Seit mehr als zehn Jahren vertraut der österreichische Kreditversicherer ACREDIA auf individuelle Software Lösungen von openFORCE Information Technology. Für den Relaunch des Kundenportals ACT wurde der Auftrag erneut an openFORCE erteilt. Im Fokus der Anforderungen standen die Implementierung von state-of-the-art Software Technologien und die Sicherstellung der Datensicherheit bei Verwendung der Webapplikationen. Gemeinsam mit der IT-Abteilung der ACREDIA Versicherung AG wurde der Relaunch des Portals über eine Projektlaufzeit von neun Monaten neu konzipiert und nun fertiggestellt.

Multifunktionales Tool garantiert bequeme Online Abwicklung

ACREDIA bietet ihren Kunden die Möglichkeit, wichtige Funktionen rund um das Thema Kreditversicherung, wie z. B. Kreditprüfungsantr.ge, Salden- und Umsatzmeldungen oder Schadensmeldungen, bequem online abzuwickeln. Die verschiedenen Apps der ACREDIA Customer Tools (ACT) sind individuell an den Kunden anpassbar und decken alle wichtigen Funktionen ab. Somit können Kundenservices zeit- und ortsunabhängig in Anspruch genommen werden.


Single Sign On-Lösung ermöglicht bequemen Kundenzugang

Die Herausforderung für den Relaunch bestand darin, die bestehenden Apps für Kunden intuitiv und unkompliziert zu gestalten und gleichzeitig Kundendaten vor Angriffen von außen bestmöglich zu schützen. Aus diesem Grund wurde eine Single Sign On-Lösung basierend auf der Open Source Software Keycloak erstellt. Der Kunde erhält mit nur einer Anmeldung Zugang zu den ihm zugeordneten Anwendungen. Erste Bank Business Kunden können direkt über die Online Banking Anwendung George auf ACREDIA Services zugreifen. Somit wurde für den Kunden ein bequemer und nahtloser Zugang basierend auf einem durchdachten Berechtigungskonzept geschaffen. Durch die leichtgewichtige Softwarearchitektur basierend auf Microservices sind alle Web Applikationen flexibel skalierbar.

Datensicherheit besitzt hohe Priorität

Um die sensiblen Unternehmensdaten der ACREDIA vor unberechtigten Zugriffen zu schützen, wurde zwischen den ACREDIA Backend Services und dem Frontend eine solide Middleware unter Verwendung des eingesetzten Frameworks installiert. Die Sicherheit des Kundenportals wurde in einem Security Audit von einem unabhängigen Spezialisten bestätigt. Zuvor wurde die bereits vorhandene Legacy der ACREDIA nahtlos eingebunden.

Erfolgreicher Roll-Out

Die neue Version des ACT Kundenportals steht ab sofort allen ACREDIA-Kunden zur Verfügung und wurde in den ersten Stunden bereits von über hundert Usern genutzt. Somit wurde wieder einmal ein erfolgreiches Projekt zwischen openFORCE und ACREDIA abgewickelt. Bei dem Kreditversicherer zeigt man sich zufrieden mit der Zusammenarbeit und dem entstandenen Softwareprodukt:

„Wir sind mit der Arbeit des openFORCE Teams vollends zufrieden. Unser erneuertes Kundenportal glänzt durch garantierte Datensicherheit und einer begeisternden User Experience.“
– Martin Mühlhofer, Product Owner und Business Analyst Acredia

„Durch die agile Zusammenarbeit mit der ACREDIA wurde eine Webapplikation geschaffen, die sowohl die Bedürfnisse der Portalbenützer als auch die Wünsche der Fachabteilungen und der IT bei einer kurzen time-to-market vereint.“
– Gerhard Hipfinger, Geschäftsführer openFORCE Information Technology

Mehr Informationen zu openFORCE Software Lösungen unter openforce.com

Über openFORCE Information Technology

openFORCE Technology GesmbH ist ein österreichisches mittelständisches Unternehmen im IT-Dienstleistungssektor mit 26 Mitarbeitern und einem 2019 erwirtschafteten Umsatz von rund 3,4 Mio. €. Das eigentümergeführte Unternehmen hat sich seit 2002 als Experte für die Konzeption und die Entwicklung von individuellen Software Lösungen für B2B-Kunden etabliert. Zielgruppe sind öffentlich rechtliche Organisationen, Vereine, Konzerne und mittelständische Unternehmen in der gesamten DACH Region.

openFORCE sichert wirtschaftliche Softwareentwicklung durch die Kombination von skalierbaren Cloud Anwendungen und intelligenten Softwarearchitekturen gepaart mit dem Einsatz agiler Entwicklungsmethoden und hohen Standards in der Qualitätssicherung. Die Abwicklung von Projekten findet time-to-market und in-budget statt.

2019 wurde mit wurde mit der Gründung der openFORCE-Unternehmensgruppe der Grundstein für den Eintritt neuer Geschäftsfelder gelegt. Mit der Tochterfirma openDEVS wurde eine Plattform für das projektbasierte Recruiting von Entwicklern geschaffen. Die openFORCE Holding & Consulting GmbH bildet die Dachmarke der Unternehmensgruppe. Der Stammsitz der openFORCE-Unternehmensgruppe ist in Wien.

openForce Information Technology GesmbH
Franzensbrückenstraße 5/5
1020 Wien
Tel. +43 1 3191775
office@openforce.com
openforce.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

openFORCE Information Technology
Franzensbrückenstraße 5/5
A1020 Wien
Telefon: +43 (1) 3191775
Telefax: +43 (1) 3191775-20
https://www.openforce.com

Ansprechpartner:
Janika Hidegh
Marketing & PR
Telefon: 013191775218
E-Mail: janika.hidegh@openforce.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel