Aufgrund des neuen Beschlusses von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Corona-Pandemie verstärkt auch die WEMAG AG ihre Maßnahmen zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Virus.

Das Infomobil wird bis auf weiteres nicht mehr durch das Netzgebiet touren. Das Kundencenter am Obototritenring 40 bleibt unter Einhaltung strenger Hygiene- und Schutzmaßnahmen für Besucher zunächst geöffnet. Die Servicecenter in den fünf Netzdienststellen an den Standorten Gadebusch, Hagenow, Neustadt-Glewe, Bützow und Perleberg sind jedoch für den Besucherverkehr geschlossen.


Veranstaltungen der WEMAG und ihrer Töchter, die für den November geplant waren, werden abgesagt. Dies betrifft zum einen die Baumpflanzaktion, aber auch die geplanten Informationsveranstaltungen zum geförderten Breitbandausbau in der Stadt Parchim und im Landkreis Prignitz. „Es ist natürlich sehr schade, dass wir nicht persönlich vor Ort sein können, um den Kunden ihre Fragen zu beantworten. Wir haben allerdings bereits während der ersten Corona-Welle eine digitale Lösung entwickelt, die wir den förderfähigen Haushalten ans Herz legen“, so Michael Hillmann, Vertriebsleiter der WEMAG. Unter www.wemag.com/internet#einwohnerversammlung finden alle Interessierten ein ausführliches Erklärvideo mit allen Informationen rund um den Breitbandausbau der WEMACOM Breitband GmbH und das Glasfaser-Internet der WEMAG, die auch auf den Veranstaltungen vor Ort präsentiert werden. Wer darüber hinaus Unterstützung beim Ausfüllen der Verträge benötigt, erhält auch hierzu in einem Video auf der Internetseite der WEMAG die wichtigsten Hinweise. Die digitale Hilfestellung zu den Vertragsunterlagen ist unter www.wemag.com/internet#Fragen-Antworten in den Punkten 14 und 15 abrufbar.

Selbstverständlich sind der Kundenservice der WEMAG und der WEMACOM auch weiterhin telefonisch sowie per Mail erreichbar. Fragen zu Erdgas, Ökostrom oder anderen Produkten der WEMAG nehmen die Kollegen unter der 0385 . 755-2755 oder unter service@wemag.com entgegen. Um alle Anliegen zum Glasfaser-Internet der WEMAG kümmert sich der Kundenservice unter 0385 . 2027-1111 oder unter internet@wemag.com. Wer sich genauer zum geförderten Breitbandausbau und zum Glasfaser-Hausanschluss informieren möchte, findet unter 0385 . 2027-9858 und hausanschluss@wemacom.de die richtigen Ansprechpartner.

Über die WEMAG AG

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung.

Das Energieunternehmen liefert seinen Privat- und Gewerbekunden neben Strom, Erdgas und Netzdienstleistungen auch die Planung und den Bau von Photovoltaik- und Speicheranlagen, Elektromobilität, Internet, Telefon sowie Digital- und HD-Fernsehen aus einer Hand.

Die 1997 gegründete Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz und baut mit Partnern Glasfasernetze für Privat- und Geschäftskunden in der Region.

Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WEMAG AG
Obotritenring 40
19053 Schwerin
Telefon: +49 (385) 755-2289
Telefax: +49 (385) 755-2373
http://www.wemag.com

Ansprechpartner:
Dr. Diana Kuhrau
Pressesprecherin
Telefon: +49 (385) 755-2289
Fax: +49 (385) 755-2760
E-Mail: presse@wemag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel