Die ELO Digital Office GmbH, international tätiger ECM-Hersteller aus Stuttgart, baut ihr Engagement bei der Fairventures Worldwide gGmbH, einer weltweit führenden Organisation in der großflächigen Wiederaufforstung degradierter Landflächen, weiter aus. So werden – neben dem bereits bestehenden finanziellen Engagement – nun auch schwere Gerätschaften für den Einsatz vor Ort im Projektgebiet in Zentral-Kalimantan gespendet. Die neuen Maschinen sollen dabei helfen, das von Fairventures Worldwide ausgerufene Ziel von „100 Million Trees“ zu erreichen. Das erste Etappenziel „1 Million Trees“ hatte die Organisation Fairventures bereits 2019 erreicht.
 
Das Engagement bei Fairventures Worldwide hat im vergangenen Jahr seinen Anfang genommen, als ELO im Rahmen seiner Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit ein Sponsoringprojekt im indonesischen Zentral-Kalimantan begann. In der Folge nahm ELO CEO Karl Heinz Mosbach im Zusammenhang mit einer Geschäftsreise zur ELO Niederlassung in Jakarta die Möglichkeit wahr, sich vor Ort im Projektgebiet ein Bild der Situation zu machen. Auf dieser Reise wuchs die Idee für das nun nochmals gesteigerte Bemühen: „Als ich vor Ort war und gesehen habe, wie mühsam die Feldarbeit dort noch ist, dachte ich, dass hier konkret und direkt etwas passieren muss, unabhängig von unserem finanziellen Einsatz. Die Bauern und Arbeiter haben mit Sensen und anderem Werkzeug die Felder größtenteils von Hand beackert. Um das neu ausgerufene Ziel von 100 Millionen Bäumen erreichen zu können, muss hier aufgerüstet werden.“ Aus diesem Grund verständigte man sich mit Fairventures Worldwide auf einen Ausbau des Engagements anhand konkreter Bedarfe. ELO übernimmt daher die Kosten für die Anschaffung eines Schlegelmulchers und eines großen Häckslers. Die Geräte werden den Bauern im Projektgebiet durch Fairventures Worldwide zur Verfügung gestellt und erleichtern deren Arbeit entscheidend.

Die Reise rückte aber auch andere Problemfelder vor Ort in den Fokus. Mosbach weiter: „Wir sind als Digitalisierungsexperte und Vorreiter im Bereich digitaler Geschäftsprozesse natürlich schon lange auf dem Weg in eine papierärmere Zukunft. Was mir aber im Projektgebiet noch einmal schmerzlich vor Augen geführt wurde, waren die vielen anderen Gründe, warum die Region leidet: Seien es die Monokulturen im Palmölanbau oder die Ausbeutung der Bodenschätze. Grund hierfür ist immer wieder der andauernde Hunger nach ‚mehr‘, vor allem der Industrienationen. Selbst wenn wir als Unternehmen auf einem guten Weg sind und auch unsere Kunden hier entscheidend unterstützen können, bleibt also noch viel zu tun.“ 

Dass der Ausbau des Sponsorings von Fairventures Worldwide in unruhigen Zeiten geschieht, ist Mosbach bewusst: „Natürlich wäre es einfach gewesen, mit Verweis auf die derzeitigen Unwägbarkeiten rund um Corona das Engagement erst einmal zurückzufahren. Aber wir bauen es sogar noch aus und verdoppeln unsere Bemühungen. Der Grund ist einfach: Die Natur kennt keine Auszeit wegen Corona – sie braucht unsere Hilfe und Unterstützung fortwährend.“


Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: 
https://www.elo.com/de-de/unternehmen/engagement.html

Über Fairventures Worldwide

Die Fairventures Worldwide gGmbH ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Stuttgart. Sie ist in Indonesien und Uganda in den Bereichen Aufforstung und Entwicklung von Wertschöpfungsketten tätig.
Weitere Infos: www.fairventures.org

Über die ELO Digital Office GmbH

Die ELO Digital Office GmbH zählt zu den führenden Softwareherstellern für Enterprise-Content-Management (ECM). Das Stuttgarter Unternehmen entwickelt digitale Geschäftsprozesslösungen für alle Branchen und Fachbereiche sowie für jede Unternehmensgröße. ELO Digital Office löste sich 1998 – zwei Jahre nach Entstehung der Marke ELO – aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz und wird von Karl Heinz Mosbach, Matthias Thiele und Nils Mosbach geleitet. An den Standorten in Europa, Nordamerika, Asien und Australien arbeiten 736 Mitarbeiter, von denen rund 360 in Deutschland tätig sind. ELO Digital Office verfügt über ein dichtes Netzwerk an Systempartnern und pflegt Technologiepartnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Microsoft, SAP und IBM.

Weitere Infos: www.elo.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ELO Digital Office GmbH
Tübinger Straße 43
70178 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 806089-0
Telefax: +49 (711) 806089-19
http://www.elo.com

Ansprechpartner:
Sabina Merk
Inhaberin Pressebüro Merk
Telefon: +49 (89) 179997-22
Fax: +49 (89) 179997-23
E-Mail: sm@pr-merk.com
Dr. Angelina Hartnagel
Leiterin Kommunikation & PR bei ELO Digital Office
Telefon: +49 (711) 806089-75
E-Mail: a.hartnagel@elo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel