Seit der Einführung der neuen Marktkommunikationsregeln unter dem Stichwort „MaKo 2020“ kommt den Messstellenbetreibern (MSB) eine zentrale Rolle und damit eine höhere Verantwortung für das Funktionieren des Marktes zu. Das neue MSB-Cockpit des Aachener IT-Unternehmens KISTERS AG unterstützt sie dabei, die große Anzahl an komplexen Prozessen zur Handhabung und Kommunikation von Messdaten regelkonform, effizient und mit geringer Personalstärke zu erledigen. Die Software deckt alle Prozesse für grundzuständige und wettbewerbliche Messstellenbetreiber (gMSB und wMSB) hinsichtlich Marktkommunikation (MaKo 2020) und Wechselprozessen im Messwesen (WiM) ab: von der Verwaltung der An- und Abmeldungen über das Geräte- und Messdaten-Management bis zum sternförmigen Datenversand an die beteiligten Marktpartner. Um das Personal maximal zu entlasten, liegt der Fokus des MSB-Cockpits auf einer hohen Automatisierung sowie auf der Orientierung an den Prozessen der MSB. „Wir haben von Anfang an auf ein komplett neu entwickeltes, eigenständiges MSB-System gesetzt, das fachlich und architektonisch für die Zukunft der MSB gerüstet ist, und sind nicht den zunächst einfach erscheinenden Weg gegangen, die Vielzahl an neuen MSB-Prozessen in eine existierende Netzbetreiber-Software einzubauen“ erläutert Dr. Markus Probst, Vertriebsleiter des Geschäftsbereichs Energie bei KISTERS.

KISTERS hat das MSB-Cockpit gemeinsam mit Kunden entwickelt. Es besitzt ein MaKo-Adressbuch, eine Zertifikatsverwaltung, einen EDIFACT-Viewer zum strukturierten Einblick in die Marktnachrichten sowie bald auch ein Nebenbuch. Das alles läuft in der zertifizierten KISTERScloud. Das MSB-Cockpit ist Teil der Metering-Komplettlösung, die auch u.a. eine Zählerfernauslesung und ein web-basiertes Endkundenportal enthält und so eine gute Basis für messdatenbasierte Dienstleistungen wie Energie-Controlling, Energieeffizienzberatung und die Abrechnung des Messstellenbetriebs ist.

gMSB und wMSB im gleichen System


Im MSB-Cockpit werden beide Rollen – gMSB und wMSB – über getrennte Mandanten abgebildet, sodass Stadtwerke damit beide Rollen ohne zusätzliche IT-Kosten einnehmen können. Die multi-mandanten-fähige Software eignet sich deshalb auch für Kooperationsgemeinschaften und Dienstleister. MSB-Kunden schätzen besonders, dass sie in dem eigenständigen Cockpit nur ihre eigenen Aufgaben sehen und keine Vermischung mit Prozessen der Verteilnetzbetreiber entsteht.

Prozessorientierung

In die Software sind Fach- und Prozesswissen zu MaKo 2020 und WiM so integriert, dass sie die Mitarbeiter durch deren Aufgaben führt. Im Idealfall müssen sie nur die wenigen ausgesteuerten manuellen Vorgänge in Web-Oberflächen im Browser bearbeiten und ein wachsames Auge auf das Prozess-Dashboard haben.

Über die KISTERS AG

Die KISTERS AG ist ein weltweit tätiges IT-Unternehmen, das mit über 600 Mitarbeitern u.a. Ressourcen-Management-Systeme für Energie, Wasser und Luft entwickelt. Aufgrund der fachlichen Kompetenz und der Branchen- und Einsatzerfahrung in zahlreichen Ländern ist KISTERS ein international erfolgreicher Lösungspartner. Für die Energiewirtschaft mit ihren Geschäftsfeldern Energiegewinnung, -verteilung, -vermarktung/-handel sowie -nutzung entwickelt KISTERS marktkonforme und zukunftsweisende Lösungen. Das Portfolio enthält Software für u.a. Energiedaten- und Portfoliomanagement, ETRM, Prognose, Virtuelle Kraftwerke, Metering und Smart Grids/Leittechnik. Mehr als 750 Unternehmen aus der Energiewirtschaft und der Industrie setzen auf KISTERS Software.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KISTERS AG
Pascalstraße 8 + 10
52076 Aachen
Telefon: +49 (2408) 9385-0
Telefax: +49 (2408) 9385-555
http://www.kisters.de

Ansprechpartner:
Astrid Beckers
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (9131) 48009639
E-Mail: astrid.beckers@kisters.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel