders stromstarker Solarmodule.

Mit der solaren Elektromobilität und durch elektrische Wärmekonzepte wächst der Strombedarf in Wohngebäuden deutlich an. Und die auf einem Gebäudedach installierbare Leistung wird dank neuer Module immer größer: Die Silizium-Halbzelltechnik mit größeren Wafern im Solarmodul führt zu immer größeren Nennleistungen, aktuell 400 W bis 600 W pro Modul und mehr. Die 400-W-Klasse ist für deutsche Dächer besonders geeignet, größere Module machen eher weniger Sinn, weil kaum ein Effizienzvorteil vorliegt und Dachflächen sogar schlechter genutzt werden können. Die 400-W-Klasse ist der neue Standard seit 2020. In diesen Modulen und durch die Halbzelltechnik sinkt die Spannung auf der Modulebene und die Stromstärke steigt. Relevante Solarmodule der neuen Modulgeneration weisen bis zu 13 A Modulstrom auf. Diesem hohen MPP-Strom muss der Solarwechselrichter gewachsen sein.

Flexible Auslegung und Anlagenerweiterung mit Hochleistungsmodulen

Der Anzahl der Module in einem String (Stringlänge) sind Grenzen gesetzt, daher machen sogenannte Doppelstrings die Installationspartner von E3/DC sehr flexibel. Die Wechselrichter im Hauskraftwerk sind so ausgelegt, dass jeder MPP-Tracker auch den verdoppelten maximalen Modulstrom aufnehmen kann. Ein weiterer Vorteil: Mit dem PVplus-Konzept können Anlagen, die in der Vergangenheit wegen der EEG-Umlage oft auf unter 10 kWp begrenzt blieben, sehr einfach und ohne Änderungen an der Leistungselektronik erweitert werden – auf 20 kWp und mehr. Ist eine noch größere Leistung möglich und gewünscht, so sind nach dem neuen EEG Anlagen bis 30 kWp umlagefrei. 

Mehr Power im Standard

Das Entwicklungsteam von E3/DC hat sehr frühzeitig die Hard- und Software der integrierten Wechselrichter optimiert, um die Gleichstromfestigkeit in allen dreiphasigen Hauskraftwerk-Serien auf ein zukunftsfestes und marktführendes Niveau zu heben. Nach eingehenden erfolgreichen Tests werden die Systeme ab dem Auslieferungsdatum 1. Oktober 2021 für einen DC-Strom von 27 A pro Tracker freigegeben. Dieser Wert gilt für das S10 E, für das bald auf den Markt kommende neue S10 X, für die COMPACT-Varianten und für das S10 E PRO.

Mit dieser herausragenden Stromfestigkeit setze E3/DC erneut den Standard in der solaren Mobilität, betont Dr. Andreas Piepenbrink, CEO der HagerEnergy GmbH: „Elektroautos erhöhen den Stromverbrauch und den Leistungsbedarf. Wir haben unsere Produkte für das Zuhause als solaren Ladepunkt fit gemacht.“

Über E3/DC

E3/DC ist eine Marke der HagerEnergy GmbH und Teil der Hager Group. Das Unternehmen wurde 2010 in Osnabrück gegründet. Heute ist E3/DC als Wechselrichterhersteller in Deutschland Marktführer für die netzgekoppelte solare Ersatzstromversorgung. Die von E3/DC entwickelte dreiphasige DC-Technologie (TriLINK®) und die Ladesysteme für Elektrofahrzeuge sorgen beim Einsatz in Privat- und Gewerbeimmobilien für höchste Autarkiegrade und Einsparungen – insbesondere im oberen Leistungsbereich. 2018 wurde E3/DC zum zweiten Mal in Folge von Florian Langenscheidt als "Marke des Jahrhunderts" ausgezeichnet. Eine von EuPD Research (Bonn) durchgeführte unabhängige Installateurs-Befragung ergab für das Unternehmen auch 2020 wieder einen sehr hohen Weiterempfehlungswert. In einer Kundenzufriedenheitsanalyse des Instituts erreichte E3/DC 2018 zum dritten Mal in Folge die Note 1,6. Von TÜV SÜD wurde die Kundenzufriedenheit bis zum Frühjahr 2022 zertifiziert. Das nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen beschäftigt über 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Osnabrück, Göttingen und Wetter (Ruhr). Entwickelt und produziert werden Lithium-Speichersysteme, Wechselrichter, Wallbox und andere Komponenten in Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

E3/DC
Karlstraße 5
49074 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 760268-0
Telefax: +49 (541) 760268-199
http://www.e3dc.com

Ansprechpartner:
Ralf Ossenbrink
PR und Kommunikation
Telefon: +49 (541) 760268-676
E-Mail: Ralf.Ossenbrink@e3dc.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel