Merantix, das weltweit erste Venture Studio für Künstliche Intelligenz mit Sitz in Berlin, erweitert das bisher aus den Gründern Adrian Locher (CEO) und Dr. Rasmus Rothe (CTO) bestehende Management Board: Nicole Büttner (CEO Merantix Labs) und Janette Wiget (CFO) gehören seit dem 1. September 2020 zum vergrößerten Leadership-Team.

Anfang 2020 hat Merantix einen Venture-Capital-Fonds mit 25 Millionen Euro aufgesetzt, um in den kommenden vier Jahren – nach bereits fünf Ausgründungen – zehn neue KI-Startups aufzubauen. Um dieses Ziel zu erreichen und weitere Projekte anzugehen, wird nun das Management Boards von zwei Spezialistinnen verstärkt: 

      Nicole Büttner managt als CEO von Merantix Labs, dem “AI Solutions Provider” für Kooperationen von Merantix mit etablierten Unternehmen, die wichtigsten Kundenprojekte und bildet damit eine essentielle Schnittstelle für die vom Venture Studio gegründeten Startups. Darüber hinaus engagiert sie sich stark für KI-Ethik, was enorm wichtig für die gesellschaftliche Akzeptanz der Technologie ist.
      Janette Wiget kümmert sich fortan als CFO neben den Investments von Merantix auch um das Fundraising für zukünftige Fonds – mit einem Schwerpunkt auf Tech-Fundraising in Europa. Wiget verantwortet zudem die Operations (HR, Legal, Infrastruktur) des Venture Studios.

    Nicole Büttner (CEO Merantix Labs): “Merantix wird ein zentraler Hub im KI-Ökosystem. Ich bin enorm motiviert, diesen Weg mitzugestalten. In meiner Rolle als CEO von Merantix Labs werde ich weiterhin dazu beitragen, innovative KI-Lösungen in die tatsächliche Anwendung in der Industrie zu bringen. Damit sind wir ein integraler Bestandteil des Venture Studios und ich freue mich, gemeinsam mit dem gesamten Merantix Labs Team zum Studio-Erfolg beizutragen.”


    Janette Wiget (CFO): “Die für Merantix vier wichtigen strategischen Eckpfeiler – Ideation und Validierung, Finanzierung, operatives Venture Building sowie Community und Talent – werden nun auch konsequent im Management Board abgebildet und dadurch gestärkt. Als CFO von Merantix werde ich künftig vor allem für die Skalierung des Studios zuständig sein. Ich bin stolz, diesen nächsten Schritt in meiner persönlichen Weiterentwicklung gehen und Merantix zum Aushängeschild der europäischen KI-Szene machen zu dürfen.”

    Merantix-CEO Adrian Locher über Janette Wiget (CFO): “Janette hat als Head of Operations and Finance maßgeblich an der Strukturierung und dem Aufbau unseres Venture-Studio-Setups und des Fonds mitgewirkt. Mit ihrem Blick für Details und ihrer Hands-on-Mentalität wird sie ein wichtiges strategisches Element in unseren Vorstand einbringen.”

    Dr. Rasmus Rothe (CTO) über Nicole Büttner (CEO Merantix Labs): “Nicole hat mit uns Merantix Labs, unseren externen AI Solutions Provider, gegründet und leitet ihn sehr erfolgreich. Sie schafft damit eine Verbindung in die Unternehmenswelt, wo wir Anwendungen für neue KI-Lösungen umsetzen können. Nicole bringt KI als Tool für verschiedene Industrien in die Praxis und setzt mit ihrem Team starke Konzepte für Mittelständler und DAX-Unternehmen auf, um dort anhaltenden Impact zu schaffen.”

    Durch den Aufbau von Startups treibt Merantix den Transfer von KI-Forschung zur Anwendung in der Wirtschaft voran. Das mehr als 70-köpfige Team von Merantix – bestehend aus Wissenschaftler*innen, Technolog*innen und Gründer*innen – baut seit 2016 von Berlin aus KI-Startups auf, die etwa in den Bereichen Healthcare (Vara), Big Data (SiaSearch), Business Intelligence (Kausa) und Biotech (tba) aktiv sind. Mit Merantix Labs gibt es zudem ein auf die Projektarbeit im Bereich KI mit etablierten Unternehmen und Konzernen (z. B. Zalando, Lanxess, Volkswagen und TÜV) spezialisiertes Team.

    Über die Merantix AG

    Merantix (https://www.merantix.com) ist das weltweit erste Venture Studio für Künstliche Intelligenz. Durch den Aufbau von Startups treibt Merantix den Transfer von KI-Forschung zur Anwendung in der Wirtschaft voran.

    Gegründet wurde Merantix von Adrian Locher (CEO), einem Schweizer Serien-Gründer und Investor, und von Dr. Rasmus Rothe (CTO), einem international anerkannten KI- und Computer-Vision-Experten aus Bremen.

    Das mehr als 70-köpfige Team aus Wissenschaftler*innen, Technolog*innen und Gründer*innen baut seit 2016 von Berlin aus Startups auf, die etwa in den Bereichen Healthcare (Vara), Big Data (SiaSearch), Business Intelligence (Kausa) und Biotech (tba) aktiv sind. Mit Merantix Labs gibt es zudem ein auf die Projektarbeit mit etablierten Unternehmen und Konzernen (z. B. Zalando, Lanxess, Volkswagen und TÜV) spezialisiertes Team.

    Anfang 2020 hat Merantix einen Venture-Capital-Fonds mit 25 Millionen Euro aufgesetzt. Er wird maßgeblich von Geldgebern wie Trusted Insight, der Robert Wood Johnson Stiftung, der W.K. Kellogg Stiftung und diversen europäischen Family Offices getragen. Merantix will mit Hilfe dieses Fonds in den nächsten vier Jahren zehn neue KI-Startups aufbauen.

    Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

    Merantix AG
    Friedrichstraße 125
    10117 Berlin
    http://www.merantix.com

    Ansprechpartner:
    Raphael Stücheli
    Marketing/PR
    E-Mail: raphael@merantix.com
    Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

    counterpixel