Im vergangenen Jahr war alles anders. Nicht nur wegen pandemiebedingt unzähliger Restriktionen und Lockdowns – sondern auch, wegen eines deutlich niedrigeren Stromverbrauchs, der daraus resultierte. Durch den niedrigeren Verbrauch und die idealen Wetterbedingungen 2020 waren die Erneuerbaren Energieformen auf einem Höchststand. Ein Anteil von 55 Prozent im ersten Halbjahr. 2021 sieht das ganze anders aus.

Fraunhofer ISE stellt nun bei der Auswertung der Daten für das erste Halbjahr 2021 fest, dass der Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Strommix im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Prozent gesunken ist. Zum einen deshalb, weil es weitgehend keine Lockdowns mehr gibt und das Leben und Wirtschaften wieder in geregelten Bahnen läuft – zum anderen, weil der große Anteil der Windenergie aufgrund von weniger Wind.

Photovoltaikausbau fördern

Essentieller Baustein zum Erreichen der Klimaziele ist aktuell europaweit der Ausbau der Photovoltaik. Sie bietet nicht nur enormes Potential zur Stromerzeugung, sondern kann mittels neuester Technologien in Fassaden integriert, schwimmend oder auch auf Fahrbahnbelägen genutzt werden – nicht nur auf Dächern.

Dächer weiterhin Priorität

Nummer eins betreffend Photovoltaikerrichtung sind aber nach wie vor Dächer. Die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf bereits bestehenden Gebäuden oder die Photovoltaikpflicht auf Neubauten haben den Vorteil, dass dafür keine zusätzliche Fläche versiegelt werden und damit bereits bestehende Flächen optimal doppelt genutzt werden können.

Die Zukunft des Parkens

Bei Sun Contracting fokussiert man sich im Bereich der Photovoltaik Innovationen vor allem auf die SUN CARPORTS. Bereits existierende Parkflächen und Autoabstellplätze werden mit Carports überdacht, die nicht nur die darunter parkenden Autos vor Witterung und Umwelteinflüssen schützen, sondern zeitgleich grünen Strom produzieren, der dann ins öffentliche Netz eingespeist wird. Damit erhöht sich der Anteil von Ökostrom am gesamten Strommix nach und nach.

Über die Sun Contracting AG

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit 2010 in der Photovoltaikbranche tätig und sehr erfolgreich. Im Bereich Photovoltaik Contracting positioniert sich die Unternehmensgruppe unter den Marktführern der Branche. Aktuell betreibt die Sun Contracting Gruppe 312 Photovoltaikanlagen als Contracting. In Österreich, Deutschland, Liechtenstein und Slowenien hält man bei einer gesamt installierten und projektierten Photovoltaikleistung von 88,6 Megawattpeak. Zusätzlich ist die Sun Contracting AG auch im Bereich nachhaltiger Investments tätig. Derzeit liegen vier Anleihen der Gesellschaft zur Zeichnung auf, gezeichnet werden kann noch bis Herbst 2021 online, direkt bei der Emittentin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sun Contracting AG
Austrasse 14
FLFL-9495 Triesen
Telefon: +41 (44) 55100-40
http://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner:
Victoria Nömayr
Telefon: +41 44 55 100 40
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel