• Nach einer etwa einjährigen Bauphase erfolgte am 31.12.2020 die schlüsselfertige Übergabe des Windpark Wadern-Wenzelstein von der ABO Wind AG an die Energieallianz Bayern.

Die Energieallianz Bayern übernahm am 31.12.2020 von der ABO Wind AG erneut einen schlüsselfertigen Windpark. Der Windpark Wadern-Wenzelstein besteht aus drei Windenergieanlagen vom Typ Nordex N131 mit jeweils 3,3 MW Nennleistung bei einer Nabenhöhe von 164 m und einem Rotordurchmesser von 131 m. Der Standort der drei Windenergieanlagen befindet sich in Wadern, Kreis Merzig-Wadern, Saarland, und versorgt mit 30 GWh jährlicher Stromproduktion circa 20.000 Personen vor Ort.

Somit wird mit der Vermeidung von ca. 21.100 Tonnen CO2 pro Jahr ein nicht unerheblicher Anteil zum Klimaschutz geleistet und auch die Erweiterung der regionalen Stromversorgung mit regenerativer Energie gefördert.


Betreiber des Windparks sind 18 kommunale, mittelständische Gesellschafter des Stadtwerkeverbundes Energieallianz Bayern mit Sitz in Hallbergmoos bei München, die durch Ihren Beitrag den Umbau der Energieversorgung zu regenerativen Energien vorantreiben.

„Mit der Abnahme und Inbetriebnahme des Windparks Wadern-Wenzelstein hat die Energieallianz Bayern nun Ihren 6. Windpark ins Laufen gebracht und leistet einen weiteren Beitrag zur umweltfreundlichen Energieversorgung. Für die beteiligten 18 kommunalen Stadtwerke erschließt sich somit eine weitere Investition in die Zukunft.“ meint Ulrich Geis, Geschäftsführer der Energieallianz Bayern.

Sandro König, Leiter Parkmanagement bei der Energieallianz Bayern: „Wir sind froh mit dem Projekt Wadern-Wenzelstein für einen weiteren Windpark das Asset Management und die kaufmännische Betriebsführung übernehmen zu können und freuen uns über das kontinuierliche Wachstum der von uns betreuten erneuerbaren Erzeugungskapazitäten.“

Über die Energieallianz Bayern GmbH & Co. KG

Die Energieallianz Bayern mit Sitz in Hallbergmoos ist ein Zusammenschluss von 38 meist kommunalen Versorgungsunternehmen aus Bayern. Die Gesellschaft hat das Ziel, gemeinsame Projekte zur regenerativen Stromerzeugung zu realisieren und damit einen messbaren Beitrag gegen den Klimawandel und für den Umbau der Energieversorgung zu leisten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Energieallianz Bayern GmbH & Co. KG
Ludwigstr. 47
85354 Hallbergmoos
Telefon: +49 (811) 88991-600
Telefax: +49 (8161) 183-163
http://www.energieallianz-bayern.de

Ansprechpartner:
Birgit Schulz
Telefon: +49 (811) 88991600
E-Mail: Birgit.Schulz@energieallianz-bayern.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel