Die European Energy Exchange (EEX) wird ab dem 1. Oktober 2020 negative Preise an den von ihr betriebenen Spotmärkten für Erdgas ermöglichen. Die Einführung folgt auf eine Periode von größeren Preisschwankungen, die in den letzten Monaten am Markt stattgefunden haben. Dieser Schritt ermöglicht es der Börse, mit jedem zukünftigen Preisszenario umgehen zu können und unterstreicht den Anspruch der EEX, für ihre Kunden stets die besten marktbasierten Dienstleistungen für Handel, Ausgleich und Preisfindung zu bieten. Das Startdatum wurde in Abstimmung mit den Regulierern, Infrastrukturbetreibern und Handelsteilnehmern festgelegt, um eine reibungslose Implementierung zu gewährleisten.

Dr. Tobias Paulun, Strategievorstand der EEX, kommentiert: „Als Börsenbetreiber sind wir bestrebt, unseren Kunden stets die richtigen Produkte und Services für ihre Handels- und Clearingbedürfnisse  zur Verfügung zu stellen. Mit der Einführung von negativen Gaspreisen ermöglichen wir dem Markt und den Handelsteilnehmern mehr Flexibilität und stellen sicher, dass Angebot und Nachfrage jederzeit zum Ausgleich kommen können.“

Die EEX Group ermöglicht bereits seit 12 Jahren negative Preise an ihren Strom-Spotmärkten und verfügt über die notwendige Erfahrung und das Know-How, um die Einführung von negativen Preisen effizient auch für den Gasmarkt umzusetzen. Im Vorfeld der Einführung bietet die EEX ihren Marktteilnehmern bereits jetzt Zugang zu einer Simulationsumgebung, in der der Handel und das Clearing von negativen Preisen getestet werden kann.


Über die European Energy Exchange AG

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt,betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte.Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom, Erdgas und Emissionsberechtigungensowie Fracht- und Agrarprodukte an. Zusätzlich stellt die EEX Registerdienstleistungen zur Verfügung und führt Auktionen für Herkunftsnachweise im Auftrag des französischen Staates durch.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

European Energy Exchange AG
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 2156-0
Telefax: +49 (341) 2156-109
https://www.eex.com/de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel