In der pandemiegeplagten Gegenwart hat die Eindämmung von Keimen und Viren große Relevanz gewonnen. UV-C-Licht – dessen Wirkung seit über einem Jahrhundert bekannt ist – ist nachweislich ein Schlüssel zu sauberer Luft im Innenraum. Das unsichtbare, ultraviolette Licht vernichtet Viren und Keime mit einer Zuverlässigkeit von 99,9 Prozent. Osram bringt die bewährte UV-C-Technologie mit zwei flexibel einsetzbaren Produkten jetzt in die mobile Anwendung. „Osram hat jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Entkeimung und Desinfektion mit UV-C-Licht“, sagt Dr. Wilhelm Nehring, CEO des Geschäftsbereichs Digital bei Osram. „Diese Expertise aus professionellen Anwendungen wie Flächen- und Luftdesinfektion in Krankenhäusern oder der Trinkwasseraufbereitung, bringen wir mit zwei Varianten unseres Produkts AirZing UV-Compact jetzt für jeden nutzbar in Büros, Autos und nach Hause.“

Mit AirZing UV-Compact, in Standard und Pro Variante, bringt Osram zwei portable Produkte eines neuen Portfolios auf den Markt, die effektiv und unkompliziert für die Luftreinigung im Innenraum eingesetzt werden können. Bei den UV-C-Lichtquellen handelt es sich um Niederdruckentladungslampen. Sie sind so in den Geräten verbaut, dass kein Licht in die Umgebung abgegeben wird. Durch die abgeschirmte Lage der Lichtquelle im Gehäuse, können die Luftreiniger problemlos und sicher in Anwesenheit von Menschen und Tieren eingesetzt werden.


Einfache Bedienung – immer und überall
Die Produkte arbeiten nach einem simplen aber effektiven Prinzip: Die Umgebungsluft wird mit Hilfe eines Ventilators in das Gerät gesogen, an der UV-C-Lichtquelle vorbeigeleitet und anschließend von Viren und Keimen gereinigt wieder in den Raum abgegeben. Die beiden Varianten von AirZing UV Compact sind etwa so groß wie eine Haarspraydose, können dank USB-ladbaren Akku überall mit hingenommen werden und finden ihren Einsatz zum Beispiel auf dem Schreibtisch und im Auto. Die Akkulaufzeit beträgt etwa 90 Minuten. Die Variante AirZing Compact Pro ist neben der UV-CLichtquelle zusätzlich mit einem HEPA-Filter gegen Pollen und Hausstaub ausgestattet.

Jahrzehntelange Technologieerfahrung aus professionellen Anwendungen
Mit der traditionellen UV-C-Technologie ist Osram seit Jahrzenten in professionellen Anwendungen für Flächendesinfektion sowie Luft- und Wasserreinigung präsent. So kam die Osram-AirZing-Baureihe zur Oberflächendesinfektion Anfang 2020, zu Beginn der Corona-Pandemie, in über 2.000 Krankenhäusern in Wuhan und Peking, China zum Einsatz. Dabei wurde auch die Wirksamkeit gegen das Coronavirus bestätigt. Zudem wurden gleichzeitig rund 10.000 Produkte für den Einsatz in chinesischen Kindergärten geliefert.

UV-Licht Wirkprinzip
Der Zellkern von Mikroorganismen, wie Bakterien und Viren enthält Thymin, ein chemisches Element des Erbguts. Dieses Element absorbiert UV-C bei einer spezifischen Wellenlänge von 253,7 Nanometer und verändert sich derart, dass die Zelle nicht mehr in der Lage ist, sich zu vermehren und zu überleben.

Über die OSRAM GmbH

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Hightech-Unternehmen mit einer über 110-jährigen Geschichte. Die überwiegend halbleiterbasierten Produkte ermöglichen verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zum autonomen Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM nutzt die unendlichen Möglichkeiten von Licht, um das Leben von Menschen und Gesellschaften zu verbessern. Mit Innovationen von OSRAM werden wir künftig nicht nur besser sehen, sondern auch besser kommunizieren, uns fortbewegen, arbeiten und leben. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2020 (per 30. September) weltweit rund 21.000 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von rund drei Milliarden Euro aus fortgeführten Aktivitäten. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OSRAM GmbH
Marcel-Breuer-Str. 6
80807 München
Telefon: +49 (89) 6213-0
Telefax: +49 (89) 6213-2020
http://www.osram.de

Ansprechpartner:
Susanne Enninger
OSRAM GmbH
Telefon: +49 (89) 6213-3996
Fax: +49 (89) 6213-3629
E-Mail: s.enninger@osram.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel