Die Dymax Corporation erweitert ihre Produktpalette mit der Einführung des Verkapselungsmaterials Dymax Multi-Cure® 9037-F. Das Produkt härtet sekundenschnell unter Einwirkung von UV/sichtbarem Licht aus und ein sekundärer Wärmehärtungsprozess ermöglicht auch die Aushärtung in den Schattenzonen, die auf Leiterplatten durch Bauteile mit höherem Profil entstehen.

Das Material zeichnet sich durch verbesserte Flexibilität und Belastbarkeit bei einer Vielzahl von Anwendungen wie Glob-Top, Chip-on-Board, Chip-on-Flex, Chip-on-Glass und Wire-Tacking/Bonding aus. Es eignet sich besonders für die Verkapselung kritischer Bauteile auf flexiblen und starren Leiterplattenmaterialien wie FR-4, Kapton® und Glas und enthält keine scharfen, abrasiven, mineralischen oder Glasfüllstoffe, durch die feine Drähte beschädigt werden könnten. Erhältlich ist das neue Produkt von Dymax in drei verschiedenen Größen: 10 Gramm, 30 Gramm und 300 Gramm.

Dymax Multi-Cure® 9037-F hat eine ausgezeichnete Feuchtigkeits- und Wärmebeständigkeit und ist somit bestens als Korrosionsschutz für Drahtbonding-Verbindungen in Batterie-Management-Systemen geeignet. Weitere Anwendungsbereiche sind die Verkapselung von Bauteilen auf Leiterplatten, die in ADAS- und Infotainmentsystemen von Kraftfahrzeugen, in der Luft- und Raumfahrt und in der Unterhaltungselektronik zu finden sind. Bei der Entwicklung des Materials wurde die blaue Fluoreszenztechnologie integriert. So ist das Material auf verkapselten Leiterplattenmodulen sehr gut erkennbar, wenn diese bei der visuellen Qualitätsprüfung mit Schwarzlicht bestrahlt werden.


Weitere Informationen zum Unternehmen: www.dymax.com

Über die DYMAX Europe GmbH

Dymax ist ein internationaler Hersteller und Anbieter von lichthärtenden Materialien, Aushärtungs- und Dosiersystemen. Das internationale Unternehmen mit europäischem Sitz in Wiesbaden bietet Komplettlösungen für industrielle Anwendungen in den Bereichen Medizintechnik, Elektronik- und Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik u.v.m. Ebenso unterstützt es Hersteller bei der Entwicklung individueller Prozesslösungen. Ihren Hauptsitz hat die Dymax Corporation in Torrington, Connecticut, USA. Gegenwärtig beschäftigt der Hersteller weltweit rund 400 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in Deutschland, Irland, Singapur, China und Korea.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DYMAX Europe GmbH
Kasteler Straße 45
65203 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 962-7900
Telefax: +49 (611) 962-9440
http://www.dymax.de

Ansprechpartner:
Dr. Lydia Duhm-McCann
Product Management
E-Mail: lduhmmccann@dymax.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel