Die Wirtschaftsförderung Bodenseekreises GmbH (WFB) freut sich über zwei neue Gesellschafter in ihren Reihen. Mit der IHSE GmbH aus Oberteuringen sowie der ETL Bodensee Gruppe mit Hauptsitz in Friedrichshafen konnten zwei regionale Unternehmen des Mittelstandes gewonnen werden, sich aktiv für die Wirtschaftsförderung im Landkreis Bodenseekreis einzusetzen. Ein klares Bekenntnis zum hiesigen Standort und der Region.

Die WFB ist eine sogenannte Public Private Partnership. Sie wird finanziell vom Landkreis als Hauptgesellschafter, von regionalen Großunternehmen, mittelständische Firmen sowie der Kreishandwerkerschaft getragen. Darüber hinaus sind die größten regionalen Banken und Sparkassen des Bodenseekreises wichtige Partner der WFB. Mit der ETL Bodensee Holding Steuerberatungsgesellschaft mbH aus Friedrichshafen und der IHSE GmbH aus Oberteuringen hat die WFB jetzt zwei neue mittelständische Gesellschafter bekommen. „Der Mittelstand ist nicht nur das Fundament der deutschen Wirtschaft, sondern auch hier im Bodenseekreis eine Grundlage unseres Wohlstands. Als Wirtschaftsförderung unterstützen wir vorwiegend klein- und mittelständische Unternehmen“, sagt Benedikt Otte, Geschäftsführer der WFB. „Deshalb freue ich mich besonders darüber, dass sich jetzt weitere Unternehmen aus dieser Kategorie an der Wirtschaftsförderung des Bodenseekreises beteiligt haben und unser Wirken so unterstützen“.

Die Geschäftsleitung der ETL Bodensee Gruppe, RAin/StBin Cara Raff und StB Jan Conrad, begründen Ihr Engagement bei der WFB wie folgt: „Als führendes Beratungsunternehmen für den Mittelstand in der Bodenseeregion begleiten und unterstützen wir Unternehmer aus allen Branchen mit einem interdisziplinären Team aus Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten und Unternehmensberatern. Die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis ist für uns der ideale Partner, um unser Netzwerk in der Region weiter auszubauen und unser Wissen und Know-how in gemeinsamen Projekten zur Verfügung zu stellen, um so Impulse für das Unternehmertum in unserer Region zu setzen.“

Der zweite neue Gesellschafter der WFB ist das in Oberteuringen ansässige, aber weltweit aktive, Elektronikunternehmen IHSE. Die Beteiligung beschreibt der Geschäftsführer, Dr. Enno Littmann, wie folgt: „IHSE hat die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis initial über eines der Events kennengelernt, das die WFB regelmäßig mit Führungskräften aus Wirtschaft und Politik veranstaltet. Hier werden durch Vorträge fachliche Impulse und Anregungen geboten. Gleichzeitig hat man die Möglichkeit, sich branchenübergreifend zu vernetzen, Kontakte zu pflegen und voneinander zu lernen. Insbesondere hat ein solcher Vortrag über Artenvielfalt und Artensterben bei einem Business Breakfast den Neubau unserer Firma nachhaltig geprägt. Darüber hinaus leistet die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis hervorragende Arbeit, unter anderem mit der Förderung des Technologietransfers und der Unterstützung von Technologiezentren und ihrer entsprechenden Netzwerke. Dies hat uns geholfen, die IHSE in der Region zu vernetzen und bekannt zu machen. Gerne haben wir daher die Gelegenheit ergriffen, uns seit diesem Jahr auch direkt als Gesellschafter bei der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis zu engagieren.“

Unternehmen aus dem Bodenseekreis haben die Möglichkeit, Geschäftsanteile an der WFB zu erwerben und sich so aktiv für die Wirtschaftsförderung im Bodenseekreis zu engagieren. Sie unterstützen damit die zahlreichen Aktivitäten der WFB, z. B. die Informationsbereitstellung für Existenzgründende, die Unterstützung von Unternehmen bei der Standortwahl, die Organisation von Veranstaltungen mit Fachvorträgen sowie Netzwerkmöglichkeiten und die Durchführung von Standortmarketing-Aktionen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH
Leutholdstr. 30
88045 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 38588-0
Telefax: +49 (7541) 38588-33
http://www.wf-bodenseekreis.de

Ansprechpartner:
Benedikt Otte
Geschäftsführer
Telefon: +49 (7541) 3858820
Fax: +49 (7541) 3858833
E-Mail: otte@wf-bodenseekreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel