Die Online-Plattform elab2go bietet als mobiles Engineering Lab überall und jederzeit einen Einblick in neue Technologien und Trends im Kontext von Industrie 4.0. Im Rahmen einer Web-Seminar-Reihe steht das Projektteam der Hochschule Kaiserslautern außerdem jeden ersten Freitag im Monat persönlich für eine Vorstellung der Plattform und der Live-Demonstratoren zur Verfügung.

Beim elab2go handelt es sich um eine Online-Plattform, die Themen rund um aktuelle Technologien und Trends im Rahmen von Industrie 4.0 in den Fokus setzt. Erste Einblicke in wichtige Bereiche moderner Produktionsprozesse wie Predictive Maintenance, Maschinelles Lernen, Web-Technologien und Internet der Dinge werden anhand von didaktisch aufbereiteten Demonstratoren vermittelt. Dieser Überblick zeigt, welche späteren praktischen Anwendungen und Arbeitsfelder im Ingenieurwesen beispielsweise möglich sind.

Das Mobile Engineering Lab elab2go bietet Studieninteressierten und Studierenden, aber auch mittelständischen Unternehmen und allen Interessierten einen übersichtlichen und einfachen Einstieg in diese Technologien.


Die Demonstratoren sind nach dem Learning-by-Doing Prinzip aufgebaut. Zu dem jeweiligen Anwendungsgebiet werden dabei folgende Fragen beantwortet:

  • Warum ist dieses Gebiet für Ingenieur*innen interessant?
  • Welche Anwendungen in der Praxis gibt es schon dazu?
  • Welche Grundlagen, z.B. Software, Programmiersprachen, benötige ich für einen Einstieg?

Zur Unterstützung und Vereinfachung des Erlernens neuer Technologien werden Anwendungsbeispiele vorgestellt, die durch Schritt-für-Schritt-Anleitungen eine schnelle Einarbeitung und ein erstes Kennenlernen der benötigten Programmiersprachen und Entwicklungs-Umgebungen (R, MATLAB, Python) ermöglichen. Ergänzend zu den Schritt-für-Schritt-Anleitungen im Rahmen des Learning-by-Doing Prinzips bieten die Lernvideos des elab2go einen weiteren Einblick in den Umgang mit der Software.

Jeder Demonstrator schließt mit der Interpretation der Ergebnisse des Anwendungsbeispiels und dessen Einordnung in einen praktischen Kontext ab. Neben dem ersten Einblick und dem Überblick, den das elab2go in Themengebiete von Industrie 4.0 liefert, erfolgt also auch ein abschließender Ausblick auf andere Anwendungen in diesem Bereich und alternative Verfahren.

Der nächste Termin der Web-Seminar-Reihe ist Freitag, 07.08.2020, um 12:00 Uhr. Alle Termine sind unter https://www.hs-kl.de/… zu finden.

Das Mobile Engineering Lab elab2go ist Teil des Verbundvorhabens Offene Digitalisierungsallianz Pfalz und angesiedelt im Innovationsbereich Produkte. Die Offene Digitalisierungsallianz Pfalz ist ein Verbundvorhaben der Hochschule Kaiserslautern, der Technischen Universität Kaiserslautern sowie des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik. Das Vorhaben wird im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert.

Weitere Informationen im Internet:

www.offenedigitalisierungsallianzpfalz.de 

www.elab2go.de 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Kaiserslautern
Schoenstraße 11
67659 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 3724-0
Telefax: +49 (631) 3724-2105
https://www.hs-kl.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Eva Maria Kiss
Telefon: +49 (631) 3724-2214
E-Mail: evamaria.kiss@hs-kl.de
M. Sc. Anke Welz
Telefon: +49 (631) 3724-2236
E-Mail: anke.welz@hs-kl.de
Wolfgang Knerr
Pressestelle Campus Zweibrücken
Telefon: +49 (631) 3724-5136
E-Mail: wolfgang.knerr@hs-kl.de
Elvira Grub
Pressearbeit
Telefon: +49 (631) 3724-2163
Fax: +49 (631) 3724-2334
E-Mail: presse@hs-kl.de
Christiane Barth
Pressestelle Campus Pirmasens
Telefon: +49 (631) 3724-7081
E-Mail: christiane.barth@hs-kl.de
Prof. Dr. Hans-Joachim Schmidt
Präsident
Telefon: +49 (631) 3724-2100
E-Mail: praesident@hs-kl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel