Der bisherige Werkleiter Wilhelm-Friedrich Burger wechselt zu SKF Lubrication Systems Germany GmbH und übernimmt ab 1. August die Funktion Manager Global Operations innerhalb der Industrial Technologies/Lubrication. Mit dem Wechsel scheidet der 50jährige aus der Geschäftsleitung der SKF GmbH aus. Der Dienstsitz Burgers, der 1989 bei SKF in Schweinfurt als Dualer Student begann, bleibt in der Kugellagerstadt.

Sein Nachfolger in der Werk- und Geschäftsleitung der SKF GmbH wird Jörg Wuttke. Der Produktionsfachmann kam vor gut einem Jahr als Werkleiter zu SKF an den Standort in Lüchow. Der 51jährige Manager ist gelernter Dreher, hat Maschinenbau im Fachbereich Produktionstechnik studiert und trug bereits in verschiedenen Unternehmen auch international Verantwortung für Produktionswerke. Bis zur Bestellung eines Nachfolgers wird er in Personalunion neben Schweinfurt auch das Werk in Lüchow führen.

Franz Heinen (58) ist bei SKF der neue Leiter Automotive Sales Europe und Leiter Automotive Sales Germany, Austria and Eastern. Gleichzeitig wurde er zum Mitglied der Geschäftsleitung der SKF GmbH ernannt. Sein Vorgänger Markus Justus hat eine neue berufliche Herausforderung außerhalb der SKF angenommen. Franz Heinen ist seit 2007 im Unternehmen und war zuletzt Director Performance and Strategic Development innerhalb des Bereichs Automotive & Aerospace.


„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jörg Wuttke und Franz Heinen hervorragende Fachleute gewinnen konnten“, so Martin Johannsmann, Vorsitzender der Geschäftsführung und Country Manager Deutschland. „Gerade im derzeit extrem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld brauchen wir ihre Erfahrungen, ihren Sachverstand und ihre Managementfähigkeiten.“

Über die SKF GmbH

SKF ist bestrebt, unangefochtener Marktführer im Wälzlagergeschäft zu sein. Die Unternehmensgruppe bietet Lösungen rundum rotierende Wellen – einschließlich Wälzlagern, Dichtungen, Schmierung sowie Zustandsüberwachungs- und Instandhaltungsservices. SKF ist in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet weltweit mit rund 17.000 Vertriebspartnern zusammen.

Im Jahr 2019 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 86.013 Mrd. SEK und beschäftigte 43.360 Mitarbeiter. www.skf.com

In Deutschland zählt SKF rund 6.500 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.000 in Schweinfurt, Hauptsitz der SKF GmbH und größter Produktionsstandort der Gruppe. www.skf.de
®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SKF GmbH
Gunnar-Wester-Str. 12
97421 Schweinfurt
Telefon: +49 (9721) 56-0
Telefax: +49 (9721) 56-3266
http://www.skf.com

Ansprechpartner:
Klara Weigand
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (9721) 562384
Fax: +49 (9721) 5662384
E-Mail: klara.weigand@skf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel