Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG (BRAIN AG; ISIN DE0005203947 / WKN 520394) hat heute am Standort Zwingenberg erfolgreich ihren zweiten Investorentag “Capital Markets Day” (CMD) für Analysten und institutionelle Investoren ausgerichtet. Das BRAIN-Management präsentierte in diesem Rahmen die Strategie, auf deren Basis das Biotech-Unternehmen seinen erfolgreichen Wachstumsweg weiter gehen will.

Die Veranstaltung wurde gleichzeitig als Webcast im Internet übertragen, um möglichst viele Investoren bzw. Analysten auch während der Corona-Pandemie zu erreichen. Rund 60% des Aktionärskapitals der BRAIN AG waren bei der Veranstaltung vertreten.

Strategische Ziele und fokussierte „New Business Development“-Pipeline vorgestellt


Das BRAIN-Management präsentierte die strategischen Säulen für seinen künftigen Erfolg. Das Unternehmen wird den Schwerpunkt auf das Wachstum seines produktbasierten Geschäfts legen, seine starke Forschungsbasis beibehalten und mit seinen maßgeschneiderten Lösungen („Tailor Made Solutions“, TMS) ein starker Entwicklungspartner für die industrielle Biotechnologie bleiben.

Mit der Transformation des produktbasierten Geschäfts − einer stärkeren Orientierung hin zu eigener Produktion und Fermentation – denkt das BRAIN-Management einen erheblichen Wertzuwachs zu erreichen. Ausgewählte M&A-Transaktionen könnten diese strategischen Ziele beschleunigen. Auf diese Weise will BRAIN seinen erfolgreichen Wachstumsweg konsequent weitergehen.

Zusätzlich präsentierte das BRAIN-Management eine neu fokussierte „New Business Development“-Pipeline. Das Unternehmen will seine wissenschaftlichen und finanziellen Ressourcen künftig auf die vielversprechendsten Projekte konzentrieren – mit dem Ziel Kundenbedürfnisse zu erfüllen, die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen und den ökonomischen Wertbeitrag der Projekte zu optimieren. Diese Projekte adressieren die gesellschaftlich bedeutenden Themen Ernährung, Gesundheit und Umwelt.

Adriaan Moelker, CEO der BRAIN AG, sagt: „Mein Management-Team und ich freuen uns sehr über die große Beteiligung an unserem CMD und über den intensiven Dialog mit unseren Aktionären. Wir haben jetzt eine klare mittelfristige Unternehmensstrategie festgelegt und kommuniziert. Wir werden das produktbasierte Geschäft der BRAIN AG signifikant steigern, während wir uns weiterhin der Entwicklung bahnbrechender Lösungen auf der Grundlage unseres profunden wissenschaftlichen Fundaments verpflichtet fühlen.“

Neue mittelfristige Ziele angekündigt

Die BRAIN AG präsentierte auch neue mittelfristige Ziele. Ausgehend von der Basis des Finanzjahrs ´18/´19 plant das Unternehmen in den nächsten vier bis fünf Jahren seinen Umsatz zu verdoppeln und eine EBITDA-Marge von 15% (+/-5%) zu erreichen. Darüber hinaus zielt BRAIN auf einen Umsatzanteil neuer Produkte von ungefähr 30% ab.

Lukas Linnig, ab 1. Oktober neuer CFO der BRAIN AG, erklärt: „Es ist uns sehr wichtig mit unseren Aktionären im ständigen Austausch über aktuelle Entwicklungen und unsere nächsten strategischen Schritte zu stehen. Unsere mittelfristigen Ziele sind ambitioniert, werden jedoch von unserer Unternehmensplanung vollständig unterstützt.“

Alle Präsentationen zum Capital Markets Day können im Investor-Relations-Bereich der BRAIN-Unternehmenswebsite eingesehen werden.

Weitere Informationen:

Präsentationen zum CMD:
https://www.brain-biotech.com/de/investoren/capital-markets-day

Finanzpublikationen:
https://www.brain-biotech.de/investor-relations/finanzpublikationen/

Finanzkalender:
www.brain-biotech.com/de/investoren/finanzkalender

Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements der BRAIN AG wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe und Entwicklungen betreffend die BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der BRAIN AG haben. Die BRAIN AG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Über die B.R.A.I.N. AG

Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG (BRAIN AG; ISIN DE0005203947 / WKN 520394) gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen der industriellen Biotechnologie und treibt mit ihren Schlüsseltechnologien die Entwicklung der Industrie hin zur Bioökonomie mit voran. So identifiziert BRAIN bislang unerschlossene, leistungsfähige Enzyme, mikrobielle Produzenten-Organismen und Naturstoffe aus komplexen biologischen Systemen, um diese industriell nutzbar zu machen. Aus diesem "Werkzeugkasten der Natur" entwickelte innovative Lösungen und Produkte werden bereits erfolgreich in der Chemie sowie in der Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt.

Das Geschäftsmodell von BRAIN steht auf zwei Säulen: Das Segment BioScience beinhaltet das Forschungs- und Entwicklungsgeschäft mit Industriepartnern. Das Segment BioIndustrial umfasst die Entwicklung und Vermarktung eigener Produkte und Produktkomponenten über direkte Marktzugänge und Lizenzpartnerschaften. Als Teil einer wachstumsorientierten Industrialisierungsstrategie ist die BRAIN AG seit Februar 2016 als erstes Unternehmen der Bioökonomie am Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Weitere Informationen unter www.brain-biotech.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B.R.A.I.N. AG
Darmstaedter Str. 34-36
64673 Zwingenberg
Telefon: +49 (6251) 9331-0
Telefax: +49 (6251) 9331-11
http://www.brain-biotech.de

Ansprechpartner:
Dr. Stephanie Konle
Managing Associate Corporate Communications
Telefon: +49 (6251) 9331-70
E-Mail: stk@brain-biotech.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel