Bestehendes hinterfragen, Neues anstoßen und Veränderung bewirken: Im Rahmen der Sustainability Challenge zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) auch 2020 wieder Pioniere aus Forschung und Industrie aus, die mit ihren Produktinnovationen hinsichtlich Klimaschutz und Circular Economy zukunftsweisend sind. Die KESSEL AG zählt von fast einhundert Bewerbern zu den drei Finalisten der diesjährigen Challenge in der Kategorie „Innovation“. Im ersten Schritt konnte der Entwässerungsspezialist mit der umweltfreundlich arbeitenden Hybrid-Hebeanlage Ecolift, einer überwiegend stromlosen Lösung zur Entwässerung von Gebäuden, bereits die Jury überzeugen. Wer sich am Ende als Sieger durchsetzt, entscheidet jetzt das Publikum per Onlinevoting bis zum 13. September 2020.

Für die Hybrid-Hebeanlage Ecolift von KESSEL kann online unter https://blog.dgnb.de/sustainability-challenge-2020/kategorie-innovation/voting/ abgestimmt werden. Wir freuen uns über Ihre Stimme!

Innovatoren im digitalen Wettbewerb


Bedingt durch die aktuellen Beschränkungen zur Durchführung von Präsenzveranstaltungen traten die Finalisten aus den drei Kategorien „Start-up“, „Innovation“ und „Forschung“ Ende Juni in einem Pitch online gegeneinander an. Dort präsentierten die Teilnehmer ihre Ideen und Ansätze für mehr Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienbranche. In diesem Rahmen beantworteten sie auch Fragen des Online-Publikums. Die Sieger des Votings gibt die DGNB an ihrem „Tag der Nachhaltigkeit“ am 21. September in Stuttgart bekannt.

Wie der Lentinger Entwässerungsspezialist mit seiner Hybrid-Hebeanlage neue Maßstäbe in puncto Ökonomie und Ökologie setzt, erklärt Joachim Ziob (Produktmanager bei KESSEL) im folgenden Kurzstatement: https://youtu.be/hLslMm7du94.

Der direkte Weg der Entwässerung

Die innovativen Anlagen der Ecolift-Familie sind für den Einsatz bei ausreichendem Gefälle zum Kanal konzipiert. Ist diese Voraussetzung erfüllt, können sie für dieselben Bereiche wie eine klassische Hebeanlage eingesetzt werden. Im Normalbetrieb nutzt Ecolift das natürliche Gefälle, nur im Rückstaufall schließen die Rückstauklappen und das Abwasser wird gegen den Rückstau über eine Druckleitung in den Kanal gepumpt. Im Gegensatz zu klassischen Hebeanlagen, die ständig arbeiten, stellt Ecolift eine nachhaltigere Alternative dar: Die Hybrid-Hebeanlage pumpt nur, wenn es wirklich nötig ist. Ansonsten nutzt sie den direkten Weg zum Kanal – das spart Energie, schont die Technik und reduziert Kosten.

Mehr zu Ecolift erfahren Sie hier: ecolift.kessel.de

Über die Kessel AG

Die KESSEL AG ist deutschlandweiter Marktführer in der Entwässerungstechnik. Das 1963 gegründete Unternehmen hat den Werkstoff Kunststoff in der Entwässerungstechnik etabliert. Heute ist die KESSEL AG ein international agierender Premiumanbieter mit mehr als 550 Mitarbeitern. Vom Ableiten des Abwassers über dessen Reinigung bis zum Schutz vor Rückstau eines Gebäudes umfasst das Produktspektrum ganzheitliche Systemlösungen für die Entwässerungstechnik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kessel AG
Bahnhofstraße 31
85101 Lenting
Telefon: +49 (8456) 27-0
Telefax: +49 (8456) 27-102
http://www.kessel.de

Ansprechpartner:
Stefanie Barz
HEINRICH GmbH Agentur für Kommunikation (GPRA)
Telefon: +49 (841) 9933-941
Fax: +49 (841) 9933-959
E-Mail: stefanie.barz@heinrich-kommunikation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel