Die alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN: DE000A0LD2U1) gibt bekannt, dass ihre Ziele zur Senkung der Kohlenstoffemission durch die "Science Based Targets initiative" (SBTi) bestätigt wurden.

Zur weiteren Senkung seiner Treibhausgasemission hat alstria wissenschaftlich basierte Ziele definiert, die kürzlich von der "Science Based Targets initiative" geprüft und anerkannt wurden. 

Die "Science Based Targets initiative" ist eine Kooperation zwischen dem Carbon Disclosure Project (CDP), dem Global Compact der Vereinten Nationen, dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF). Die SBTi definiert und fördert wissenschaftsbasierte Klimaschutzziele von Unternehmen und bewertet diese unabhängig.


Ziele zur Emissionssenkung gelten als wissenschaftlich fundiert (science-based), wenn sie mit den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen übereinstimmen, die nötig sind, die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Dieses Abkommen sieht vor, die globale Erderwärmung auf deutlich unter 2,0°C zu begrenzen und die Bemühungen, die Erwärmung auf maximal 1,5°C zu beschränken, fortzusetzen.

Folgende Ziele der alstria wurden anerkannt:

  • Die Verpflichtung bis zum Jahr 2030, die Scope 1 und 3-Emissionen gegenüber dem Basisjahr 2018, um 30 % zu senken. 
  • Darüber hinaus die Verpflichtung, Energie kontinuierlich bis mindestens zum Jahr 2030 zu 100 % aus erneuerbaren Quellen zu beziehen. 

Das von alstria definierte Scope 1-Emissionsziel entspricht einem Erderwärmungspfad von deutlich unter 2,0°C, während das Scope 2-Emissionsziel sogar einem Zielpfad von 1,5°C folgt. Das Scope 3-Emissionsziel (nachgelagerte Emissionen) wurde bewertet, aber noch nicht final klassifiziert.

alstria ist das erste Immobilienunternehmen in Deutschland und eines von neun in Europa, dessen THG-Emissionsreduktionsziele von der "Science Based Targets initiative" unabhängig bewertet und bestätigt wurden.

„Nach der Einführung der grünen Dividende1 ist die Validierung unserer THG-Emissionsreduktionsziele durch die SBTi ein weiterer Meilenstein in unserem Engagement gegen den Klimawandel“, betont Olivier Elamine, CEO der alstria. „Mit diesen Zielen begegnen wir dem Großteil unserer Klimaauswirkungen. Der noch fehlende Teil hängt mit den CO2-Emissionen zusammen, die durch unsere Bautätigkeiten entstehen. Denn dies ist ein Schlüsselbereich, um eine ganzheitliche Dekarbonisierungsstrategie zu verwirklichen.“

1) Weitere Informationen unter www.green-dividend.com

Disclaimer:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Soweit diese Mitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen, basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.  

Der aktuelle COVID-19-Ausbruch führt zu einer erheblichen Unsicherheit auf dem Markt. Obwohl alstria die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sorgfältig geprüft hat, basieren sie auf eigenen Analysen und Schätzungen sowie auf verfügbaren öffentlichen Quellen und nicht auf aktiven Diskussionen mit den Mietern. Daher kann das aktuelle Liquiditätsrisiko der Mieter erheblich von alstrias eigener Schätzung abweichen und die tatsächlichen Auswirkungen des COVID-19-Ausbruchs können erheblich von den aktuellen Prognosen abweichen.

alstria übernimmt keine Verpflichtung, Überarbeitungen oder Aktualisierungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände nach dem Veröffentlichungsdatum dieses Dokuments oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse widerzuspiegeln.

Über alstria office REIT-AG

Die alstria office REIT-AG ist der führende Immobilienmanager in Deutschland und konzentriert sich ausschließlich auf deutsche Büroimmobilien in ausgewählten Märkten. Unsere Strategie basiert auf dem Besitz und dem aktiven Management unserer Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus. Wir verfügen über eine tiefe Kenntnis unserer Märkte und bieten unseren Mietern einen umfassenden Service. alstria strebt die Schaffung langfristig nachhaltiger Werte an, nutzt aber auch Ineffizienzen in den Märkten zur Erzielung kurzfristiger Arbitragegewinne. Das Portfolio umfasst 112 Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von 1,5 Mio. Quadratmetern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

alstria office REIT-AG
Fuhlentwiete 12
20355 Hamburg
Telefon: +49 (40) 226341300
Telefax: +49 (40) 226341310
http://www.alstria.de

Ansprechpartner:
Philip Angrabeit
Telefon: +49 (40) 226341-389
E-Mail: pangrabeit@alstria.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel