• Der Berylls LeanVal Automobility Leaders Index, kurz: AUTO100, ist speziell auf den Sektor Automobilität zugeschnitten.
  • Die Digitalisierung, junge Automobil-Startups und alternative Antriebskonzepte prägen eine Industrie im Umbruch. Ein traditioneller Branchenindex ist daher mittlerweile ein unzureichendes Marktbarometer für den Autosektor – der AUTO100 Index schließt diese Lücke.
  • Basis sind die 100 relevantesten und aussichtsreichsten Unternehmen weltweit, aus den Segmenten Fahrzeughersteller, Zulieferer, Autohandel, Mobilitätsdienstleister sowie Infrastrukturanbieter.
  • Der Index ermöglicht detaillierte Analysen über Segmente und Regionen hinweg. Der Co-Initiator LeanVal erstellt laufend fundierte Bewertungen ausgewählter Aktientitel.

Die Automobilindustrie ist für viele Investoren eine Schlüsselbranche, ein kräftiges Zugpferd der Weltwirtschaft. Trotz anhaltender COVID-19-Pandemie produzierten allein die Autobauer hierzulande 2020 rund 3,5 Millionen PKW, 2019 waren es sogar rund 4,7 Millionen Fahrzeuge. BMW, Daimler oder Volkswagen sind namhafte, oft marktbestimmende Konzerne – doch sie repräsentieren nicht die gesamte Branche, die weit mehr Unternehmen umfasst. 

„Bisherige Aktienindizes bilden die Automobilitätsindustrie nicht umfassend und trennscharf ab. So gibt es nur sehr wenige globale Auto-Indizes und diese beinhalten häufig Unternehmen, deren Hauptumsatz gar nicht in der Automobilwirtschaft erwirtschaftet wird. Oder sie ignorieren scheinbar branchenfremde Player, wie etwa Dienstleister aus der wachsenden Sharing Economy, die mit ihren innovativen Geschäftsmodellen jedoch das Potenzial haben, die Branche und das gesamte Automobility-Segment entscheidend zu verändern“, erläutert Dr. Jan Burgard, CEO von Berylls.

„Darum braucht es einen Index, der die Grundtendenz der gesamten Branche an den Börsen widerspiegelt und mit dem Investoren und Marktteilnehmer auf einen Blick erkennen, welchen Weg der Sektor einschlägt“, ergänzt LeanVal-Geschäftsführer Prof. Dr. Laurenz Czempiel.

GEBALLTE KOMPETENZ IN SACHEN AUTOMOBILITY-AKTIEN. 

Aus diesen Gründen haben das Analysehaus LeanVal Research und die Berylls Unternehmensgruppe gemeinsam den Berylls LeanVal Automobility Leaders Index, kurz AUTO100, entwickelt. Dieser bildet die Entwicklung der 100 weltweit bedeutendsten Unternehmen der Automobilitätsbranche treffsicher ab. Neben den klassischen Automobilherstellern und -zulieferern berücksichtigt der Index bewusst auch Auto-Händler, Mobilitätsdienstleister und Infrastrukturanbieter. „Die gesamte Automobilitätsbranche befindet sich am Anfang einer Revolution. Es ist wenig überraschend, dass nahezu alle Marktakteure damit zu kämpfen haben, die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen und sich zeitgleich am Kapitalmarkt zu behaupten. Investoren verlieren das Vertrauen in die Fähigkeit vieler Protagonisten, sich schnell genug zu verändern, um wieder in eine proaktive, treibende Rolle zu kommen.“, sagt Burgard. „Mit unserem neuen AUTO100 Automobility Index bieten wir Investoren aber auch der Branche selbst erstmalig eine umfassende Kapitalmarktperspektive und zeigen auf, welche Player den Wandel am besten gestalten.“

Die Anzahl der Unternehmen im Index ist auf 100 begrenzt. Für jeden Sektor entlang der Wertschöpfungskette mit Zulieferern, OEMs (Original Equipment Manufacturers), Händlern, Mobilitätsdienstleistern und Infrastrukturanbietern werden vierteljährlich Unternehmen anhand quantifizierter Kriterien ausgewählt, die sorgfältig empirisch validiert wurden. Dazu beziehen die Experten nur solche Unternehmen ein, bei denen die Automobilität mindestens 50 Prozent des Kerngeschäfts ausmacht. Unternehmen des Schienen-, Luft- oder Seeverkehrs sind ausgeschlossen. Um zudem sicherzustellen, dass jede Region mit der ihr zustehenden Relevanz im Index vertreten ist, wird außerdem eine breite Abdeckung in globaler Hinsicht sichergestellt. Daher befinden sich sowohl Unternehmen aus Nordamerika, Europa als auch aus dem asiatischen Raum im dem Berylls LeanVal Automobility Leaders Index. „Doch uns ist wichtig: Der Berylls LeanVal Automobility Leaders ist bewusst ein Branchen- und kein Länderindex. Der Fokus liegt auf den Unternehmen und nicht auf den Regionen. Wir wollen eine aussagekräftige Darstellung der Branche bieten“, so Burgard weiter. „Selbst erfahrene Branchenkenner erliegen gelegentlich dem Home-Bias: Bei den heimischen Playern sind sie sattelfest. Doch von dem erfolgreichen Start-up Li Auto aus Peking, das Fahrzeuge mit alternativer Antriebstechnik fertigt, haben sie womöglich noch nie etwas gehört.“

STRATEGISCHES BRANCHEN KNOW-HOW TRIFFT AUF FUNDAMENTALE BEWERTUNGSEXPERTISE. 

Für Anleger bietet der Index aber nicht nur Orientierung über den strategischen Wandel der Automobilbranche, sondern auch ein interessantes Risiko-Rendite-Profil in Form einer Faktorprämie. Die Auswahl und Gewichtung der Titel erfolgt nicht ausschließlich nach der Marktkapitalisierung. „Wir setzen dazu auf Bilanzanalysen und fundamentales Research aus dem Investmentbereich, das wir als LeanVal in die Kooperation einbringen“, so Artur Kampik, CFA und ebenfalls LeanVal-Geschäftsführer. „Niemand kann in die sprichwörtliche Kristallkugel blicken und die Zukunft sehen. Doch wir sind der Überzeugung, dass wir mit unseren fundamentalen Bewertungsmethoden sowie dem Vergleich der relativen Attraktivität einer Aktie zum Gesamtmarkt qualitativ hochwertige Aussagen treffen können.“

Mit dem Berylls LeanVal Automobility Leaders Index treten die beiden Kooperationspartner an, um mehr Transparenz in die Entwicklung einer der wirtschaftlich bedeutendsten Branchen weltweit zu bringen. „Aus der Branchenerfahrung von Berylls und der Kapitalmarktexpertise von LeanVal heraus, bildet der neue Index die Kapitalmarktentwicklung der Automobilitätsbranche genauer als je zuvor ab und liefert auf diese Weise die notwendige Orientierung, die Investoren und Branchenteilnehmer heute erwarten dürfen“, so LeanVal-Geschäftsführer Prof. Dr. Laurenz Czempiel.

Über die LeanVal Gruppe

Die LeanVal Gruppe ist ein unabhängiger Finanzdienstleister für institutionelle und semi-institutionelle Investoren mit Standorten in Frankfurt, Köln und München. Das Leistungsangebot umfasst Aktienresearch, Asset Management und digitale Plattformen für das Investment Management.

Die LeanVal Research GmbH verfügt als fundamentales Analysehaus über weitreichende Expertise in der Analyse, Bewertung und Auswahl von Aktien sowie in der Gestaltung von Aktienstrategien. Das Research-Universum umfasst derzeit die 600 größten börsennotierten Unternehmen Europas und etwa 500 US-Aktien. Die digitale Lösung der LeanVal Research erlaubt allen Kundengruppen, bei sehr hoher Datenqualität und Datentiefe, eine fundierte Einzelanalyse des zugrunde liegenden Aktienuniversums sowie die selbstständige Portfoliogestaltung nach individuellen und vorgefertigten Anlagestrategien.

Die Asset-Management-Kompetenz ist in der Conservative Concept Portfolio Management AG (CCPM) gebündelt. Das 1991 gegründete Unternehmen bietet Investmentlösungen in Spezial- und Publikumsfonds. Der Fokus des täglichen Handelns liegt auf der Entwicklung und Verwaltung von optionsbasierten Volatilitätsstrategien, faktorbasierten Aktienstrategien sowie Multi-Asset-Lösungen. Abgerundet wird das Angebot durch Produkte im Bereich Private Debt.
 
Weitere Informationen unter: www.leanval.investments

Über Berylls

Berylls Group – ist eine auf die Automobilitätsindustrie spezialisierte Unternehmensgruppe, mit Standorten in Deutschland, China, Großbritannien, Südkorea, Nordamerika und in der Schweiz. Die Berylls-Experten decken alle Zukunftsthemen des automobilen Ökosystem ab. Ihre Expertise ist in vier spezialisierten Einheiten zusammengefasst – dem Berylls Quartett.

Berylls Strategy Advisors – Mit ihrem umfassenden Know-how bedient die Top-Management-Beratung die gesamte Wertschöpfungskette der Automobilität – von der strategischen Konzeption, bis hin zur Verbesserung der operativen Performance.

Berylls Digital Ventures – Die Mannschaft von Digital Ventures bietet den Kunden den Aufbau neuer Geschäftsmodelle an oder entwickelt und betreibt für sie digitale Produkte – End-2-End. Berylls Digital Ventures beteiligt sich an Start-ups und baut digitale White-Label-Produkte, die Kunden erwerben können.

Berylls Equity Partners – Im Berylls Quartett sind die Equity Partners eine durch starke Ankerinvestoren flankierte Beteiligungsgesellschaft, die Unternehmen der Mobilitätsindustrie erwirbt, um sie operativ zu verbessern und strategisch neu auszurichten.

Berylls Mad Media -Die Experten von Mad Media entwickeln und implementieren datengetriebenes Marketing, integriertes Portfolio- und Service-Design, außerdem setzen sie ganzheitliche Prozess- und IT-Architekturen um.

Das Berylls Quartett ist der Schlüssel, um die Automobilindustrie auf ihrem Weg in die Zukunft zu begleiten und ihr Potenzial zu heben, von der Strategie bis zur finalen Umsetzung – End-to-End.

Denn die Zukunft kommt. Aber anders.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Berylls
Maximilianstrasse 34
80539 München
Telefon: +49 (89) 71041040-0
Telefax: +49 (89) 71041040-99
http://berylls.de

Ansprechpartner:
Christian Bangemann
Head of Communication
Telefon: +49 (89) 71041040-71
E-Mail: christian.bangemann@berylls.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel