.
– Corona-Krise und Remote-Work erhöhen Risiko für Unternehmen: 600% mehr Phishing-Angriffe seit Februar
– Faktor Mensch steht im Fokus: erhöhte Nachfrage nach IT-Sicherheits-Training seit Ausbruch der Krise und geplante Vervierfachung des Umsatzes
– SoSafe auf Wachstumskurs: frisches Kapital für Internationalisierung und Produkterweiterungen mit Fokus auf Remote-Work

Im Rahmen einer Erweiterung der Pre-Series-A-Runde hat die Kölner SoSafe GmbH einen neuen starken Partner mit an Bord geholt. Der internationale VC Acton Capital stößt neben Global Founders Capital als zweiter Investor zum Gesellschafterkreis hinzu. Mit dem neuen Wachstumskapital reagiert SoSafe auch auf die erhöhte Kundennachfrage im Kontext der Coronakrise und plant neben der Internationalisierung die Erweiterung seiner Cybersecurity-Trainingsplattform um weitere Features – um insbesondere die Sensibilisierung von Mitarbeitern im Home-Office zu erleichtern oder mit neuartiger Remote-Software vertraut zu machen.

Gegründet 2018, bietet SoSafe seinen mittlerweile über 200 Unternehmenskunden eine unkomplizierte und effektive Plattform für das Training ihrer Mitarbeiter in Themen der IT-Sicherheit. Und das ist in der aktuellen Coronakrise mehr denn je gefragt.


„Der Wechsel ins Home-Office, die wachsende Verbreitung von Cloud-Software und das dramatisch gestiegene Angriffsvolumen im Kontext von COVID19 macht unsere Lösungen umso relevanter.“, erläutert Dr. Niklas Hellemann, einer der drei Gründer und Geschäftsführer. „Firmen mussten ihre Mitarbeiter im Schnellverfahren in einen Remote-Work-Modus versetzen, was das Risiko für Attacken auf die Mitarbeiter enorm erhöht. Die Angreifer haben diese erhöhte Anfälligkeit der Unternehmen für Sicherheitslücken leider sofort identifiziert. So berichtet die Europäische Agentur für Cybersicherheit ENISA von einer Zunahme von 600% beim Aufkommen von Phishing-Emails. Sicherheitsbeauftragte und CIOs suchen also akut nach einer schnellen und effektiven Lösung, um ihre Mitarbeiter in Punkto IT-Sicherheit abzuholen und so auch Compliance-Pflichten zu erfüllen“, so Hellemann.

Auch vor der Corona-Krise war das innovative Unternehmen bereits auf Wachstumskurs. So zählen Firmen wie Rossmann oder Vattenfall, aber z.B. auch das IT-Sicherheits-Unternehmen Avira zu den Kunden von SoSafe, die Kundenbasis wächst rasant. „Das zeigt sich auch in unseren Geschäftszahlen: so rechnen wir innerhalb dieses Jahres noch mit einer Vervierfachung unseres Umsatzes im Vergleich zum letzten Jahr“, so Hellemann. Auch sucht das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln derzeit massiv nach neuen Mitarbeitern für das aktuell 55-köpfige Team – trotz Corona.

Basis des schnellen Wachstums ist auch der technologische Innovationsanspruch von SoSafe. „Wir sind beispielsweise der einzige Anbieter am Markt, der vollkommen automatisiert Lerninhalte in den Systemen unserer Kunden kontinuierlich updaten und maßgeschneidert auf das Unternehmen anpassen kann. Diese Features sind Resultate unser absoluten Kundenzentrierung – sowohl auf die Admins als auch die End-Nutzer. Das ist ein Umdenken im Bereich IT-Sicherheit, wo Usability und Nutzerzentrierung bisher eher Ausnahme als Regel sind“, erklärt Niklas Hellemann.

Diesen Produktvorsprung möchte SoSafe nun weiter ausbauen und zudem die Internationalisierung vorantreiben. Das Team von Acton Capital, mit seinen Erfahrungen im Bereich Scale-Ups und B2B SaaS, ist hierfür der perfekte Partner. „Über 70% der Unternehmen in Deutschland möchten künftig Ihre Investitionen in IT-Sicherheit erhöhen. Training und Awareness werden hier einen großen Teil einnehmen. Das sehen wir auch daran, dass Marktschätzungen stark nach oben korrigiert wurden“, erklärt Christoph Braun, Managing Partner bei Acton Capital. „Wir freuen uns sehr, ein Team zu unterstützen, das an einem hochgradig relevanten Innovations-Thema arbeitet: denn Organisationen vor der massiven Anzahl an menschenbasierten Cyberangriffen zu schützen, ist nicht nur in Zeiten der Krise wichtig, sondern wird auch dauerhaft zur Sicherung der Wertschöpfung beitragen“.

Über Acton Capital

Acton Capital ist ein internationaler Wagniskapitalgeber mit Sitz in München. Seit 1999 investiert das Acton Team – mittlerweile aus dem fünften Fonds – in technologiebasierte Geschäftsmodelle mit regionalem Fokus auf Europa und Nordamerika. Acton Capital unterstützte mittlerweile mehr als 80 Startups, u.a. internationale Marktführer wie Abebooks, AlphaSights, Clio, HomeToGo, Mambu und MyTheresa). In den letzten Jahren lagen Investitionsschwerpunkte insbesondere in den Bereichen FinTech, Future of Work, Consumer Health, Mobility & Logistics sowie SaaS. www.actoncapital.com

Über Global Founders Capital

Global Founders Capital (GFC) ist ein führender internationaler Venture Capital-Investor, aktiv rund um den Globus mit mehreren lokalen Niederlassungen in Europa, den USA, Südamerika und Asien. In den letzten zwei Jahrzehnten hat das Team hinter GFC über 500 Unternehmer weltweit dabei unterstützt, große Ideen zu großen, erfolgreichen Firmen zu entwickeln. Zu den bekanntesten globalen Erfolgsgeschichten mit GFC-Beteiligung zählen unter anderem Unternehmen wie Facebook, LinkedIn, Slack, Eventbrite, Canva, Away Travel, HomeAway, Zalando, Revolut, Funding Circle, Lazada, Traveloka, Trivago, Jumia, HelloFresh, und Delivery Hero. Weitere Information unter www.globalfounderscapital.com

Über SoSafe Cyber Security Awareness

Die SoSafe GmbH mit Sitz in Köln ist ein auf IT-Sicherheit und Awareness-Building spezialisierter Anbieter digitaler Schulungslösungen. Das rund 55-köpfige Team reicht vom IT-Sicherheits-Experten bis zum Lernpsychologen. Die Awareness-Plattform von SoSafe sensibilisiert, schult und testet Mitarbeiter im Umgang mit allen Arten von Cybergefahren. Das Training verläuft interaktiv, motivierend und zu 100 % datenschutzkonform, wodurch die Lösung gerade auch von Personalvertretungen und Mitarbeitern äußerst positiv aufgenommen wird. Mit verständlichen KPIs und einem differenzierten Reporting wird der Erfolg von Cyber-Security-Schulungsmaßnahmen endlich messbar und sichtbar. Weitere Informationen unter www.sosafe.de

Rückfragen beantworten wir gerne via presse@sosafe.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SoSafe GmbH
Ehrenfeldgürtel 76
50823 Köln
Telefon: +49 (221) 2910-5993
https://sosafe.de

Ansprechpartner:
Lukas Schaefer
E-Mail: info@sosafe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel