• 20 Mehrsystem-Lokomotiven vom Typ Vectron MS für maximale Flexibilität
  • Einsatz in elf verschiedenen Ländern entlang des Ost-Korridors
  • Lieferung ab März 2022

Railpool, einer der führenden Schienenfahrzeug-Vermieter Europas, hat bei Siemens Mobility 20 Mehrsystem Lokomotiven vom Typ Vectron MS bestellt. Die Fahrzeuge sind für den Betrieb in elf verschiedenen Ländern auf dem Ost-Korridor (D-A-PL-CZ-SK-H-SLO-HR-BG-RO-RS) vorgesehen. Die Auslieferung der Lokomotiven erfolgt in mehreren Phasen ab März 2022. Die Flotte von Railpool zählt mehr als 400 Fahrzeuge und wird mit diesem Auftrag erstmalig mit Mehrsystem-Lokomotiven von Siemens Mobility auf insgesamt 53 Siemens-Fahrzeuge erweitert.

„Wir sind stolz, dass Railpool erstmalig Vectron Mehrsystem-Lokomotiven von Siemens Mobility in seine Flotte aufnehmen wird. Unsere Vectron Lokomotive steht nicht nur für Zuverlässigkeit und Leistungsstärke, die den Anforderungen eines grenzüberschreitenden, europäischen Schienenverkehrs bestens gerecht wird. Der Name Siemens Mobility steht auch für Kundenähe und pünktliche Lieferung“ sagt Albrecht Neumann, CEO Rolling Stock von Siemens Mobility.

Torsten Lehnert, CEO von Railpool, sagt: „Mit unseren ersten Vectron Multisystemlokomotiven ermöglichen wir unseren Kunden grenzüberschreitende Verkehre in elf verschiedenen Ländern entlang des Ostkorridors. In Kombination mit der gewohnten Railpool Service-Qualität schaffen wir hiermit ein attraktives Angebot für Eisenbahnverkehrsunternehmen, für alle Verkehrsaufgaben sowohl im Güter- als auch im Passagierverkehr an einem der inzwischen wichtigsten Hauptkorridore Europas gerüstet zu sein. Als Railpool können wir die wichtigsten Transportstrecken Europas dank einer starken Flotte von mehr als 400 Lokomotiven flexibel bedienen und mit unserem bewährten Full-Service die Verfügbarkeit der Fahrzeuge maximieren.“

Ingo Wurzer, CFO von Railpool ergänzt: “Mit dem Kauf der 20 Vectron MS Lokomotiven wollen wir uns bei Railpool noch besser für die Marktentwicklungen insbesondere in Osteuropa aufstellen. Railpool legt Wert darauf, seinen Kunden Bestleistungen und flexible Lösungen zu liefern. Um diesem Anspruch auch weiterhin während unseres Wachstumsprozesses gerecht zu werden konnten wir mit der Unterstützung unserer Shareholder dieses Jahr bereits wichtige Investitionen tätigen und freuen uns nun sehr über die Neufahrzeuge, die ganz klar unserer Flottenlinie entsprechen: 100% moderne – dennoch erprobte – Elektrolokomotiven, die für unsere Kunden entsprechend verlässlich und leistungsstark auf der Schiene sind.“

Die Lokomotiven für Railpool verfügen über eine Leistung von 6,4 Megawatt und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Sie sind zudem mit den erforderlichen nationalen Zugsicherungssystemen sowie mit dem europäischen Zugsicherungssystem ETCS ausgestattet.

Siemens Mobility hat den Vectron bereits über 1.100-mal an insgesamt 56 Kunden verkauft. Die Lokomotiven haben bereits mehr als 450 Millionen Flottenkilometer zurückgelegt und Zulassungen in Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Italien, Kroatien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Serbien, der Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik, der Türkei und Ungarn erhalten.

RAILPOOL ist einer der führenden Schienenfahrzeug-Vermieter mit echter Kompetenz für Full-Service aus einer Hand. Gegründet wurde das Unternehmen 2008 in München; es ist zwischenzeitlich in 16 europäischen Ländern aktiv. Mit über 400 Elektrolokomotiven und 148 Personenfahrzeugen (mit einer Investitionssumme von 1,2 Milliarden Euro) zählt RAILPOOL zu den größten Anbietern in Europa. Die RAILPOOL Flotte legt jedes Jahr 70.000.000 Kilometer zurück und liefert einen wichtigen Beitrag zur Verkehrsverlagerung auf die Schiene. RAILPOOL verfügt über ein eigenes Lager mit über 78.935 Artikeln aus 2.700 verschiedenen Ersatzteilen und Komponenten.

Über die Siemens Mobility GmbH

Siemens Mobility ist ein eigenständig geführtes Unternehmen der Siemens AG. Siemens Mobility ist seit über 160 Jahren ein führender Anbieter im Bereich Transportlösungen und entwickelt sein Portfolio durch Innovationen ständig weiter. Zum Kerngeschäft gehören Schienenfahrzeuge, Bahnautomatisierungs- und Elektrifizierungslösungen, schlüsselfertige Bahnsysteme, intelligente Straßenverkehrstechnik sowie die dazugehörigen Serviceleistungen. Mit der Digitalisierung ermöglicht Siemens Mobility Mobilitätsbetreibern auf der ganzen Welt, ihre Infrastruktur intelligent zu machen, eine nachhaltige Wertsteigerung über den gesamten Lebenszyklus sicherzustellen, den Fahrgastkomfort zu verbessern sowie Verfügbarkeit zu garantieren. Im Geschäftsjahr 2020, das am 30. September 2020 endete, hat Siemens Mobility einen Umsatz von 9,1 Milliarden Euro ausgewiesen und rund 38.500 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.siemens.de/mobility.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Siemens Mobility GmbH
Otto-Hahn-Ring 6
81739 München-Perlach
Telefon: +49 (89) 636-00
https://www.siemens.de/mobility

Ansprechpartner:
Simone Fankhauser
Railpool
Telefon: +49 (89) 5108577-108
E-Mail: communications@railpool.eu
Eva Haupenthal
Telefon: +49 89 636 24421
E-Mail: eva.haupenthal@siemens.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel