Die aktuelle COVID-19-Krise führt zu beispiellosen Störungen der Lieferkette, und die Hersteller spüren die Auswirkungen, da sich die Situation täglich weiter ändert. Zölle, der Handelskrieg mit China und der Umgang mit überschüssigen Lagerbeständen an Bauteilen sind einige der Probleme, mit denen sich Elektronikkäufer auseinandersetzen.

Der Tarifstreit führt jedoch in der Elektronikkomponentenbranche zu großer Unklarheit, Unsicherheit und Vorsicht. „Es wurden viele Änderungen vorgenommen, indem Teile zur Tarifliste hinzugefügt und andere entfernt wurden“, sagte Klaus Kruse, Geschäftsführer des Distributors Karl Kruse mit Sitz in Düsseldorf.

„Wir sehen auch einige OEMs und CMs, die ihre Produktionscluster und Projekte von China in andere Länder wie Taiwan, Vietnam und Mexiko verlagern, um die Zölle in den USA zu vermeiden,“ so Klaus Kruse. „Allerdings steigt dabei auch das Risiko, dass der erwartete Qualitätsanspruch nicht immer erfüllt sein wird.“


Wie kann Karl Kruse helfen?

Das 1951 gegründete Unternehmen ist auf maßgeschneiderte Lösungen für kritische Situationen und Versorgungstörungen bei der Beschaffung von Akustik, Optoelektronik, Sensoren, Elektromechanik, aktiven, passiven Bauteilen und Peripheriegeräten spezialisiert. Die Corona-Virus-Pandemie ist für die Branche ein Neuland. Karl Kruse ist jedoch bekannt dafür, Unterbrechungen der Lieferkette in schwierigen Zeiten zu mildern. Wir sind hier, um während der COVID-19-Krise zu helfen. Es gibt kaum ein anderes Unternehmen mit mehr Erfahrung das besser positioniert ist, um zu helfen: Unsere breite Palette von Supply-Chain-Lösungen hilft Ihnen Zeit und Geld zu sparen.

Wir bieten folgende Dienstleistungen an:

  • Distribution elektronischer Bauelemente
  • Kostenreduktionsprogramme
  • Obsoleszenz-Management
  • Lagerbestandsmanagement
  • Life-Cycle-Management von Bauteilen
  • Überbestandslösungen
  • Unterstützung bei Engpässen

Vieles ist jetzt anders

„Das Jahr 2018 und das vergangene Jahr war eines der größten Engpassjahre in der Geschichte. Jetzt lässt vieles nach und die Lieferbedingungen sind nicht mehr die gleichen wie im letzten Jahr“, sagte Klaus Kruse.

Enge Versorgung wird zurückkehren, während der Mangel an Komponenten vieles in der Lieferkette gelockert hat. Jetzt ist es nur eine Frage der Zeit, bis ein knappes Angebot zurückkehrt. „Es gibt eine Reihe von Faktoren, die sich auf den Elektronikmarkt auswirken werden, darunter künstliche Intelligenz, die fortschreitende Digitalisierung des Transportwesens und 5G“, sagte Klaus Kruse. „Solche Trends werden zu einer robusten und steigenden Nachfrage nach elektronischen Bauteilen führen.“

Die Mobiltelefontechnologie der fünften Generation wird „den Austausch vieler Geräte erforderlich machen“, was zu einer höheren Nachfrage nach Halbleitern, passiven und anderen Komponenten führen wird.

Einführung von 5G

Die Einführung von 5G in Europa, Asien und Nordamerika beginnt. Infolgedessen erwarten wir einen allgemeinen Anstieg der Nachfrage nach aktiven und passiven Komponenten, die nicht nur in Mobilteilen, sondern auch in der zellularen Infrastruktur einschließlich Kernnetzwerkausrüstung, Basisstationen und Antennenarrays benötigt werden.

Das globale Beschaffungsnetzwerk von Karl Kruse ermöglicht es uns, unsere Dienstleistungen und Produkte weltweit nahtlos bereitzustellen. Dieses Netzwerk besteht aus einer Reihe robuster Systeme, Kenntnisse, Fähigkeiten und Tools, mit denen wir Produktion und Dienstleistungen unabhängig von Geografie, Kostenpunkt, Technologie oder Endmarktnachfrage effizient verwalten können.

Kürzere Lieferzeiten, günstigere Preise

„Ebenfalls können wir mit unseren autorisierten Herstelllern viele Hersteller kreuzen und als Second Source mit kürzeren Lieferzeiten, günstigeren Preisen bei gleicher Qualität anbieten. Als Hybrid-Distributor verfügen wir nicht nur über ein breites Angebot an Franchise-Linien, sondern sind auch einer der weltweit größten Factory Original-Anbieter von elektronischen Bauteilen und Peripheriegeräten von höchster Qualität “.

Schlüsselfertige Mehrwertdienste

Karl Kruse unterstützt sein globales Kundennetzwerk mit schlüsselfertigen Mehrwertdiensten, die darauf abzielen, die Reaktionszeiten zu verkürzen, die Flexibilität in der Lieferkette zu erhöhen, die Kosten für die Lieferung von Bestellungen und die Investition in Lagerbestände zu senken und Kunden bei der Optimierung ihrer Gesamtkosten zu unterstützen.

Maßgeschneiderte Komplettlösung

Dies gewährleistet, dass Kunden eine maßgeschneiderte Komplettlösung erhalten – und nicht nur von einer schnelleren Marktreife, sondern auch von Flexibilität beim Design, Konzentration beim Einkauf und Planungssicherheit profitieren. Mit Innovationskraft, einem klaren Bekennt- nis zur Qualitätssicherung, zum Lieferkettenmanagement und zur Technologie bietet Karl Kruse Electronics seinen Kunden einen Wettbewerbsvorteil durch Verbesserung der Markteinführungszeit, Skalierbarkeit und Effizienz. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Karl Kruse GmbH & Co KG
Schirmerstrasse 59
40211 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 27403530
Telefax: +49 (211) 27403533
http://www.kruse.de

Ansprechpartner:
Klaus Kruse
Telefon: +49 (2131) 981412
Fax: +49 (2131) 981413
E-Mail: kkruse@kruse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel