Der Vorstand der Yokogawa Electric Corporation hat Dr.-Ing. Andreas Helget (59) zum neuen Präsidenten von Yokogawa Europe B.V. ernannt. Andreas Helget folgt damit Herman van den Berg, der zum 31. März 2021 in den Ruhestand geht.

Andreas Helget begann seine Laufbahn als promovierter Ingenieur in der BASF-Gruppe in Ludwigshafen und Antwerpen. Er leitete die Fachstelle Optimierung von verfahrenstechnischen Produktionsprozessen, bevor er 2004 zu Siemens in Erlangen, in den Bereich Öl- und Gas-Lösungen wechselte. Hier verantwortete er den Verkauf und die Abwicklung zunächst für Deutschland, dann weltweit, und übernahm bei Siemens schließlich die Gesamtleitung des Geschäftssegments Öl- und Gas-Solutions.


Im April 2016 startete Andreas Helget als Geschäftsführer bei der Yokogawa Deutschland GmbH. In dieser Position verantwortete er die Geschäftsbereiche Industrielle Automatisierung am Hauptstandort in Ratingen sowie die Test- und Messtechnik in Herrsching. 2019 wurde Andreas Helget zum Vice President Operations für Yokogawa Europe (Sitz in Amersfoort, NL) ernannt. In dieser Funktion ist er bis heute neben seinen Aufgaben als Geschäftsführer der Yokogawa Deutschland GmbH für das Management aller europäischen Landesgesellschaften verantwortlich. Ab dem 1. April 2021 wird Andreas Helget die Geschäfte von Yokogawa in Europa leiten.

„Ich freue mich, Yokogawa in Europa leiten zu dürfen, das ist für mich eine Ehre und Verpflichtung zugleich. Es gibt ein paar zukünftige Themen, die mir dabei besonders am Herzen liegen. So halte ich eine starke europäische Pharmaforschung und Pharmaproduktion für ausgesprochen wichtig. Nicht zuletzt die Covid-Pandemie führt uns vor Augen, wie notwendig hochentwickelte Technologie und Know-how allein für eine reibungslose Supply Chain sind. Yokogawa verfügt über eine ausgezeichnete Pharma-Expertise, und gemeinsam mit unseren Kunden sind wir imstande, die anstehenden Herausforderungen in Europa zu meistern.

Ein zweites großes Anliegen ist es mir, die Ziele der UNO für nachhaltige Entwicklung konsequent zu verfolgen. Wir wollen bei Yokogawa echte Fortschritte bei der Ökologisierung der Prozessindustrie durch Umwandlung in eine Kreislaufwirtschaft erzielen. Yokogawa wird dazu beitragen, eine zyklische Wirtschaft als Grundkonzept einer europäischen Energie- und Chemie-Industrie zu etablieren.“(Dr.-Ing. Andreas Helget)

Über die Yokogawa Deutschland GmbH

Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 114 Unternehmen an Standorten in 62 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industriel-le Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrt-technologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Mit dem Geschäftsbereich Life Innovation möchte das Unternehmen die Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pharma- und Lebensmittelindustrie deutlich verbessern. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die chemische und pharmazeu-tische Industrie, die Öl- und Gasindustrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papier-industrie sowie die Lebensmittelindustrie.

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebs-standorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; rund 80 Automa-tisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Pla-nung und Umsetzung von Automatisierungslösungen.

Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 gegründet. Seit seiner Gründung befindet sich der europäische Hauptsitz in den Niederlanden in Amersfoort. Das europäische Netzwerk besteht aus Vertriebs-, Dienstleistungs- und Engineering-Oganisationen in einer Vielzahl von Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 4983-0
Telefax: +49 (2102) 4983-22
http://www.yokogawa.com/de

Ansprechpartner:
Chantal Guerrero
Telefon: +49 (2102) 4983-134
E-Mail: chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel