Eine Million Elektrofahrzeuge sollen 2022 auf Deutschlands Straßen unterwegs sein, so die Prognosen. Rund 80 Prozent davon werden zuhause geladen. Kommt dabei Solarstrom vom eigenen Dach zum Einsatz, freut das nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Deshalb hat SMA den SMA EV Charger entwickelt. Die intelligente Ladelösung lädt E-Fahrzeuge immer so, dass ein Maximum des selbsterzeugten Solarstroms genutzt wird. Auch dann, wenn es mal ganz schnell gehen muss. Darüber hinaus integriert der SMA EV Charger sich nahtlos in das SMA Energy System Home und erleichtert Installateuren damit Installation und Wartung.

„Solarstrom macht E-Mobilität erst richtig sinnvoll,“ erklärt Nick Morbach, Executive Vice President Business Unit Home- & Business Solutions bei SMA. „Deshalb haben wir den SMA EV Charger entwickelt. Er ermöglicht E-Autofahrern, immer bequem und sicher zu laden und dabei die maximal verfügbare Menge an kostengünstigem und CO2-neutralem Solarstrom zu nutzen. Installateuren stellen wir mit dem SMA EV Charger einen wichtigen Baustein eines ‚Rundum-Sorglos-Pakets‘ zur Verfügung, denn der SMA EV Charger ist Teil des SMA Energy System Home. Alle Komponenten inklusive der Kommunikation für das häusliche Energiesystem kommen aus einer Hand, bei Fragen zu Erweiterung, Garantien oder Service gibt es nur einen einzigen Ansprechpartner.“

Schnell und sicher laden – natürlich mit Solarstrom


Der SMA EV Charger ermöglicht schnelles, sicheres und kostengünstiges Laden und verfügt dafür über verschiedene Lademodi. Dabei zielt er immer auf eine maximale Ausnutzung der aktuell verfügbaren Solarenergie ab. Durch die Kombination von Netz- und Solarstrom kann der SMA EV Charger einphasig mit 7,4 kW laden und ist damit fast doppelt so schnell wie herkömmliche Wallboxen, die schieflastbedingt üblicherweise nur mit 4,6 oder 3,7 kW laden. Wenn es schnell gehen muss, ermöglicht der SMA EV Charger sogar ein bis zu Zehnmal schnelleres Laden, verglichen mit einer konventionellen Haushaltssteckdose. Der Blackout-Schutz schützt den Hausanschluss vor Überlastung.

Der Ladevorgang mit dem SMA EV Charger kann mit der SMA Energy App perfekt geplant werden. Der Sunny Home Manager 2.0 plant den Ladevorgang unter Berücksichtigung der anderen Verbraucher intelligent ins häusliche Energiemanagement ein. Dabei achtet er auf minimale Ladekosten und garantiert die gewünschte Abfahrtszeit. Der SMA EV Charger kann ab sofort bestellt werden und wird ab September 2020 ausgeliefert.

Alle Informationen zum SMA EV Charger finden Sie auf der Webseite.

Disclaimer:

Diese Pressemitteilung dient lediglich zur Information und stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren der SMA Solar Technology AG („Gesellschaft“) oder einer gegenwärtigen oder zukünftigen Tochtergesellschaft der Gesellschaft (gemeinsam mit der Gesellschaft: „SMA Gruppe“) dar noch sollte sie als Grundlage einer Abrede, die auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft oder eines Unternehmens der SMA Gruppe gerichtet ist, verstanden werden.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der SMA Solar Technology AG (SMA oder Gesellschaft) derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die SMA in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der SMA Webseite www.SMA.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die SMA Solar Technology AG

Als ein global führender Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik schafft die SMA Gruppe heute die Voraussetzungen für die dezentrale und erneuerbare Energieversorgung von morgen. Das Portfolio von SMA umfasst ein breites Spektrum an effizienten Solar-Wechselrichtern und ganzheitlichen Systemlösungen für Photovoltaikanlagen aller Leistungsklassen, intelligenten Energiemanagementsystemen und Batteriespeicherlösungen sowie Gesamtlösungen für PV-Diesel-Hybridanwendungen. Digitale Energiedienstleistungen sowie umfangreiche Serviceleistungen bis hin zur Übernahme von Betriebsführungs- und Wartungsdienstleistungen für Photovoltaik-Kraftwerke runden das Angebot ab. Weltweit sind SMA Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 85 GW in über 190 Ländern installiert. Die mehrfach ausgezeichnete Technologie von SMA ist durch rund 1.500 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und im SDAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMA Solar Technology AG
Sonnenallee 1
34266 Niestetal
Telefon: +49 (561) 9522-0
Telefax: +49 (561) 9522-100
http://www.sma.de/

Ansprechpartner:
Anja Jasper
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 (561) 9522-2805
E-Mail: Presse@SMA.de
Susanne Henkel
Manager Corporate Press
Telefon: +49 (561) 9522-1124
Fax: +49 (561) 9522-531400
E-Mail: Susanne.Henkel@SMA.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel