Mit dem neuen impeller.net Release wurde das Portal nicht nur um drei weitere Sprachen erweitert, sondern bietet ein neues Anfrage- und Angebotsmanagement. Dieses ist direkt im Portal integriert und ermöglicht die komplette Beratung an einer zentralen Stelle. Der PumpSelector bietet damit neben der eigentlichen Pumpenauswahl auch eine Plattform für die effiziente Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer.

Der Vorteil für potenzielle Pumpenkäufer liegt auf der Hand: Anhand von spezifischen Auslegungskriterien lassen sich passende Pumpen unterschiedlicher Hersteller selektieren. Und damit das Anfrage- und Angebotsprozedere übersichtlich bleibt, erfolgt die gesamte Kommunikation im impeller.net Kundenportal. Alle Hersteller werden gesondert angefragt und alle Beratungsvorgänge an einer zentralen Stelle gebündelt. Allen Angeboten liegt zudem eine einheitliche Datenbasis zugrunde, weshalb sie direkt miteinander verglichen werden können.


Die zentrale Speicherung jeglicher Kommunikationsvorgänge ist auch für die Hersteller ein erheblicher Vorteil, da Vertriebs- und Geschäftsleitung den Überblick über offene Vorgänge behalten. Die Preisgestaltung inklusive Rabattierung kann direkt im Portal bearbeitet werden. Das Angebot wird als PDF erzeugt und direkt im Portal an den Kunden übermittelt. Durch die Möglichkeit, verschiedene Berateraccounts anzulegen, lassen sich die Vertriebsvorgänge einzelnen Mitarbeitern zuordnen. Davon profitiert schlussendlich auch der potenzielle Käufer, da er somit einen persönlichen Ansprechpartner an die Seite gestellt bekommt.

Mit den zusätzlichen Sprachen Französisch, Italienisch und Spanisch wird ein erweiterter Kundenkreis in der jeweiligen Landessprache erreicht. Die Verfügbarkeit der neuen Sprachen erstreckt sich zudem auf das gesamte Portal und ist sowohl im PumpSelector als auch im Magazin-Bereich verfügbar. Artikel, die nicht in der jeweiligen Sprache bereitstehen, werden als maschinenübersetzte Version verfügbar gemacht. Auch die Buchung von Werbeanzeigen, Firmenprofilen, Kalendereinträgen und Stellenanzeigen ist somit in jeder der verfügbaren Sprachen möglich.

Das impeller.net Internetportal wurde Anfang des Jahres online geschaltet. Neben den Inhalten des Magazins liegt der Fokus auf dem impeller.net PumpSelector, welcher Käufer, Hersteller und Verkäufer auf einer offenen Plattform zusammenbringt. Über eine Schnittstelle wird direkt auf die Daten der Hersteller zugegriffen und bietet den Anwendern somit alle Informationen übersichtlich auf einer einzigen Webseite. Interessenten geben dabei die Betriebsdaten und Stichworte zum Einsatzgebiet oder der Bauart ein und bekommen entsprechend ihrer Angaben passende Pumpen angezeigt. Diese können nach verschiedenen Kriterien sortiert und gefiltert werden. In der sich anschließenden Konfiguration werden die verfügbaren Optionen, wie zum Beispiel Werkstoffausführung oder Anschluss, gewählt. Besonders hilfreich ist die Möglichkeit, Pumpenmodelle direkt miteinander zu vergleichen.

Derzeit werden die Produktbereiche ‚Heizung, Klima, Kälte‘, ‚Wasserversorgung‘, ‚Schmutz- und Abwasser‘ und ‚Industrie‘ durch Pumpen der Hersteller Papantonatos (Griechenland), Pentair Sta-Rite (Italien), Pentair Jung Pumpen (Deutschland), Shakti (Indien), Tsurumi (Europe) (Deutschland), Wilo (Deutschland) und Zenit (Italien) abgedeckt. Weitere Hersteller sollen bald folgen.

„In den kommenden Wochen werden wir weiter an der Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit arbeiten und das Angebot schrittweise um neue Funktionen erweitern“ kommentiert Jens-Uwe Vogel, Geschäftsführer der VSX – VOGEL SOFTWARE GmbH und Herausgeber des impeller.net Internetportals. „Mit der Pumpenenzyklopädie wollen wir dem Anwender außerdem ein breites Know-how zur Pumpentechnik nahebringen und praktische Tipps zur Auslegung geben. Darüber hinaus wird der Bereich des Veranstaltungskalenders überarbeitet.“

Weitere Information sind auf www.impeller.net verfügbar.

Über die VSX – VOGEL SOFTWARE GmbH

VSX – VOGEL SOFTWARE entwickelt Anwendungen zur Auslegung von strömungstechnischen Komponenten und Systemen, wie Pumpen, Armaturen und Rohrleitungen. Die Softwarelösungen ersetzen herkömmliche Produktkataloge und vereinfachen somit sowohl die Vertriebsabläufe von Herstellern als auch Anwendern. Darüber hinaus profitieren die Nutzer von zusätzlichen Anwendungen wie der technischen Berechnung, der Möglichkeit, komplexe Produktkonfigurationen durchzuführen sowie von direkt im System erstellten Angeboten und technischen Dokumenten per Mausklick.

VSX – VOGEL SOFTWARE wurde 1993 von den Brüdern Hanns-Henrik und Jens-Uwe Vogel in Dresden gegründet und weist seitdem ein kontinuierliches Wachstum auf. Durch die intensive internationale Orientierung generiert das Unternehmen mehr als 60 % des Umsatzes außerhalb des Heimatmarktes Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VSX – VOGEL SOFTWARE GmbH
Hofmühlenstr. 4
01187 Dresden
Telefon: +49 (351) 89951-0
Telefax: +49 (351) 89951-11
http://www.vsx.net

Ansprechpartner:
Alexandra Linke
Marketing Specialist
Telefon: +49 (351) 89951-15
E-Mail: alx@vsx.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel