Nach 20 Jahren erfolgreicher Partnerschaft mit vielen emotionalen Höhepunkten, überwundenen sportlichen Tiefschlägen und beeindruckenden Erfolgen gehen Swisscom und der Schweizerische Skiverband Swiss-Ski ab der Saison 2022/23 getrennte Wege. Für beide Partner eröffnen sich so neue Möglichkeiten.

Das Engagement bei Swiss-Ski war für Swisscom während über 20 Jahren immer eine Herzensangelegenheit. Über Nacht übernahm Swisscom im Jahre 2001 nach dem Grounding der Swissair die Funktion des damaligen Generalsponsors des Skiverbandes und unterstützte den Schweizer Skisport in einer schwierigen Phase. Swisscom blieb als Hauptsponsorin und verlässliche Partnerin des Skiverbandes in guten, aber auch weniger guten Zeiten engagiert. Neben einigen sportlichen Tiefschlägen war der Weg zurück an die Weltspitze umso erfreulicher für die Athletinnen und Athleten, den Verband und die ganze skibegeisterte Schweiz. Während der erfolgreichen Partnerschaft gewannen die Schweiz Schneesportlerinnen und Schneesportler unter anderem 44 Olympiamedaillen sowie zuletzt zweimal in Folge die Weltcup-Nationenwertung im Ski Alpin. Darauf ist Swisscom als langjährige Partnerin von Swiss-Ski sehr stolz.

Ab der Saison 2022/23 werden Swisscom und der Schweizerische Skiverband getrennte Wege gehen und den im April 2022 auslaufenden Vertrag nicht erneuern. Swisscom anerkennt das Bedürfnis des Verbandes nach zunehmend höherem Investitionsbedarf zur langfristigen Sicherung der Spitzenposition im Skisport. Das führende Schweizer Telekommunikationsunternehmen will sein Engagement im Schneesport jedoch nicht substanziell vergrössern und sich nicht erneut so langfristig binden, sondern sich künftig mehr in der Breite entlang seinem Markenversprechen engagieren. 

Die Schweizer Schneesportfamilie ist Swisscom für deren zwei Jahrzehnte währendes Engagement sehr dankbar. «Gemeinsam ist es uns gelungen, den Schweizer Schneesport auf verschiedenen Ebenen nachhaltig weiterzuentwickeln. Wir blicken auf überaus erfolgreiche Jahre zurück – vielen Dank für die ausserordentliche Partnerschaft. Von beiden Seiten wurden die vereinbarten und erwarteten Leistungen seit Beginn der Zusammenarbeit 2002 stets erbracht.», so Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann.

Für Swisscom CEO Urs Schaeppi ist klar "Swisscom drückt allen Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski die Daumen für die Saison 2021/22 und darüber hinaus. Ich danke den Sportlerinnen und Sportlern, der ganzen Schneesportfamilie, dem Verband und allen Mitarbeitenden von Swiss-Ski für die stets ausgezeichnete Partnerschaft und gegenseitige Unterstützung."

Noch ist es aber nicht soweit, um sich zu verabschieden. Swisscom und Swiss-Ski freuen sich auf die kommende Schneesport-Saison 2021/22, in der mit den Olympischen Spielen in Peking ein grosses Highlight bevorsteht und in der die Athletinnen und Athleten hoffentlich erneut grosse, unvergessliche Momente feiern dürfen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swisscom AG
Alte Tiefenaustrasse 6
CH3050 Bern
Telefon: +41 (8) 00800800
http://www.swisscom.ch

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel