Ab 2. Novemberstartete Gebrüder Weiss eine neue wöchentliche Linienverbindung zwischen Wien und Moskau. Das Unternehmen erweitert damit sein Transportangebot für Sammelgut in Richtung Russland. Es ist die zweite reguläre Direktverbindung von Gebrüder Weiss in die russische Hauptstadt. Bereits seit zwei Jahren betreibt der Logistiker einen erfolgreichen Sammelgutverkehr aus dem bayerischen Memmingen nach Moskau. Aufgrund seiner enormen Größe und rund 140 Millionen Einwohnern ist Russland besonders für exportorientierte europäische Unternehmen ein interessanter Absatzmarkt.

„Die neue Sammelgutlinie Wien-Moskau bedient die steigende Nachfrage unserer Kunden nach regelmäßigen Verkehren Richtung Russland. Wir haben gute Erfahrungen mit der Linie Memmingen-Moskau gesammelt, die wir nun für die Entwicklung der zweiten Verbindung einsetzen konnten“, sagt Thomas Moser, Direktor und Regionalleiter Black Sea/CIS bei Gebrüder Weiss. Wien fungiert dabei als zentraler Warenumschlagsort für Verkehre aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Transportiert werden vorrangig Konsumgüter, Automobilteile und Industriekomponenten.


Zunächst startet Gebrüder Weiss mit wöchentlichen Abfahrten freitags ab Wien. Die Transportdauer bis Moskau beträgt vier Tage. Die landesweite Zustellung zu den Warenempfängern innerhalb Russlands stellt der Logistiker durch seinen Exklusivpartner JDE (Zheldor Ekspeditsiya) sicher. Mit 244 Standorten in der Russischen Föderation verfügt die Stückgutspedition über eines der größten Verteilnetzwerke zwischen Smolensk und Wladiwostok. Mittelfristig plant Gebrüder Weiss die Frequenz der beiden Linienverkehre zu erhöhen. Weitere Sammelgutlinien aus Europa nach Russland sollen folgen. Weitere Informationen zu den Sammelgutverkehren finden Sie unter: www.gw-world.com/de/russland-sammelgut 

Über die Gebrüder Weiss GmbH

Mit über 7.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 150 firmeneigenen Standorten und einem Jahresumsatz von 1,7 Milliarden Euro (2019) zählt Gebrüder Weiss zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen Europas. Unter dem Dach der Gebrüder Weiss Holding AG mit Sitz in Lauterach (Österreich) fasst das Unternehmen neben seinen Hauptgeschäftsbereichen Landtransporte, Luft- und Seefracht sowie Logistik auch eine Reihe von hoch spezialisierten Branchenlösungen und Tochterunternehmen zusammen – darunter u.a. die Logistikberatung x|vise, tectraxx (Branchenspezialist für High-Tech-Unternehmen), dicall (Kommunikationslösungen, Marktforschung, Training), Rail Cargo (Bahntransporte) und der Gebrüder Weiss Paketdienst, Mitgesellschafter des österreichischen DPD. Diese Bündelung ermöglicht es dem Konzern, schnell und flexibel auf Kundenbedürfnisse zu reagieren. Mit einer Vielzahl an ökologischen, ökonomischen und sozialen Maßnahmen gilt das Familienunternehmen, dessen Geschichte im Transportwesen mehr als 500 Jahre zurückreicht, heute auch als Vorreiter in puncto nachhaltigem Wirtschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gebrüder Weiss GmbH
Karatas-Straße 6
87700 Memmingen
Telefon: +49 (8331) 49825-0
Telefax: +49 (8331) 49825-838
http://www.gw-world.de

Ansprechpartner:
Merlin Herrmann
Pressestelle
Telefon: +43 (5574) 696-2169
Fax: +43 (5900) 6-2173
E-Mail: press@gw-world.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel