Der Rat für Formgebung, das German Design Council, hat entschieden: Apex.OS, das erste End-to-end-Betriebssystem für die Mobilität, smarte Maschinen und IoT, stellt eine der wichtigsten Innovationen des Jahres dar und wird gleich zwei Mal ausgezeichnet.

Das Software-Framework für autonomes Fahren und weitere sicherheitskritische Software-Anwendungen, gewinnt in der Kategorie Mobility & Innovation den Best of Best-Award. Darüber hinaus wird Apex.OS mit dem ABC Award der bedeutenden Sonderkategorie Innovation of the Year prämiert.

Weltweit ändern sich die Ansprüche an Lebensqualität und Nachhaltigkeit, damit beeinflussen sie auch unsere Mobilität grundsätzlich. Apex.AI hat sich zur Aufgabe gemacht, sichere Softwarelösungen für diese Veränderungen zu entwickeln. Denn die Mobilität von morgen beginnt schon heute mit innovativen Entwicklungen und Designs. Als führender Mobility Award, zeichnet der ABC Award diese vorausdenkenden und zukunftsorientierten Designs aus. Die Expertenjury prämiert Projekte, die die Welt der Mobilität auf ein neues Niveau heben. Nach Einschätzung dieser Experten gehört Apex.OS, das Software-Framework für autonomes Fahren und weitere sicherheitskritische Echtheitssoftware- Anwendungen, das alle Megatrends der Mobilitätsindustrie adressiert, unbedingt dazu.

OEMs und Zulieferer bekommen mit Apex.OS überragende Sicherheit

Jan Becker, CEO und Co-Founder von Apex.AI: „Wir freuen uns sehr über die beiden Auszeichnungen des Rats für Formgebung. Die Awards zeigen eindrucksvoll, dass wir mit all unseren Anstrengungen ein sicherheitszertifiziertes Softwareentwicklungsframework für die Mobilitätsindustrie zu entwickeln, die richtige Entscheidung getroffen haben. Apex.OS bietet unseren Kunden Sicherheitsbausteine für eine schnelle Softwareentwicklung, nahtlos auf allen Ebenen und über alle Entwicklungsphasen − end-to-end. Mit Apex.OS können OEMs und Zulieferer, auch außerhalb der Automobilindustrie, ihre Arbeiten an der autonomen Mobilität beschleunigen, Kosten sparen und gleichzeitig die anspruchsvollsten Sicherheitsstandards halten. Denn die Zertifizierung der Betriebssoftware durch den TÜV NORD wurde nach der Norm ISO 26262 ASIL D für Kraftfahrzeuge erteilt − dem höchsten Sicherheitsniveau.“

Bislang fehlte eine Softwareplattform, die den Megatrends autonomes Fahren, Connectivity, E-Mobilität sowie Shared Mobility gerecht wurde und alle Anforderungen bis hin zum Infotainment-Design und der Connectivity umfasst; so wie iOS und Android SDK ein Betriebssystem für die Smartphone-Welt bieten. Nun ist Apex.OS im Mobilitäts-Kosmos das erste durchgängige Automotive-Betriebssystem. Es ist robust und flexibel genug, um end-to-end alle Systeme im Fahrzeug, von smarten Maschinen oder dem IoT in der Cloud zu verknüpfen.

In der besonders stark besetzten und damit heiß umkämpften Kategorie Mobility & Innovation, wird Apex.OS deshalb mit dem Spitzentitel Best of Best ausgezeichnet. Zusätzlich hat das German Design Council das Softwareentwicklungsframework in der bedeutenden Sonderkategorie Innovation of the Year prämiert. Besonders beeindruckt waren die Juroren hier von der hohen Innovationsgüte des Technologiekonzepts, seiner ganzheitlichen Umsetzung im Design und der damit zusammenhängenden Weiterentwicklung von Apex.AI.

Apex.AI, ein junges Software- Unternehmen mit großem Automotive-Know-how

Apex.AI wurde im Jahr 2017 von Dr. Jan Becker (CEO, Apex.AI) und Dr. Dejan Pangercic (CTO, Apex.AI) gegründet. Das Ziel war es, ein Framework für die Automobilsoftware zu entwickeln, das mit dem international gebräuchlichen Open-Source-ROS kompatibel ist. Apex.OS ist das Ergebnis. Die Sicherheitskultur, unter anderem belegt durch die Zusammenarbeit mit dem TÜV Nord, bei der Zertifizierung von Apex.OS, ist grundlegend für die Art und Weise, wie Apex.AI jede Codezeile formuliert, dokumentiert, testet und validiert. Den innovativen Ansatz honorieren, nach den Juroren der Consumer Technology Association (CTA), die Apex.OS mit dem CES Award 2021 ausgezeichnet haben, nun auch die Experten des German Design Council mit zwei weiteren Awards.

Über die Apex.AI GmbH

Apex.AI ist ein in Palo Alto, Berlin und München ansässiges Unternehmen, das sichere, zertifizierte, entwicklerfreundliche und skalierbare Software für Mobilitätssysteme entwickelt. Das Flaggschiffprodukt des Unternehmens ist Apex.OS, ein robustes und zuverlässiges Meta-Betriebssystem, das eine schnellere und einfachere Softwareentwicklung für Fahrzeuge und sicheres autonomes Fahren ermöglicht. Das zugehörige Software Development Kit zielt auf zwei Hauptkundengruppen ab: die OEM-Entwickler, die komplexe, in das gesamte Fahrzeug integrierte KI-Software implementieren müssen, und die Entwickler für autonome Mobilität, die nun sicherheitskritische Anwendungen einfach und zuverlässig umsetzen können.

Mehr Informationen erhalten Sie unter https://www.apex.ai/media-kit

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Apex.AI GmbH
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
Telefon: +49 (171) 8398418
https://www.apex.ai

Ansprechpartner:
Stacey Morris
Telefon: 1 310 4159188
E-Mail: stacy.morris@futuristacommunications.com
Christian Bangemann
Head of PR and Media Relations Europe
Telefon: +49 (171) 8398418
E-Mail: christian.bangemann@apex.ai
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel