Triesen. Der europäische Branchenverband ‚Solarpower Europe‘ bestätigt: Die neu installierte Photovoltaikleistung in der EU steigt 2020 um elf Prozent. In absoluten Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass 18,7 Gigawatt Photovoltaik in den letzten 12 Monaten neu errichtet und in Betrieb genommen wurde. 2020 wird somit das zweitbeste Jahr der Photovoltaikbranche.

Zu Beginn der Corona-Pandemie war die Solarbranche von kurzer Unsicherheit erfasst: Man wusste nicht, ob und wie sich der weltweite Ausnahmezustand auf den Photovoltaikzubau auswirken würde. Diese Sorge erweist sich im Nachhinein betrachtet als unbegründet, denn alleine der europäische Photovoltaikmarkt kann ein Wachstum von elf Prozent im laufenden Jahr verzeichnen.


Deutschland siegt, Spanien stabil

Mit einer neu installierten Photovoltaikleistung von 4,8 Gigawatt wurde davon mehr als ein Viertel alleine in Deutschland realisiert. Die Bundesrepublik ist damit mit Abstand der größte Markt der EU. Spanien, Marktführer im Vorjahr und weltweit größter Markt für förderfreie Solarparks, belegt im Jahr 2020 den dritten Platz mit einer installierten Leistung von 2,6 Gigawatt – zumindest, was Photovoltaikanlagen im Rahmen von Förderprogrammen betrifft. Bei den förderfreien Solarparks legt das südeuropäische Land mit fast 1,5 Gigawatt auch 2020 keine Siesta ein.

Status Quo

Derzeit sind im gesamten EU-Raum 137,2 Gigawatt Photovoltaikleistung installiert – nur in fünf Mitgliedsstaaten wurde 2020 weniger zugebaut, als im Jahr zuvor. Die Prognosen, die Solarpower Europe bis 2024 aufstellt, gehen davon aus, dass in 4 Jahren der Zubauwert in der gesamten EU bei 35 Gigawatt liegen wird. Mit genügend Ambitionen und unter Mithilfe der Photovoltaik könnte Europa also der erste klimaneutrale Kontinent der Welt werden.

Liechtensteiner Unternehmen packt mit an

Mit aktuell 78 Megawatt installierter und projektierter Photovoltaikleistung im deutschsprachigen Raum befindet sich auch die international tätige Sun Contracting AG unter den Unternehmen, die für den Photovoltaikzubau in Europa zuständig sind. Alleine in Deutschland konnte die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Liechtenstein seit Beginn der operativen Geschäftstätigkeit Anfang 2019 auf diesem Markt mehr als 37 Megawatt Photovoltaikleistung neu installieren – was der Versorgung mit sauberer Solarenergie von knapp 7.500 Haushalten entspricht.

Über die Sun Contracting AG

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit der Gründung im Jahr 2010 sehr erfolgreich in der Photovoltaikbranche tätig. Besonders bekannt wurde die Unternehmensgruppe mit Photovoltaik Contracting, als Möglichkeit, Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit zu vereinen. Insgesamt errichtete die Sun Contracting Gruppe bis Ende des dritten Quartals 2020 in Österreich, Deutschland und Liechtenstein Photovoltaikanlagen auf Contracting-Basis – das entspricht einer Photovoltaikleistung von 59,1 Megawattpeak. Neben dem Bau und dem Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch als Emittentin nachhaltiger Investments seit vielen Jahren sehr erfolgreich tätig. Aktuell liegen fünf Investmentprodukte zur Zeichnung auf, wovon eines, ein Nachrangdarlehen, ausschließlich für österreichische Investoren geeignet ist. Die jüngste Emission ist der depotfähige Sun Contracting Bearer Bond 2020, der durch seine Eignung für den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag in Österreich vor allem für Selbstständige und freiberuflich Selbstständige hervorragend geeignet ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sun Contracting AG
Austrasse 14
FLFL-9495 Triesen
Telefon: +41 (44) 55100-40
http://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner:
Victoria Nömayr
Telefon: +41 44 55 100 40
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel