In einer Series D Investitionsrunde unter Führung der Stripes Group erhielt Dataiku, ein führendes Unternehmen im Enterprise AI-Markt, eine Finanzierung von 100 Millionen Dollar. Eine größere Investition kam erstmals von Tiger Global Management, ergänzt wurde sie durch bestehende Investoren wie Battery Ventures, CapitalG, Dawn Capital, FirstMark Capital, and ICONIQ. Weltweit nutzen bereits mehr als 300 Kunden Dataiku, um Künstliche Intelligenz unternehmensweit mit einer Ende-zu-Ende Strategie basierend auf fachübergreifender Zusammenarbeit umzusetzen.

„Unsere Führungsposition im Bereich Enterprise AI zieht hochklassige globale Investoren an. Sie haben erkannt, dass die Dataiku Lösung und deren Kunden weltweit von Bedeutung sind. Mit Dataiku gelingt es Unternehmen, Potentiale für Künstliche Intelligenz (KI) zu erschließen und die gesamte Organisation zu verändern“, erklärt Florian Douetteau, Mitgründer und CEO bei Dataiku. „Gerade in den schwierigen Zeiten, die das Jahr 2020 brachte, erwies sich KI als entscheidendes Element für den Erfolg von Unternehmen. In führenden vertikalen Märkten brachte KI das wirtschaftliche Wachstum maßgeblich voran.“

Dataiku wurde 2013 mit dem Ziel gegründet, Projekte zu Maschinellem Lernen und KI aus den Entwicklungslaboren zu holen und in den Unternehmensalltag zu integrieren. Hunderte von Kunden weltweit – darunter Schlumberger, GE Aviation, Sephora, Unilever, BNP Paribas, Premera Blue Cross, Kuka und Santander nutzen heute Dataiku. Mittlerweile umfasst das Team mehr als 450 Menschen weltweit in New York, Paris, London, Frankfurt, Dubai, Amsterdam, Sydney und Singapur.


„Schnell entwickelte sich AI in den Unternehmen von einer experimentellen Plattform zu realen, skalierbaren Implementierungen in 2020. Diese Entwicklung führt Dataiku maßgeblich an. Unsere umfangreichen Recherchen zeigen, dass das Unternehmen das leistungsfähigste, sicherste und für die unternehmensweite Nutzung am besten geeignete Produkt anbietet“, erklärt Ron Shah, Partner bei Stripes. „Dataiku hat sich nicht nur der Entwicklung einer zukunftssicheren Technologie für Kunden aller Industrien und Länder verschrieben. Wir erleben hier auch ein Team engagierter Experten und eine weltweite Organisation, die daran arbeitet, mit Machine Learning Sicherheit, Vertrauen und Resilienz aufzubauen. Wir freuen uns, durch unsere Investition an dem anhaltenden Erfolg des Teams beteiligt zu sein“, fügt Paul Melchiorre, Operating Partner bei Stripes hinzu.

“Der Markt beweist immer aufs Neue, dass die Vorteile von Künstlicher Intelligenz mit dem kollaborativen Ansatz von Dataiku am effizientesten in den Unternehmen genutzt werden können“, erklärt Evgenia Plotnikova von Dawn Capital und ergänzt: „Die Agilität durch AI war in den Unternehmen nie zuvor von so großer Bedeutung.“

Über Dataiku

Dataiku entwickelt die einzigartige, kollaborative Data Science-Plattform, die eine erfolgreiche Projekt-Zusammenarbeit zwischen Business Usern, Data Scientists und Data Engineers ermöglicht. Bereits bestehende Kunden (wie z.B. Daimler, UBS und Zurich Insurance) überzeugt Dataiku unter anderem durch sein teambasiertes User Interface, das auf die Bedürfnisse von Data Scientists und Einsteiger-Analysten gleichermaßen abgestimmt ist. Ein einheitliches Framework bietet den Nutzern unmittelbaren Zugriff auf die Features und Tools, die zur Erstellung und Ausführung von datengetriebenen Projekten benötigt werden. Mit Dataiku DSS können Unternehmen effizient Techniken des maschinellen Lernens und der Data Science auf Rohdaten aller Größen und Formate anwenden, um so erfolgreich prädiktive Datenflüsse zu erzeugen.

Twitter: https://twitter.com/dataiku
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/dataiku
Youtube: https://www.youtube.com/dataiku

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dataiku
201, rue de Bercy
F75012 Paris
Telefon: +33 (6) 951934-50
https://www.dataiku.com

Ansprechpartner:
Dagmar Ecker
Telefon: +49 6245 906792
E-Mail: de@claro-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel