UC-Spezialist C4B setzt auf unternehmensübergreifende Kommunikation: Mit dem neuesten Release von XPhone Connect gib C4B die Federation mit Microsoft Teams frei. XPhone-User können ab sofort mit Teams-Nutzern chatten und ihren Präsenzstatus austauschen.

Der Software-Hersteller C4B hat seiner UC-Lösung XPhone Connect ein Upgrade verpasst. Zentrale Neuerung ist die Federation mit Microsoft Teams. Die Federation-Funktion ermöglicht es XPhone-Usern, mit externen Kontakten, die Microsoft Teams nutzen, zu chatten sowie ihren Präsenzstatus auszutauschen.


„Kurze Kommunikationswege sparen Zeit. Wenn ich mit einem Geschäftspartner intensiv zusammenarbeite, will ich nicht immer umständlich E-Mails schreiben“, weiß C4B Produktmanager Thomas Pecher-Wagner. „Chats sind schnell, einfach und effizient. Besonders, wenn ich direkt sehen kann, ob mein Ansprechpartner gerade verfügbar ist.“

Bislang war die XPhone-Federation nur für Skype for Business On-Premises und für andere XPhone-Systeme freigegeben. Mit dem neuen Service Release ermöglicht C4B nun nicht nur die Federation mit Microsoft Teams, sondern baut auch die Funktion als solches aus: XPhone-User können neben ihrer Präsenz ab sofort auch ihren Telefoniestatus mit externen Kontakten teilen. Auch der Do not Disturb-Status lässt sich übertragen. „Welche Präsenz-Informationen geteilt werden sollen, kann der Mitarbeiter jederzeit anpassen“, betont Pecher-Wagner. „Zusätzlich haben wir die Option geschaffen, Kontakte zu blockieren. Geblockte Kontakte können weder meinen Präsenzstatus sehen, noch können sie mir eine Chat-Nachricht schicken.“

Ausbau des Hotline-Managements

Mit dem Release erweitert C4B auch sein Hotline-Management TeamDesk: TeamDesk ist das jüngste Feature von XPhone Connect. „Kaum ein Unternehmen kommt ohne eine Vertriebs- oder Service-Hotline aus. TeamDesk ermöglicht unseren Kunden, flexibel und ohne großen Aufwand beliebig viele Hotlines einzurichten“, erklärt Thomas Pecher-Wagner. „Ein Vorteil gegenüber klassischen Callcenter-Lösungen ist, dass sich Mitarbeiter auch im Homeoffice in die Hotline einloggen können. In Corona-Zeiten ist diese Funktion für viele Unternehmen elementar.“

Mit dem Service Release hat C4B eine zentrale Anforderung seiner Kunden umgesetzt: Jede Hotline kann nun so eingerichtet werden, dass nach dem Überschreiten einer bestimmen Zeitspanne (z. B. wenn alle Mitarbeiter im Gespräch sind) verschiede Weiterleitungs-Szenarien in Gang gesetzt werden. So können Anrufe beispielsweise in einer bestimmten Abfolge an andere Hotlines oder Mitarbeiter geroutet werden. Sollte auch hier niemand das Gespräch annehmen, kann der Anrufer final an eine Voicemail geleitet werden. „Kein Mensch fliegt gerne aus einer Warteschlange. Ganz im Gegenteil. Mit den neuen Funktionen können unsere Kunden sicherstellen, dass absolut kein Anruf mehr ins Leere läuft“, verspricht Pecher-Wagner.

Über C4B Com For Business AG Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik

Die C4B Com For Business AG ist – mit mehr als einer Million installierter Lizenzen – einer der führenden Hersteller von CTI- und Unified Communications-Software. C4B entwickelt und vermarktet Kommunikationslösungen, die unter dem Markennamen XPhone in Unternehmen aller Größen und Branchen eingesetzt werden. Mit Diensten wie Sprache, Fax, CTI, Presence, Screen-Sharing und Instant Messaging sowie Lösungen für mobile Mitarbeiter verbessert Software von C4B die Interaktion von Unternehmen mit ihren Kunden nachhaltig und sorgt auch unternehmensintern für effiziente Kommunikationsprozesse. Der Vertrieb der Lösungen erfolgt über ein umfassendes Netz qualifizierter Partner, darunter auch namhafte Hersteller wie die Deutsche Telekom und Swisscom. Mehr über C4B erfahren Sie unter www.c4b.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

C4B Com For Business AG Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik
Gabriele-Münter-Straße 3-5
82110 Germering
Telefon: +49 (89) 840798-0
Telefax: +49 (89) 840798-100
http://www.c4b.de

Ansprechpartner:
Martina Ludewig
Marketing & Communications Manager
Telefon: +49 (89) 840798-259
E-Mail: martina.ludewig@c4b.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel