Valmet Automotive Engineering zentralisiert seine Aktivitäten am Standort Wolfsburg in einem neuen, hochmodernen Gebäudekomplex. Damit verbunden ist die Optimierung, Modernisierung und Erweiterung der Testmöglichkeiten für die Kunden vorwiegend aus der Automobilindustrie.

Ungeachtet der Auswirkungen der Corona Pandemie wurden die Bauarbeiten für den neuen Gebäudekomplex, bestehend aus einem Bürotrakt mit etwa 2.500 Quadratmetern Bürofläche und einer 4.400 Quadratmeter großen Testhalle fortgeführt. Auf dem Areal an der Westrampe 3 entstehen Arbeitsplätze für ca. 200 Beschäftigte. Bezugsfertig soll das Gebäude im Frühjahr 2021 sein.

Bislang hat Valmet Automotive Engineering seine Aktivitäten auf zwei Standorte in Wolfsburg verteilt. Einen in Fallersleben, wo die Bereiche Vehicle Development, Simulation und Testing angesiedelt sind und den Standort Heinenkamp mit den Schwerpunkten E/E-Development sowie Wiring Harness. Die Entwicklungsaktivitäten der beiden Standorte werden nun am neuen Standort weitgehend gebündelt. Lediglich die Leitungsstrangfertigung verbleibt am Standort Heinenkamp: „Durch die Zusammenführung erwarten wir eine noch engere und effizientere Zusammenarbeit zwischen den Entwicklungsabteilungen und daraus resultierend ein deutlich optimiertes Angebot für unsere Kunden. Es freut mich, dass sich durch den Neubau Arbeitsumfeld und Arbeitsbedingungen in unserem wichtigen Bereich Testing deutlich verbessern. Wir freuen uns, mit dieser Investition ein positives Zeichen im derzeit schwierigen Automobil-Umfeld setzen zu können“, betont Dr. Robert Hentschel, Senior Vice President Engineering bei der Valmet Automotive Group.


Am neuen Standort in Wolfsburg bietet Valmet Automotive seinen Kunden Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebieten Entwicklung Karosserie, Elektrik/ Elektronik, Simulation und Testing an. In der Versuchshalle bieten sich durch die Vergrößerung hervorragende Möglichkeiten, das Portfolio zu erweitern und dem Kunden die komplette Wertschöpfungskette aus einer Hand anzubieten.

Mit der Stärkung der Präsenz in Wolfsburg unterstreicht Valmet Automotive seine Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort.

Über Valmet Automotive Group

Die Valmet Automotive Group ist einer der größten Fahrzeug-Auftragsfertiger der Welt, Tier-1 Systemlieferant im Bereich Roof Systems und wichtiger Entwicklungspartner für die globale Automobilindustrie. In der strategischen Weiterentwicklung fokussiert sich die Valmet Automotive Group auf Elektromobilität mit der Entwicklung und Fertigung von Batteriemodulen sowie Batteriesystemen. Die Aktivitäten in der Gruppe gliedern sich in die vier Business Lines Manufacturing, Engineering, EV Systems und Roof & Kinematic Systems. Seit der Gründung im Jahr 1968 hat Valmet Automotive im Werk in Uusikaupunki/Finnland mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge produziert. In Salo, unweit dem Werk Uusikaupunki, startete Valmet Automotive im Herbst 2019 seine erste Volumenfertigung für Batterien für die Automobilindustrie. Das Unternehmen hat Standorte in Finnland, Deutschland, Polen und Spanien. Die größten Anteilseigner an der Valmet Automotive Group sind die staatliche finnische Investmentgesellschaft Tesi und die Pontos Group mit einem Anteil von je 38,46 Prozent. 23,08 Prozent werden von der chinesischen Contemporary Amperex Technology Limited (CATL) gehalten, weltweit führender Hersteller von Batterien und Batteriezellen für Elektrofahrzeuge.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Valmet Automotive Group
Hufelandstraße 13
80939 München
Telefon: +49 (89) 31566-263
Telefax: +49 (89) 31566-264
http://www.valmet-automotive.com

Ansprechpartner:
Frank Volk
Senior Manager Group Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 316566-263
E-Mail: frank.volk@valmet-automotive.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel