Bonusmeilenprogramme von Kreditkarten sind üblicherweise an Flugmeilen gebunden – nicht unbedingt die klimafreundlichste Art der Fortbewegung. Jetzt setzt der schwedische E-Scooterverleiher Voi dagegen: Als weltweit erster Mikromobilitätsanbieter stellt das Unternehmen heute seine eigene Mastercard Kreditkarte vor, herausgegeben von der Advanzia Bank. Mit einem integrierten Bonussystem sammeln Nutzer bei jeder Zahlung Meilen, die in E-Scooterfreifahrten eingelöst werden können. Beim Erhalt der Karte werden zudem 6000 Meilen zusätzlich gutgeschrieben – dies entspricht bereits sechs Freifahrten. Um das Mobilitätskonzept der Karte abzurunden, erhalten alle Nutzer außerdem ein umfangreiches Versicherungspaket sowie weitere Mastercard Gold Vorteile inklusive.

“E-Scooterfahrten statt Flugmeilen – Mit der gebührenfreien Voi Mastercard Gold wollen wir mehr Menschen von nachhaltiger Mobilität überzeugen, indem wir ihnen ein alternatives Bonusprogramm zusammen mit Top-Konditionen anbieten”, erklärt Claus Unterkircher, Vois General Manager für den DACH-Raum. “Wir freuen uns sehr, in der Advanzia Bank einen starken Partner gefunden zu haben, der unsere Ideale teilt und auf dem Gebiet der Zahlungsdienstleistungen zu den führenden Innovatoren gehört.”

Die gebührenfreie Voi Mastercard Gold
Die Karte wird in Kooperation mit der Advanzia Bank ausgegeben und bietet sowohl kontaktloses als auch mobiles Bezahlen. Kunden des schwedischen Mobilitätsunternehmens können die Voi Mastercard Gold ab sofort kostenlos online beantragen und erhalten diese nach Prüfung innerhalb weniger Werktage direkt zugeschickt. Für die Karte fallen keine Jahres- und Fremdwährungsgebühren an. Zahlungen am Kassenterminal werden per PIN geschützt – Transaktionen über iPhone oder Android-Mobilgeräte sind sowohl online als auch im Geschäft über Face bzw. Touch ID zuverlässig geschützt. Eine komplette Transaktionsübersicht kann jederzeit online oder in der Kreditkarten-App eingesehen werden.


Johannes Neander, Chief Commercial Officer der Advanzia Bank: “Wir freuen uns mit der gebührenfreien Voi Mastercard Gold eine flexible Bezahllösung anbieten zu können, die perfekt zum Voi-Mobilitätskonzept passt. Wir sind stolz darauf, durch unsere starken Produktvorteile und die damit verbundene Kundenbindung einen Beitrag zur Mikromobilität zu leisten.”

Voi punktet mit individuellen Preisen
Mit der Einführung der Voi Mastercard Gold geht das schwedische Unternehmen Voi außerdem einen weiteren Schritt bei der Diversifizierung seiner Bezahlmodelle. Als einziges Unternehmen berechnen die Schweden die Fahrpreise ihrer E-Scooter über ein adaptives Preissystem, bei dem Vielfahrer dauerhaft bis zu 40 Prozent günstiger fahren können. Alternativ ist auch eine Flatratezahlung via Monatsabo möglich. Durch die individualisierte Anpassung der Zahlungsmodelle und die Einführung eines E-Scooters, der zum Laden nicht mehr eingesammelt werden muss, konnte das Unternehmen seine Effizienz in den letzten Monaten stark erhöhen; dies ermöglicht es Voi, sowohl die unvergünstigten Basispreise als auch die Flatratebuchung weiterhin unter gängigen Branchenstandards anzubieten.

Über Voi Technology AB

Über Voi Technology AB
Voi ist ein umweltfreundliches Mobilitätsunternehmen aus Schweden, das in Zusammenarbeit mit Städten E-Tretroller Sharing-Systeme nach Europa bringt. Seit der Gründung im Mai 2018 in Stockholm ist Voi schnell zum größten europäischen Sharing-Anbieter für E-Tretroller herangewachsen. Sie sind davon überzeugt, dass E-Scooter die Mobilität in Städten nachhaltig und ökologisch verändern können. Ebenso werden E-Scooter den öffentlichen Nahverkehr stärken. Voi möchte erreichen, dass die Städte autofrei werden und die Menschen die Stadt wieder als echten Lebensraum entdecken und nicht nur als Verkehrsraum erleben. Voi hat als einziger Anbieter ein Vielfahrerprogramm mit bis zu 40% Rabatt und die virtuelle Verkehrssicherheitsschule RideLikeVoila. Derzeit ist Voi in 40 Städten und 10 Ländern in Europa präsent und konnte bereits weit über 20 Millionen Fahrten verzeichnen. www.voiscooters.com

Über Advanzia Bank
Advanzia Bank S.A. wurde 2005 in Luxemburg gegründet und ist eine europäische Online-Direktbank, die auf Kreditkarten- und Zahlungslösungen spezialisiert ist. Advanzia hat 1,7 Millionen Kreditkartenkunden und erzielte 2019 einen Umsatz von 2,9 Milliarden Euro. Advanzia ist in Deutschland ein führender Anbieter von Kreditkarten und hat außerdem eine starke Präsenz in Luxemburg, Österreich, Frankreich und Spanien. Neben der Herausgabe von Kreditkarten an Privatkunden unterstützt die Bank über 240 Unternehmen, Verbände und Finanzinstitute mit maßgeschneiderten Kreditkartenlösungen. Diese geben in Zusammenarbeit mit Advanzia individualisierte Kreditkarten an ihre Kunden aus, um dadurch einen Wettbewerbsvorteil zu generieren. www.advanzia.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Voi Technology AB
Warfvinges väg 34
11251 Stockholm
Telefon: +46 (21) 6655922
http://voiscooters.com

Ansprechpartner:
Caspar Spinnen
Fullstop PR
E-Mail: c.spinnen@fullstoppr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel