Nach fast sechs Jahren als Präsident und CEO hat sich Magnus Hall entschieden, Vattenfall zu verlassen. Der Verwaltungsrat beginnt umgehend mit der Suche für eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger.

"Magnus Hall hat mit Führungsstärke und großem Einsatz sowohl für das Unternehmen als auch für die Energiewende die Position von Vattenfall erheblich verbessert. Er hinterlässt ein finanziell starkes und stabiles Vattenfall mit einem klar definierten Ziel, ein Leben ohne fossile Brennstoffe innerhalb einer Generation zu ermöglichen. Im Namen des Verwaltungsrats möchte ich Magnus Hall unseren aufrichtigen Dank aussprechen und ihm für sein Engagement für Vattenfall danken," sagt Lars G. Nordström, Vorsitzender des Verwaltungrats der Vattenfall AB.

"Nach vielen spannenden und inspirierenden Jahren als CEO von Vattenfall habe ich mich entschieden, mein Amt niederzulegen. Es war eine unglaublich inspirierende Reise zusammen mit engagierten Kolleginnen und Kollegen sowohl im Führungsteam als auch im gesamten Unternehmen, die alle mit großem Einsatz daran gearbeitet haben, um Vattenfall zu seiner jetzigen Position zu verhelfen. Vattenfall ist eine treibende Kraft auf dem Weg zu einer Zukunft ohne fossile Energieträger und ich werde mich bis zur Ernennung meiner Nachfolgerin oder meines Nachfolgers weiterhin voll engagieren," sagt Magnus Hall.


"Der Verwaltungsrat beginnt umgehend mit der Suche für eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger, um den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten. Die bestehende Strategie und die finanziellen Ziele von Vattenfall bleiben unverändert bestehen," sagt Lars G. Nordström.

Magnus Hall wird Vattenfall spätestens am 31. Januar 2021 verlassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vattenfall GmbH
Chausseestr. 23
10115 Berlin
Telefon: +49 (30) 8182-22
Telefax: +49 (30) 8182-3950
http://www.vattenfall.de

Ansprechpartner:
Stefan Müller
Vattenfall Europe AG
Telefon: +49 (30) 818223-20
Fax: +49 (30) 818223-15
E-Mail: stefan.mueller@vattenfall.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel