Der Vorstand der Xenios AG, der Heart & Lung Business Unit von Fresenius Medical Care, ist neu aufgestellt. Mit Wirkung zum 31. Januar 2021 schied der bisherige Vorstandsvorsitzende, Dr. Andreas Terpin, aus dem Unternehmen aus. Die neu geformte Dreierspitze im Vorstand wird den Erfolg von Fresenius Medical Care im Bereich der extrakorporalen Herz- & Lungentherapien fortführen.

Der Vorstandsvertrag mit Dr. Andreas Terpin endete zum 31. Januar 2021. Nach drei erfolgreichen Jahren bei der Xenios AG widmet sich Dr. Terpin neuen Aufgaben bei  Fresenius Medical Care.


Im Zuge dessen wurden Herr Jörg Buschbell und Herr Stefan Kretzschmar zu Mitgliedern des Vorstands der Xenios AG bestellt. Beide kommen von Fresenius Medical Care, dem weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, und sind bereits seit einigen Jahren in Managementpositionen der Xenios AG tätig. Als drittes Mitglied verbleibt Herr Dr. Jürgen Böhm im Vorstand.

Im Vorstand sind die Zuständigkeiten wie folgt verteilt: Herr Jörg Buschbell ist für den Vertrieb und die operative Geschäftstätigkeit zuständig, Herr Stefan Kretzschmar schwerpunktmäßig für Finanzen. Herr Dr. Jürgen Böhm bleibt u.a. für die medizinische Leitung und alle Qualitätsthemen verantwortlich. Diese neu aufgestellte Führung wird die wichtigen nächsten Schritte zum Erfolg von Fresenius Medical Care und der Xenios AG im Bereich der extrakorporalen Herz- & Lungentherapien sicherstellen.

Der Aufsichtsrat der Xenios AG dankt Herrn Dr. Terpin im Namen der Gesellschaft sehr herzlich für seinen großen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung der Xenios AG in den letzten Jahren. Insbesondere nach dem sehr herausfordernden, aber erfolgreichen Jahr 2020 hinterlässt er ein gefestigtes und stabiles Unternehmen.

Über die Xenios AG

Die Xenios AG – ein Unternehmen von Fresenius Medical Care – ist ein Pionier in der extrakorporalen Herz- und Lungenunterstützung. Die Novalung und Medos Produkte bieten ein breites Spektrum der Herz- und Lungenunterstützung auf einer einzigen Plattform, der Xenios Konsole.

Das Engagement von Xenios gilt dem höheren Patientenwohl. Mit der Novalung Therapie wird ein Paradigmenwechsel in der Lungenunterstützung angestrebt, der zukünftig eine Behandlung bei wacheren, selbstbestimmteren und mobileren Patienten ermöglichen soll.

Seit Ende 2016 gehört die Xenios AG zu Fresenius Medical Care, dem weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, und ergänzt damit das Portfolio im Bereich der ganzheitlichen Multi-Organ-Unterstützung von Fresenius Medical Care.

www.xenios-ag.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Xenios AG
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 2706-0
Telefax: +49 (7131) 2706-299
http://www.xenios-ag.com

Ansprechpartner:
Sandra Hubatschek
Communication Manager
Telefon: +49 (7131) 2706-388
Fax: +49 (7131) 2706-299
E-Mail: sandra.hubatschek@xenios-ag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel