Gleich mit zwei wichtigen Ereignissen hat der GETEC PARK.SWISS jüngst seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Das führende Agrarunternehmen Syngenta siedelt sich im Industriepark an und übernahm dazu vor wenigen Tagen ein Produktionsgebäude von Pharmakonzern Novartis. Nach einer Umbauphase soll die Produktion bereits im ersten Quartal 2021 beginnen. Weiterhin wird Novartis am Standort 70 Millionen Franken in den Ausbau seiner Produktionsanlagen zur Herstellung von Medikamenten-Wirkstoffen investieren.

„Wir freuen uns sehr über die Neuansiedlung von Syngenta und die Investition von Novartis in neue Produktionsanlagen. Das ist ein klares Bekenntnis dieser Global Player zum neuen GETEC PARK.SWISS“, erklärt der COO der GETEC Group, Udo Lackner.

„Das Engagement von Novartis und Syngenta zeigt, dass der Standort ideale Voraussetzungen für Chemie- und Life Science-Unternehmen bietet. Eine hervorragende Verkehrsanbindung im Chemie- und Life Science-Cluster Basel, gut ausgebildete Fachkräfte und die Synergieeffekte eines zu einem Park zusammengeführten Verbundstandorts sprechen für den GETEC PARK.SWISS. Durch die ausschließliche Verwertung von Rest- und Abfallstoffen zur Bereitstellung der für die Produktionsprozesse benötigten Energie verringern wir außerdem noch den Carbon Footprint unserer Kunden“, erklärt Dr. Guido Zimmermann, Geschäftsführer des GETEC PARK.SWISS.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G+E GETEC Holding GmbH
Albert-Vater-Straße 50
39108 Magdeburg
Telefon: +49 (391) 2568-100
Telefax: +49 (391) 2568-120
https://www.getec.de

Ansprechpartner:
Christian Faßelt
Leiter Unternehmens- und Marketingkommunikation
Telefon: +49 (391) 256-8392
Fax: +49 (391) 2568-120
E-Mail: christian.fasselt@getec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel